Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Nothing Phone (3): Die Gerüchte zum neuen Flaggschiff im Überblick

Verbesserter Prozessor, ein helleres Display und ein baldiger Release-Termin: Um das Nothing Phone (3) ranken sich einige Gerüchte. Hier findest Du alle Spekulationen und bereits bekannten Informationen zum nächsten Nothing-Flaggschiff.
Nothing Phone (3): Die Gerüchte zum neuen Flaggschiff im Überblick
Nothing Phone (3): Die Gerüchte zum neuen Flaggschiff im Überblick © iStock/Marco_Piunti

Hinweis: Bitte beachte, dass es sich bei allen Angaben in diesem Artikel um Gerüchte handelt. Sichere Informationen zu Ausstattung, Release und Preis des Nothing Phone (3) haben wir erst, wenn der Hersteller das Smartphone offiziell vorstellt.

Nothing Phone (3): Das Wichtigste in Kürze

• Das Nothing Phone (3) wird wahrscheinlich im Juli 2024 vorgestellt.

• Vermutlich behält das Smartphone das bisherige Design bei.

• Der neue Prozessor soll KI-Funktionen ermöglichen.

• Der Preis könnte etwas höher sein als bisher und beim Einsteigermodell bei 650 bis 700 Euro liegen.

Release des Nothing Phone (3): Wird das Smartphone im Juli 2024 vorgestellt?

Erst im April 2024 hat Nothing sein Mittelklasse-Smartphone Nothing Phone (2a) auf den Markt gebracht, eine abgespeckte Version des Nothing Phone (2). Und bald wird wohl eine neue Generation herauskommen – das Nothing  Phone (3). Offiziell angekündigt hat der Hersteller das Flaggschiff-Handy bisher nicht. Gerüchte gibt es aber schon.

Vermutlich stellt die Firma das Handy im Juli 2024 vor. Alles andere wäre eine Überraschung, da die Vorgänger ihr Debüt jeweils in diesem Monat feierten.

Nothing Phone (2): Alle Infos zu Specs und Co.

Bisher folgte der Marktstart der neuen Nothing-Smartphones jeweils sehr schnell auf die offizielle Vorstellung. Der Verkaufsstart der dritten Generation dürfte darum ebenfalls im Juli 2024 erfolgen – wahrscheinlich nur wenige Tage nach dem offiziellen Launch.

Für einen baldigen Marktstart spricht ebenfalls, dass das Smartphone bereits in einer Datenbank bei Nothing auftaucht. Das meldet die Webseite Android Headlines. Demnach läuft das Gerät unter dem Codenamen „Tetris” und trägt die Modellnummer A015. Bei Twitter/X hatte zuvor bereits ein User namens Dylan Roussel vom „Tetris”-Modell gesprochen. Das ebenfalls erwähnte „PacManPro” könnte eine weitere Version des Nothing Phone (2a) sein, das unter dem Codenamen „PacMan” gelaufen war.

Der Preis des Nothing Phone (3): Es könnte teurer werden

Das Nothing Phone (1) kostete zum Marktstart knapp unter 500 Euro, der Nachfolger Nothing Phone (2) war ab 650 Euro zu haben. Bislang ist offen, wie viel der Hersteller für die dritte Generation verlangt. Glaubt man der Gerüchteküche, könnte der Startpreis des Nothing Phone (3) ebenfalls bei rund 650 Euro liegen. Das hängt allerdings von der Ausstattung ab. Wenn das Handy etwa mit einer starken Kamera und KI-Funktionen auf den Markt kommt, könnte es 700 Euro und mehr kosten.

Die Angaben beziehen sich jeweils auf das Einsteigermodell mit 128 Gigabyte Speicher.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Display und Design des neuen Nothing-Smartphones

Alle bisher erschienenen Nothing-Smartphones haben ein einheitliches Design aus Glas und Aluminium – an dem dürfte der Hersteller auch nicht rütteln. Immerhin ist die halbtransparente Rückseite mit den LED-Streifen sehr auffällig und einprägsam. Nothing spricht von The Glyph: Die leuchtenden Elemente unter der Glasrückseite können verschiedene Infos übermitteln. Was genau, kannst Du selbst festlegen.

Ob es bei den elf Streifen des Nothing Phone (2) bleibt oder ob das neue Modell mehr LEDs bekommt, ist unklar. Wir gehen davon aus, dass Nothing die entsprechenden Features verbessert. Denkbar wären zum Beispiel weitere Lichtmuster und zusätzliche Möglichkeiten für Benachrichtigungen.

Zum Display gibt es bislang nur Spekulationen, aber keine Leaks. Das Nothing Phone (3) könnte dieselbe Bildschirmgröße wie der Vorgänger haben, also 6,7 Zoll (ca. 17 Zentimeter). Denkbar wäre jedoch ebenfalls ein leichter Zuwachs auf 6,8 Zoll (17,27 Zentimeter). Die Bildwiederholrate wird wohl weiterhin bei 120 Hertz liegen. Mehr wäre nur bei einem Gaming-Handy sinnvoll.

Glaubt man den Gerüchten zum Nothing Phone 3, erhält das Handy ein helleres Display. Ein Sprung von den bisherigen 1.600 Nits auf 2.000 Nits ist wahrscheinlich, um mit der Konkurrenz mitzuhalten.

Prozessor, Speicher und Akku des Nothing Phone (3)

Beim Prozessor des Nothing Phone (3) wird es sich wohl um einen Snapdragon 8s Gen 3 handeln, berichtet PhoneArena unter Berufung auf die indische Seite 91mobiles. Das ist zwar eine etwas schwächere und langsamere Variante des Snapdragon 8 Gen 3, aber im Vergleich zum Prozessor des Nothing Phone (2) ist der Chip in jedem Fall schneller und leistungsstärker. Er soll KI-Funktionen für die breite Masse ermöglichen.

Der Speicher dürfte wie bisher bei wahlweise 128, 256 oder 512 Gigabyte liegen. Dass Nothing ihn auf 1 TB aufstockt, ist zwar denkbar, aber unwahrscheinlich. Schließlich handelt es sich bei den Smartphones um Modelle der oberen Mittelklasse – und mehr Speicher würde den Preis erhöhen. Der Arbeitsspeicher wird wohl wie bislang 8 bzw. 12 Gigabyte betragen, abhängig vom verfügbaren Speicherplatz.

Zum Akku ist bisher nichts offiziell bekannt. Gerüchten zufolge wird Nothing sowohl die Kapazität als auch das Ladetempo erhöhen. Zum Vergleich: Das Nothing Phone (2) hat eine Akkukapazität von 4.700 Milliamperestunden und lässt sich mit maximal 45 Watt schnellladen (kabelgebunden). Zusätzlich unterstützt die zweite Generation kabelloses Laden mit bis zu 15 Watt und Reverse-Charging mit bis zu 5 Watt.

Android-14-Smartphones: Diese Handys von Samsung, Xiaomi & Co. bekommen das Update

Auf dem Nothing Phone (3) wird voraussichtlich Android 14 laufen. Wir gehen davon aus, dass der Hersteller wieder einige besondere Anpassungen bietet, etwa den schwarz-weißen Homescreen des Nothing Phone (2). Ein Update auf Android 15 sollte zeitnah möglich sein – schließlich bekommen auch die Vorgängermodelle das Betriebssystem-Upgrade.

Die Kamera des neuen Nothing-Flaggschiffs

Zum Kamera-Set-up des Nothing Phone (3) ist bis dato noch nichts durchgesickert. Behält der Hersteller die Dual-Kamera der Vorgängermodelle bei oder kommt eine dritte Kamera hinzu? Einige Expert:innen und Blogger:innen spekulieren, dass Nothing die Hardware entsprechend verbessern wird. Im Raum steht zum Beispiel eine Triple-Kamera, deren Linsen mit jeweils 48 Megapixeln auflösen. Eine der Linsen soll einen bis zu sechsfachen optischen Zoom unterstützen.

Es könnte aber auch sein, dass ein neuer Sony-Sensor zum Einsatz kommt, der bereits im OnePlus 12 und im Xiaomi 14 werkelt. Auch der neue Prozessor Snapdragon 8s Gen 3 soll für eine bessere Foto- und Videoqualität sorgen.

Nothing Phone (3): Die möglichen Specs in der Übersicht

Im Folgenden findest Du die möglichen Daten zur Ausstattung des kommenden Nothing-Flaggschiffs in der Übersicht. Bitte bedenke, dass es sich zu diesem Zeitpunkt nur um Gerüchte handelt.

Design: Glas und Aluminium mit Glyph-Rückseite

Display: 6,7 Zoll mit 2.000 Nits und 120 Hertz

Kamera: Dreifachkamera mit jeweils 48 Megapixeln, sechsfacher optischer Zoom

Chip: Snapdragon 8s Gen 3

Arbeitsspeicher: 8 oder 12 Gigabyte

Betriebssystem: Android 14 ab Werk

Akku: mehr als die bisherigen 4.700 Milliamperestunden; Schnellladen mit mehr als 45 Watt

Wasserdichtigkeit: noch keine Informationen/Gerüchte

Release: Juli 2024

Preis: ab 650 Euro

Dieser Artikel Nothing Phone (3): Die Gerüchte zum neuen Flaggschiff im Überblick kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
77. Filmfestival in Cannes
Tv & kino
US-Regisseur Sean Baker gewinnt Goldene Palme
Prinz William
People news
Prinz William zeigt sich bei englischem Pokalfinale
Kevin - Allein zu Haus
Tv & kino
Anwesen aus «Kevin - Allein zu Haus» steht zum Verkauf
Smartphone
Internet news & surftipps
Messenger ICQ macht nach mehr als 27 Jahren dicht
Tiktok
Internet news & surftipps
Bundeswehr will auf Tiktok um Nachwuchs werben
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
Das beste netz deutschlands
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
Vincent Kompany
Fußball news
Bericht: Kompany wird neuer Bayern-Trainer
Tigermücke
Gesundheit
Was Reisende über das Dengue-Fieber wissen sollten