Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

«Das macht uns stolz»: Holstein Kiel ist Wintermeister

Holstein Kiel gelingt mit dem 3:0 gegen Hannover 96 ein starker Hinrunden-Abschluss. Ein völlig neu formiertes Team überwintert jetzt auf einem direkten Aufstiegsplatz
Holstein Kiel - Hannover 96
Kiels Spieler (in der Mitte Kiels Lewis Holtby) feiern den Sieg. © Axel Heimken/dpa

«Spitzenreiter, Spitzenreiter, hey, hey», sangen die Fans von Holstein Kiel und feierten einen perfekten Hinrunden-Abschluss. Mit einem souveränen 3:0 gegen Hannover 96 gelang Kiel am Samstagabend der fünfte Sieg in Serie in der 2. Fußball-Bundesliga. «Wir freuen uns über die Tabellensituation, die Punkte und auch die Art und Weise, wie wir spielen. Das macht uns sehr stolz», sagte Trainer Marcel Rapp.

Was vor der Saison niemand erwarten konnte: Ein völlig neu formiertes Team ist nach dem 1:1 des FC St. Pauli gegen Wehen Wiesbaden jetzt Wintermeister und Aufstiegskandidat. Die großen Namen der Liga laufen Holstein nach dem Ende der Hinrunde hinterher.

Denn die Kieler nahmen im vergangenen Sommer einen großen Umbruch vor. 15 Spieler verließen den Verein, darunter langjährige Leistungsträger wie Ex-Kapitän Hauke Wahl, Routinier Fin Bartels oder Flügelspieler Fabian Reese. Im Gegenzug kamen elf neue Spieler hinzu. Dennoch gab es keinerlei Anpassungsprobleme. Schon vier der ersten fünf Saisonspiele wurden direkt gewonnen.

«Ich glaube, dass mit den Zugängen viel richtig gemacht wurde», sagte der Stürmer Benedikt Pichler am Samstagabend. «Jeder einzelne Spieler, der geholt wurde, ist wirklich extrem hungrig. Es sind keine Spieler dabei, die Kiel als letzten Karriereschritt sehen und die Karriere langsam ausklingen lassen wollen. Gerade für die jungen Spieler ist es vielmehr eine geile Möglichkeit, sich zu entwickeln.»

Beispiele dafür sind der 19-jährige Außenverteidiger Tom Rothe, der von Borussia Dortmund ausgeliehen wurde. Oder der 20-jährige Innenverteidiger Colin Kleine-Bekel, der in Dortmund ausgebildet wurde, seit Sommer 2022 aber fest in Kiel unter Vertrag steht und bereits vier Länderspiele für die deutsche U21-Nationalmannschaft bestritt.

Eine weitere Stärke ist die Breite des Kaders, insbesondere im Sturm. Dass die beiden bis dato erfolgreichsten Torjäger Pichler (7 Tore) und Steven Skrzybski (5 Tore) die letzten beiden Spiele der Hinrunde verpassten, ließ sich dank des japanischen Nationalspielers Shuto Machino und des aufstrebenden Fiete Arp problemlos kompensieren. Besonders Arp befindet sich in einer starken Form. Der ehemalige Stürmer des HSV und des FC Bayern München traf auch gegen Hannover zweimal (27./45.). Das 1:0 hatte Timo Becker (25.) erzielt.

«Für mich ist das einfach ein geiler Abschluss, weil ich mir das hart arbeitet habe», erklärte Arp. Über die Chancen im Aufstiegsrennen sagte er: «Wir machen uns keinen großen Druck. Ich denke, wir haben einfach einen positiven Aufschwung. Wir haben das Selbstvertrauen, das wir uns erspielt haben, und wir haben diesen Hunger, weiterhin Punkte zu holen und oben dranzubleiben.»

Die Rückrunde startet für Holstein Kiel am 19. Januar - wieder mit einem Nordduell. Dann ist der Abstiegskandidat Eintracht Braunschweig im Holstein-Stadion zu Gast.

Redaktionshinweis: Wintermeisterschaft und Ergebnis von St. Pauli im 2. Absatz

© dpa ⁄ Oliver Jensen, dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
24 Stunden Joko und Klaas
Tv & kino
Joko und Klaas waren ein Tag ProSieben
Manta Manta
Tv & kino
Prozess um «Manta Manta - Zwoter Teil»
André Eisermann
People news
Schauspieler Eisermann: Cannabis-Debatte ist überzogen
Online-Plattform Tiktok
Internet news & surftipps
US-Gesetz zu Tiktok-Verkauf nimmt Fahrt auf
Tiktok
Internet news & surftipps
US-Repräsentantenhaus stimmt erneut für Tiktok-Verkauf
Künstliche Intelligenz
Internet news & surftipps
Mehrheit hat noch keine KI genutzt
Jonathan Burkardt
1. bundesliga
Mainz erhöht Druck: «Wird mit unseren Gegnern etwas machen»
Untersuchung beim Arzt
Job & geld
Wann muss ich einer Einstellungsuntersuchung zustimmen?