Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Galaxy Z Fold6: Kommt das breitere Display? Alle Gerüchte

Samsung hat im August 2023 die letzte Ausführung seiner Foldables vorgestellt – mittlerweile gibt es zahlreiche Gerüchte zum Galaxy Z Fold6. Hier erfährst Du, welche Informationen zum großen Falt-Smartphone derzeit kursieren – zum Beispiel zu Ausstattung, Kamera, Preis und Release.
Galaxy Z Fold6: Kommt das breitere Display? Alle Gerüchte
Galaxy Z Fold6: Kommt das breitere Display? Alle Gerüchte © picture alliance / newscom | KEIZO MORI

Wichtig: Beachte bitte, dass alle Informationen in diesem Artikel auf Gerüchten und Spekulationen basieren. Betrachte die Leaks daher mit Vorbehalt. Genauere Informationen zur Ausstattung und zum Namen des Galaxy Z Fold 2024 sind erst verfügbar, sobald Samsung das Falt-Handy offiziell präsentiert.

Wir halten Dich auf dem neuesten Stand, ob sich die Vermutungen in diesem Artikel bestätigen oder als falsch erweisen.

Bis zu 1000 Mbit/s für Dein Zuhause im Vodafone Kabel-Glasfasernetz.

Galaxy Z Fold6: Das Wichtigste in Kürze

• Das Galaxy Z Fold6 erscheint voraussichtlich im Sommer 2024.

• Zu den Neuerungen gehört Gerüchten zufolge ein größeres Außendisplay und der Snapdragon 8 Gen 3.

• Das Falt-Smartphone soll dünner und leichter als sein Vorgänger sein.

• Das Foldable könnte außerdem einen Steckplatz für den S Pen bieten.

Release: Wann erscheint das Galaxy Z Fold 2024?

Hierzu gibt es inzwischen erste Informationen. Samsung zeigt traditionell in den Sommermonaten neue Premium-Geräte. Das soll auch dieses Jahr wieder der Fall sein: Angeblich plant Samsung für Anfang Juli 2024 ein Unpacked-Event, auf dem neben dem Galaxy Z Fold6 voraussichtlich auch das Galaxy Z Flip6 vorgestellt wird.

» Das Samsung Galaxy Z Fold5 mit Vertrag im Vodafone-Shop «

Zur Erinnerung: Das Galaxy Z Fold5 und Galaxy Z Flip5 hat Samsung Ende Juli 2023 offiziell vorgestellt.

Erwartet uns mehr als ein Modell?

Ein günstiges Galaxy Z Fold6 FE?

Möglicherweise veröffentlicht Samsung 2024 mehr als ein neues Galaxy Z Fold: So könnte Samsung unter dem Codenamen „Q6A” eine zweite (vermutlich günstigere) Variante des Galaxy Z Fold6 entwickeln. Möglicherweise erhält ein solches Modell den Namenszusatz „FE”, der für „Fan Edition” steht. Samsung bringt mitunter eine FE-Version seines aktuellen Galaxy-S-Modells heraus.

Mehr dazu ist bislang aber nicht bekannt. Wahrscheinlich dauert es auch noch eine Weile, bis wir konkretere Informationen zu den Plänen von Samsung für ein mögliches Galaxy Z Fold6 FE haben. Weitere Informationen zu einem günstigen Falt-Smartphone von Samsung findest Du in unserer Gerüchteübersicht zum Galaxy Z Fold FE.

… oder ein teures Galaxy Z Fold6 Ultra?

Aktuellen Gerüchten zufolge steckt hinter dem Kürzel „Q6A” möglicherweise etwas Gegensätzliches: ein teureres High-End-Modell, berichtet SamMobile. Samsung könnte diesen Ableger zum Beispiel als „Galaxy Z Fold6 Ultra” veröffentlichen.

Was könnte ein solches Ultra-Modell bieten, was nicht schon im Galaxy Z Fold6 steckt? Denkbar sind etwa ein größeres Display und ein Akku mit mehr Kapazität. Praktisch wäre zudem die Möglichkeit, den S Pen wie beim Galaxy S24 Ultra im Gehäuse verstauen zu können – und dazu nicht auf eine entsprechende zusätzliche Hülle angewiesen zu sein.

Design: Wird das Falt-Handy kantiger – und dünner?

So soll es aussehen

Inzwischen machen zahlreiche gerenderte Bilder die Runde, auf denen das Design des Galaxy Z Fold6 zu sehen sein soll. Sie stammen von dem Leak-Experten Steve Hemmerstoffer aka OnLeaks, der sie auf Smartprix veröffentlicht hat. Angeblich beruhen sie auf aktuellen Produktionszeichnungen des Falt-Handys.

Den bisherigen Leaks zufolge könnte das Galaxy Z Fold6 also ein ähnliches Design aufweisen wie das Galaxy S24 Ultra, das Samsung Anfang 2024 veröffentlicht hat.

» Das Galaxy S24 Ultra mit Vertrag im Vodafone-Shop «

Die Ecken seien Gerüchten zufolge nicht mehr so stark abgerundet wie bei den bisherigen Z-Fold-Modellen, sondern denen des Nubia Z60 Ultra ähnlich:

Dünner und leichter als der Vorgänger

Samsung soll daran arbeiten, sein Falt-Smartphone dünner zu gestalten, berichtet PhoneArena. Das bestätigt auch der Leaker Ice Universe: Ihm zufolge misst das Galaxy Z Fold6 im zugeklappten Zustand 12,1 Millimeter und im aufgeklappten Zustand 5,6 Millimeter.

Darüber hinaus soll das Foldable leichter werden: Es wiege insgesamt 239 Gramm – und damit genauso viel wie das OnePlus Open. Das Galaxy Z Fold5 bringt mit 253 Gramm deutlich mehr auf die Waage.

Zur Erinnerung: Das Galaxy Z Fold5 ist zusammengeklappt mit 13,4 Millimetern relativ dick – jedenfalls im Vergleich zu anderen Foldables. So weist das Pixel Fold von Google mit 12,1 Millimetern ein dünneres Profil auf, ebenso wie das OnePlus Open mit 11,7 Millimetern. Das Xiaomi Mix Fold 3, das im August 2023 erschienen ist, ist mit 10,9 Millimetern sogar noch dünner.

Pixel Fold im Test: Viel Technik auf großem Raum

Gehäuse aus Titan

Das Gehäuse des Galaxy Z Fold6 könnte aus Titan bestehen, berichtet unter anderem Android Authority. Auch in diesem Bereich könnte das neue Falt-Smartphone von Samsung also dem Galaxy S24 Ultra ähnlich sein.

Ebenso sei es laut SamMobile wahrscheinlich, dass die neue Version des Galaxy Z Fold nach IPX8 gegen das Eindringen von Wasser geschützt sei. Demnach könntest Du das Handy sogar für einen Moment untertauchen, ohne dass es dabei Schaden nimmt.

Farben

Zum Release soll das Galaxy Z Fold6 Gerüchten zufolge in mindestens drei Farben erscheinen: Dunkelblau, Silber und Pink.

Sollte dieses Gerücht der Wirklichkeit entsprechen, wäre dies eine Premiere. Bisher wurde kein Galaxy-Fold-Modell in Pink angeboten. Das letzte Mal, bei der Samsung ein Gerät dieser Serie in außergewöhnlicheren Farben präsentierte, war 2020 mit dem ursprünglichen Galaxy Fold, das in den Farben „Astro Blue” und „Martianisch Green” erhältlich war.

Galaxy Z Fold6: Fester Aufbewahrungsort für den S Pen?

Im Gegensatz zum Galaxy S24 Ultra hat das Galaxy Z Fold5 keinen Steckplatz für den S Pen im Gehäuse, obwohl das Foldable mit dem Eingabestift kompatibel ist.

Mit dem Release des Galaxy Z Fold 2024 könnte sich das ändern: Inzwischen sind Bilder zu einem US-Patent aufgetaucht, auf denen das Falt-Smartphone entweder an der Seite oder auf der Rückseite einen festen Aufbewahrungsort für den S Pen bietet.

Ob das Galaxy Z Fold6 aber wirklich einen Steckplatz für Eingabestift aufweisen wird, lässt sich nur schwer einschätzen. Häufig dauert es mehrere Jahre, bis ein Patent auch umgesetzt wird.

Display: Die größte Änderung?

Das größte Update beim Galaxy Z Fold6 erwartet Dich angeblich beim Außendisplay. Dieses soll in der Diagonale 6,3 Zoll messen (Galaxy Z Fold5: 6,2 Zoll). Außerdem erhalte der Außenbildschirm mit 22:9 ein neues Seitenverhältnis.

Zuletzt hat der Hersteller das Verhältnis beim Galaxy Z Fold4 angepasst – auf 23,1:9. Das klingt so ungewöhnlich, wie das Format auch tatsächlich ist: lang und schmal, kaum vergleichbar mit dem Bildschirm eines typischen Smartphones. Bewahrheitet sich das aktuelle Gerücht, wird Dir Samsung mit dem Galaxy Z Fold6 also ein gängigeres Seitenverhältnis liefern.

» Das Samsung Galaxy Z Fold5 gibt’s hier im Vodafone-Shop «

Das hört sich vielversprechend an. Denn in der Folge könnte sich auch das Design des faltbaren Displays ändern, das bislang wegen seiner fast quadratischen Form skeptisch beäugt wird. Ein Problem: Da es zum Beispiel nicht einmal annähernd Filme im 21,6:18-Verhältnis des Fold-Displays gibt, schaust Du Videos entweder mit dickem Balken oder stark beschnitten. Dies könnte sich 2024 ändern.

Samsung könnte die neue Generation seiner Falt-Smartphones mit einer neuen Displaytechnologie ausstatten, berichtet SamMobile. Demnach habe das Unternehmen den Markennamen Ironflex angemeldet. Dabei soll es sich um einen widerstandsfähigeren OLED-Bildschirm für faltbare Geräte handeln. Was genau sich hinter dem Begriff Ironflex verbirgt, ist aber noch nicht bekannt.

Kameras: Alles beim Alten

Der zumeist gut informierte Galaxy Club prognostiziert, dass Samsung auf das gleiche Set-up setzt, das bereits beim Galaxy Z Fold5 zum Einsatz kommt: Die Auflösung der Hauptkamera soll bei 50 Megapixel liegen.

Außerdem wird eine Ultraweitwinkelkamera mit 12 Megapixel und eine Frontkamera mit 10 Megapixel erwartet. Zur Telefotokamera gibt es bislang keine konkreten Gerüchte. Vielleicht bleibt es bei der bekannten Auflösung von 10 Megapixel und einem dreifach optischen Zoom.

Foldables 2024: Faltbare Smartphones im Überblick

Im Frühjahr 2024 verdichten sich die Hinweise darauf, dass Dich mit dem Galaxy Z Fold6 kein Kamera-Upgrade erwartet. Somit würde Samsung seit dem Galaxy Z Fold4 auf das gleiche Set-up setzen.

Akku und Laden: Noch Wünsche offen

Ähnlich sieht es beim Akku aus: Auch hier könnte die Galaxy-Fold-Reihe Android Authority zufolge ein Upgrade vertragen. Die beiden Akkus des Galaxy Z Fold5 erreichen gemeinsam eine Kapazität von 4.400 Milliamperestunden. Das reicht für einen Tag im normalen Betrieb, aber nicht länger.

Entsprechend ist hier ein Nennwert wünschenswert, der näher an die Marke von 5.000 Milliamperestunden heranrückt. Ob es tatsächlich so kommen wird, bleibt abzuwarten. Gerüchten zufolge wird sich die Akkukapazität beim kommenden Modell zwar erhöhen. Ein genauer Wert ist jedoch noch nicht durchgesickert – obwohl die Akkus bereits in der Datenbank einer indischen Behörde aufgetaucht sind, die für Zertifizierungen zuständig ist.

Auch bei der Ladegeschwindigkeit ist noch viel Luft nach oben: Mehr als 25 Watt Ladeleistung sollten im Jahr 2024 möglich sein. Wir sind gespannt, ob Samsung uns diesen Wunsch erfüllen wird.

Prozessor: Mit Snapdragon 8 Gen 3 ans Limit?

Laut bisherigem Kenntnisstand wird Samsung bei der Ausstattung nur kleinere Upgrades spendieren. Beim Antrieb ist davon auszugehen, dass der Hersteller den üblichen Wechsel auf die nächste Snapdragon-Generation vollzieht. Im Galaxy Z Fold6 wäre dann der Snapdragon 8 Gen 3 verbaut.

Der neue Top-Prozessor aus dem Hause Qualcomm hat sein Debüt im Oktober 2023 gefeiert und steckt unter anderem im Xiaomi 14. Der Chip bietet im Vergleich zu seinem Vorgänger (Snapdragon 8 Gen 2) eine verbesserte Grafik für Games sowie mehr KI-Leistung, wie etwa das Galaxy S24 Ultra eindrucksvoll demonstriert.

Betriebssystem und Updates: Gewohnt langer Support

Sehr wahrscheinlich wird Samsung das Galaxy Z Fold6 ab Werk mit Android 14 als Betriebssystem ausliefern, das durch die hauseigene Benutzeroberfläche One UI unterstützt wird.

Naheliegend ist auch der mutmaßliche Zeitraum, für den Du mit Updates rechnen kannst: sieben Jahre, berichtet etwa SamMobile. So lange unterstützt Samsung mutmaßlich alle (Flaggschiff-)Geräte, die nach dem Galaxy S24 erscheinen.

Galaxy Z Fold6: Preis bleibt stabil

Eine verlässliche Vorhersage zum Preis des Galaxy Z Fold6 ist noch nicht möglich. Wahrscheinlich hat sich Samsung bislang auch nicht festgelegt. Es ist allerdings davon auszugehen, dass der Hersteller das Preisniveau der bisherigen Geräte mindestens halten wird.

Experten zufolge soll die Serie preisstabil bleiben und tendenziell eher etwas günstiger werden. Die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) für die günstigste Variante des Galaxy Z Fold5 lag zum Release bei knapp 1.900 Euro.

Galaxy Z Fold6: Mutmaßliche technische Specs im Überblick

Im Folgenden listen wir für Dich die möglichen technischen Specs des Foldables übersichtlich auf. Bitte bedenke, dass es sich nur um Gerüchte und Spekulationen handelt, nicht um gesicherte Informationen.

Design: dünner, dem Galaxy S24 Ultra ähnlich

Display: neues Seitenverhältnis erwartet

Rückkamera: Weitwinkellinse mit 50 Megapixel

Frontkamera: 10 Megapixel

Prozessor: Snapdragon 8 Gen 3

Speicherkapazität: noch keine Infos

Akku: noch keine Infos

Preis: noch keine Infos

Release: Juli 2024

Dieser Artikel Galaxy Z Fold6: Kommt das breitere Display? Alle Gerüchte kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Stefan Bachmann
Kultur
Neuer Burgtheater-Chef zeigt Oppenheimer und Sisi
Mord mit Aussicht: So stehen die Chancen auf Staffel 6
Tv & kino
Mord mit Aussicht: So stehen die Chancen auf Staffel 6
Billie Eilish
Musik news
Billie Eilish im Videospiel Fortnite
Xiaomi Redmi Note 13 Pro 5G im Test: Viel drin für wenig Geld
Handy ratgeber & tests
Xiaomi Redmi Note 13 Pro 5G im Test: Viel drin für wenig Geld
Galaxy Z Flip6: Alle Gerüchte in der Übersicht
Handy ratgeber & tests
Galaxy Z Flip6: Alle Gerüchte in der Übersicht
Samsung Galaxy S24 FE: Wird es besser als das Galaxy S24?
Handy ratgeber & tests
Samsung Galaxy S24 FE: Wird es besser als das Galaxy S24?
Ralf Rangnick
Fußball news
Rangnick bei Bayerns Trainersuche immer mehr im Fokus
Crissy Field in San Francisco
Reise
San Francisco mit ehrenamtlichen Guides entdecken