FC Rot-Weiß Erfurt – SV Lichtenberg 47: Erfurt filetiert Lichtenberg

Der FC Rot-Weiß Erfurt zog dem SV das Fell über die Ohren: 0:5 lautete das bittere Resultat aus Sicht der Gäste.
Regionalliga Nordost: FC Rot-Weiß Erfurt – SV Lichtenberg 47, 5:0 (3:0)

Ein frühes Ende hatte das Spiel für David Hollwitz von SV Lichtenberg 47, der in der elften Minute vom Platz musste und von Kevin Owczarek ersetzt wurde. Samuel Biek trug sich in der 13. Spielminute in die Torschützenliste ein. Mit dem Toreschießen war noch lange nicht Schluss, als Abou Ballo vor den 3.458 Zuschauern den zweiten Treffer des Spiels für Erfurt erzielte. Mit dem 3:0 von Kay Seidemann für die Gastgeber war das Spiel eigentlich schon entschieden (25.). Der dominante Vortrag der Elf von Coach Fabian Gerber im ersten Spielabschnitt zeigte sich an der deutlichen Halbzeitführung. Bei Lichtenberg kam zu Beginn der zweiten Hälfte Hussein Chor für Oluwaseunnla Adekunle in die Partie. In der 53. Minute legte Nazzareno Ciccarelli zum 4:0 zugunsten des FC Rot-Weiß Erfurt nach. Eigentlich war der SV schon geschlagen, als Seidemann das Leder zum 0:5 über die Linie beförderte (59.). Gleich drei Wechsel nahm Erfurt in der 63. Minute vor. Kay Seidemann, Romario Hajrulla und Ciccarelli verließen das Feld für Robbie Felßberg, Simon Roscher und Calvin Tshilumba. Wenig später kamen Irfan Brando und Max-Fabian Wölker per Doppelwechsel für Emil Gustavus und Marius Ihbe auf Seiten von SV Lichtenberg 47 ins Match (66.). Am Ende fuhr Erfurt einen deutlichen Sieg ein. Dabei demonstrierte der FC Rot-Weiß Erfurt bereits in Hälfte eins großes Leistungsvermögen, als man Lichtenberg in Grund und Boden spielte.

Auch wenn die Aussagekraft der Tabelle noch begrenzt ist: Der FC Rot-Weiß Erfurt freut sich über einen Sprung im Klassement und steht nach dem Sieg aktuell auf Platz fünf.

Mit einer Ausbeute von 44 Punkten sicherte sich der SV in der letzten Saison Platz 13.

Für Erfurt steht der erste Saisonsieg, nachdem man davor ein Unentschieden einsammelte. Mit einem Sieg und einer Niederlage weist SV Lichtenberg 47 eine ausgeglichene Bilanz vor. Folgerichtig steht die Mannschaft von Coach Murat Tik im Mittelfeld der Tabelle.

Am kommenden Samstag tritt der FC Rot-Weiß Erfurt beim ZFC Meuselwitz an, während Lichtenberg einen Tag später Energie Cottbus empfängt.

© Retresco
Top News
Sport news
Biathlon: Nach Dolls Strafrunde: Biathleten zum WM-Auftakt Sechster
Job & geld
BGH-Urteil: Patient kann vor OP auch auf Bedenkzeit verzichten
Games news
Featured: Dragon Ball Z: Kakarot – Ultra-Instinct freischalten, so geht’s
Das beste netz deutschlands
Featured: Galaxy Note20 Ultra vs. Galaxy S23 Ultra: Ein lohnendes Upgrade?
Games news
Featured: One Piece: Odyssey – die besten Mods aus der Community
Das beste netz deutschlands
Keinen Dienstleister nehmen: Darum sollten Sie Ihre Online-Verträge selbst kündigen
Auto news
Alkoholverbot in der Binnenschifffahrt: Der Kapitän muss zur Blutprobe
Das beste netz deutschlands
Featured: #Erdbebenhilfe: Vodafone unterstützt die Betroffenen der Katastrophe in der Türkei und Syrien