Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

VfB Stuttgart mit Mut in den Südgipfel - Anton fraglich

Der VfB Stuttgart reist nach beeindruckenden Monaten mit Selbstbewusstsein nach München. Ob der Abwehrchef im Spitzenspiel gegen die Bayern dabei sein kann, ist offen.
Sebastian Hoeneß
Trainer Sebastian Hoeneß will mit dem VfB Stuttgart beim FC Bayern gewinnen und auf den zweiten Tabellenplatz vorrücken. © Tom Weller/dpa

Chefcoach Sebastian Hoeneß vom VfB Stuttgart macht sich nach eigener Aussage keine Gedanken über eine mögliche Zukunft als Trainerkandidat beim FC Bayern.

«Nicht mal eine Sekunde» habe er vor dem Topspiel der Fußball-Bundesliga darüber nachgedacht, sagte der 41-Jährige am Freitag: «Ich bin beim VfB Stuttgart». Das Einzige, was ihn vor dem Spiel beschäftige, sei eine gute Leistung seiner Mannschaft und Punkte, bekräftigte Hoeneß vor dem Südgipfel in München am Sonntag (19.30 Uhr/DAZN). 

«Auch wenn es eine Momentaufnahme ist, im Moment ist es ein Gipfelspiel. Es ist für uns natürlich eine schöne Konstellation», sagte der Coach der Schwaben und kündigte ein selbstbewusstes Auftreten an: «Gerade nach der Leistung gegen Leverkusen fahren wir sicher mit einem guten Gefühl nach München und mit dem Selbstverständnis, das wir uns jetzt über Wochen und Monate erarbeitet haben.»

«Du musst mutig sein»

Die Stuttgarter liegen nach dem Fast-Abstieg in der vergangenen Saison derzeit als Tabellendritter nur einen Punkt hinter den zweitplatzierten Münchnern, können mit einem Sieg vorbeiziehen und würden dann zum ersten Verfolger von Spitzenreiter Bayer Leverkusen werden. Der Werkself hatten die Schwaben zuletzt ein 1:1 abgetrotzt.

«Das alles Entscheidende ist, wenn du in München spielst, du musst mutig sein, du musst dir was zutrauen», sagte Hoeneß: «Du musst bereit sein, zu leiden, du musst bereit sein, alles reinzugeben in das Spiel, wenn du überhaupt eine Chance haben möchtest.»

Ob der VfB-Coach auf seinen in den vergangenen Tagen erkälteten Kapitän Waldemar Anton zurückgreifen kann, ist fraglich. «Es geht in die richtige Richtung, aber trotzdem müssen wir schauen, wie es weitergeht», sagte Hoeneß über den Abwehrspieler.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Protestaktion bei der Kunstbiennale
Kultur
Anti-Israel-Protest bei Kunstbiennale in Venedig
Travis Kelce
People news
Football-Star Travis Kelce wird Quizshow-Moderator
Alte Nationalgalerie
Kultur
Caspar David Friedrich und die deutsche Begeisterung
Olaf Scholz
Internet news & surftipps
«Hallo, hier ist Olaf Scholz»: Ampel jetzt auch auf WhatsApp
Android 15: Neuerungen, Release & Co. im Überblick
Handy ratgeber & tests
Android 15: Neuerungen, Release & Co. im Überblick
Tastatur eines Laptops
Internet news & surftipps
Hintertür für Windows: Russische Schadsoftware entdeckt
Dortmunder Jubel
Fußball news
«Geschichte geschrieben»: Dortmund träumt von Wembley
Mann mit Lesebrille am Smartphone
Job & geld
Arbeit am Bildschirm: Welche Brille brauche ich?