SV Lichtenberg 47 – Chemnitzer FC: Chemnitz lässt nichts anbrennen

Am Samstag begrüßte Lichtenberg Chemnitz. Die Begegnung ging mit 2:0 zugunsten der Gäste aus.
Regionalliga Nordost: SV Lichtenberg 47 – Chemnitzer FC, 0:2 (0:1)

Auf dem Papier ging der Chemnitzer FC als Favorit ins Spiel gegen den SV – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war.

Lukas Stagge ließ sich in der 26. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 1:0 für Chemnitz. Das Team von Coach Christian Tiffert führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. Mit einem Wechsel – Leon Gaedicke kam für Max Winter – startete SV Lichtenberg 47 in Durchgang zwei. Murat Tik setzte auf neues Personal und brachte per Doppelwechsel Efraim Gakpeto und Quentin Seidel auf den Platz (64.). Mit Furkan Kircicek und Felix Brügmann nahm Christian Tiffert in der 70. Minute gleich zwei Spieler aus der Startformation vom Feld. Ersetzt wurden sie von Stanley Keller und Michel Ulrich. Der CFC baute die Führung in der Nachspielzeit aus, als Ulrich in der 90. Minute traf. Schließlich sprang für den Chemnitzer FC gegen Lichtenberg ein Dreier heraus.

Der SV muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Für den Gastgeber gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von sieben Punkten aus fünf Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Trotz der Schlappe behält SV Lichtenberg 47 den 14. Tabellenplatz bei. In der Verteidigung von Lichtenberg stimmt es ganz und gar nicht: 22 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Zwei Siege, drei Remis und fünf Niederlagen tragen zur Momentaufnahme des SV bei. Der Ertrag der vergangenen fünf Spiele ist überschaubar bei SV Lichtenberg 47. Von 15 möglichen Zählern holte man nur fünf.

Chemnitz bleibt mit diesem Erfolg weiterhin auf dem neunten Platz. Der CFC verbuchte insgesamt vier Siege, drei Remis und drei Niederlagen. Der Chemnitzer FC ist seit drei Spielen unbezwungen.

Lichtenberg stellt sich am Sonntag (13:00 Uhr) beim FC Carl Zeiss Jena vor, einen Tag vorher und zur selben Zeit empfängt Chemnitz den ZFC Meuselwitz.

© Retresco
Top News
Sport news
Biathlon: Nach Dolls Strafrunde: Biathleten zum WM-Auftakt Sechster
Das beste netz deutschlands
Keinen Dienstleister nehmen: Darum sollten Sie Ihre Online-Verträge selbst kündigen
Gesundheit
Poststreik und Winterkälte: Apotheker warnen vor unbrauchbaren Medikamenten durch Kälte
Das beste netz deutschlands
Featured: #Erdbebenhilfe: Vodafone unterstützt die Betroffenen der Katastrophe in der Türkei und Syrien
Das beste netz deutschlands
Featured: Fritz!Box-Update ohne Internet durchführen: So geht’s
Games news
Featured: FORSPOKEN: Alle Zauber in der Übersicht
Games news
Featured: Goose Goose Duck: Alle Codes im Februar 2023
Tv & kino
Featured: Big Sky Staffel 4: Das wissen wir bereits