Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Das ist der Grund: E-Mail-Adresse in Whatsapp hinterlegen

Neben der Telefonnummer kann man bei Whatsapp nun auch die Mail-Adresse angeben. Dafür gibt es einen wichtigen Grund. Und der heißt: Sicherheit. So geht's.
Eine Frau öffnet WhatsApp auf einem Smartphone
Zur Verifizierung: Im Messenger WhatsApp kann jetzt auch eine E-Mail-Adresse hinterlegt werden. © Fabian Sommer/dpa/dpa-tmn

Im Messenger Whatsapp kann nun auch eine E-Mail-Adresse hinterlegt werden. Damit sollen Nutzerinnen und Nutzer eine zusätzliche Möglichkeit erhalten, sich als Inhaber eines Nutzerkontos zu legitimieren. Der Eintrag ist in den Einstellungen unter «Konto/E-Mail-Adresse» möglich.

Wofür dient das Ganze: Bislang meldet man sich per Telefonnummer beim Messenger an. Wird etwa ein neues Telefon eingerichtet, gibt es einen Freischaltcode per SMS. Wer seine Mail-Adresse hinterlegt, kann sich diesen Code nun auch dorthin schicken lassen. Die eingetragene E-Mail-Adresse ist laut Whatsapp für andere Nutzer nicht sichtbar.

Per E-Mail wieder Zugriff auf das Whatsapp-Konto bekommen

Die E-Mail-Adresse hat aber noch eine weitere Funktion: Mit ihr lässt sich die Verifizierung in zwei Schritten zurücksetzen. Die bietet Whatsapp als Sicherheitsmaßnahme gegen die unerlaubte Übernahme von Konten an. Hierbei wird ein sechsstelliger PIN-Code festgelegt, den Nutzerinnen und Nutzer zusätzlich bei der Anmeldung eingeben müssen. Hat man diese PIN vergessen, kann man den Prozess über die hinterlegte Mail-Adresse zurücksetzen. 

So geht es: Verifizierung in zwei Schritten in Whatsapp einrichten

  1. In der App über das Dreipunktemenü oben rechts die Einstellungen öffnen
  2. Im Bereich «Konto» den Punkt «Verifizierung in zwei Schritten» auswählen und «Aktivieren» drücken
  3. Jetzt wird eine sechsstellige PIN eingegeben. Damit man sie nicht vergisst, wird sie regelmäßig abgefragt
  4. Nun eine E-Mail-Adresse hinterlegen. Mit ihr lässt sich die Sicherheitsmaßnahme zurücksetzen, falls die PIN vergessen wird. Der Schritt lässt sich auch überspringen, falls man nur die PIN nutzen will
  5. Als letztes Mail-Adresse bestätigen und «Speichern» oder «Fertig» auswählen

Wichtig: Whatsapp gibt an, dass eingetragenen E-Mail-Adressen nicht mit einer Testmail oder einer Bestätigung überprüft werden. Deswegen beim Eintragen besonders sorgfältig sein.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Ian Paice und Ian Gillan
Musik news
Neuer Gitarrist, neue Energie: Deep Purple in Bestform
Wahlkampf in den USA - Parteitag der Republikaner
Musik news
Kid Rock bei Republikaner-Parteitag: «Kämpft, kämpft»
Wahlkampf in den USA - Parteitag der Republikaner
People news
Hulk Hogan heizt Publikum bei Republikaner-Parteitag an
Ein Mann arbeitet am PC
Das beste netz deutschlands
NAS-Systeme im Test: Welche Netzwerkspeicher überzeugen?
Sitzung Europäisches Parlament - Wahl Kommissionspräsidentin
Internet news & surftipps
Für jeden etwas: Von der Leyens Pläne für zweite Amtszeit
Passworteingabe auf einer Webseite
Das beste netz deutschlands
GMX und Web.de bekommen Passwort-Check
Svetislav Pesic
Sport news
Pesic hält US-Basketballer für bestes Team der Geschichte
Parry Sound auf dem Huronsee
Reise
Kreuzfahrt, hart an der Grenze: Über die Großen Seen