Léas sieben Leben bei Netflix: Alle Infos zur neuen Mystery-Serie aus Frankreich

05.05.2022

Léas sieben Leben bei Netflix: Alle Infos zur neuen Mystery-Serie aus Frankreich © Netflix

Die neue Netflix-Produktion „Léas sieben Leben“ lässt ihre Protagonistin jeden Tag in einem anderen Körper erwachen – 30 Jahre in der Vergangenheit. Alles zu Start, Handlung und Cast der Mystery-Serie findest Du hier.

Der Start von Léas sieben Leben: Wann ist Release bei Netflix?

Léas sieben Leben basiert lose auf dem Roman „Les 7 vies de Léo Belami“ des französischen Autors Nataël Trapp. Charlotte Sanson („Wie ich ein Superheld wurde“) setzte die Buchvorlage als Serienadaption um, das Drehbuch verfasste ein größeres Autor:innenteam. Regie führten Julien Despaux und Émilie Noblet. Despaux arbeitete in der Vergangenheit bereits für Netflix und inszenierte acht Folgen der Mystery-Serie „Black Spot“.

Die erste Staffel von Léas sieben Leben besteht aus sieben Episoden und wird komplett am 22. April bei Netflix veröffentlicht.

Léas sieben Leben kannst Du übrigens auch mit Vodafone GigaTV inklusive Netflix anschauen. So genießt Du das volle Programm auf einer Plattform. Alle Infos dazu gibt es hier.

Die Handlung von Léas sieben Leben im Überblick

So hatte sich Léa (Raïka Hazanevicius) ihr Leben sicher nicht vorgestellt. Denn die junge Frau erwacht eines Tages im Körper des Teenagers Ismael (Khalil Ben Gharbia) 30 Jahre in der Vergangenheit. Im Jahr 2021 hatte Léa das Grab des Mannes entdeckt, womit der aberwitzige Zeitreisetrip seinen Anfang nahm. Immer wieder springt sie zwischen den Jahren 2021 und 1991 umher und erwacht jeden Morgen im Körper eines anderen Menschen in der Vergangenheit.

Der Cast von Léas sieben Leben

Wer hat Ismael umgebracht? Eine Person aus der Clique könnte für den Mord verantwortlich sein. — Bild: Lou Faulon / Netflix

Bald wird Léa klar, dass sie mit ihrem Wissen den Mord an Ismael verhindern könnte. Also macht sie sich an die Arbeit, sammelt Hinweise und stolpert dabei sogar über die jüngeren Versionen ihrer Eltern, die irgendwie in den Fall verwickelt zu sein scheinen.

Weitere Buchverfilmungen, die 2022 bei Netflix erscheinen, haben wir hier für Dich zusammengefasst.

Der Cast von Léas sieben Leben: Diese Schauspieler:innen sind dabei

Raïka Hazanavicius als Léa

Raïka Hazanavicius ist noch neu im Schauspielgeschäft, stammt aber aus einer illustren Familie. Ihr Vater Serge Hazanavicius („Mord im Orient-Express“) ist ein international tätiger Mime und auch ihre Mutter Julie Mauduech („Hass“) stand bereits vor der Kamera. Der bekannteste Name der Familie ist aber zweifellos ihr Onkel Michel Hazanavicius, dessen Stummfilm-Hommage „The Artist“ fünf Oscars und drei Golden Globes gewann.

Raika Hazanavicius in Léas sieben Leben

Léa (Raïka Hazanavicius) sammelt Hinweise, um den Mord an Ismael aufzuklären — Bild: Netflix

Raïka Hazanavicius spielte 2019 in einer Folge der französischen Serie „Les Bracelets Rouges“ ihre erste kleinere Rolle. Im Mai 2022 wird die Komödie „Z (comme Z)“ ihres Onkels Michel mit ihr als Darstellerin die Filmfestspiele in Cannes eröffnen. Zuvor bekommen Netflix-Fans aber eine Kostprobe ihres Könnens in Léas sieben Leben. Dort spielt Hazanavicius die Protagonistin Léa, die jeden Tag in einem anderen Körper aufwacht und den Tod von Ismael verhindern muss.

Khalil Ben Gharbia als Ismael

Einen Start nach Maß in seine Schauspielkarriere legte Khalil Ben Gharbia im schwedischen Kurzfilm „The Night Train“ hin. Dort spielte er Ahmad, der zum Objekt der Begierde des jungen Oskar (Erik Nilsson) wird. In der französisch-belgischen Jugendserie „Skam France“ verkörpert Ben Gharbia zudem den Protagonisten Bilal Cherif seit der 2022 veröffentlichten siebten Staffel.

Khalil Ben Gharbia in Léas sieben Leben

Léa staunt nicht schlecht, als sie sich im Körper von Ismael (Khalil Ben Gharbia) wiederfindet — Bild: Netflix

Besucher der diesjährigen Berlinale könnte der Franzose ebenfalls bekannt vorkommen. Denn im Eröffnungsfilm „Peter von Kant“ spielte er die Hauptrolle des Amir und wurde für seine Darbietung von vielen Kritiker:innen gelobt.

In Léas sieben Leben schlüpft Ben Gharbia in die Rolle des Teenagers Ismael, um den sich die Geschichte der Serie strickt. Denn Ismael wird Opfer eines Mordes, was Léa 30 Jahre vorher verhindern will.

Théo Fernandez als Léas Vater in der Vergangenheit

Spätestens seit 2016 ist Théo Fernandez vielen Franzosen ein Begriff. Denn damals spielte der heute 23-Jährige im erfolgreichen Comedy-Sequel „Les Tuches 2 – Le rêve américain“ eine der Hauptfiguren namens Donald Tuche. Bereits im ersten Teil „Die Tuschs – Mit Karacho nach Monaco“ hatte Fernandez dieselbe Rolle bekleidet.

Théo Fernandez in Leas sieben Leben

Léas Vater (Théo Fernandez) gehört zum Kreis der Verdächtigen — Bild: Netflix

Der Erfolg der Komödie verhalf Fernandez zu weiteren Rollen wie beispielsweise in der Mini-Serie „Der Basar des Schicksals“. Seit 2019 spielt er zudem den Protagonisten Lux in der bereits mehrfach ausgezeichneten Thriller-Serie „Stalk“.

In Léas sieben Leben spielt Fernandez Léas Vater, der zusammen mit ihrer Mutter in einer Band im Gartenschuppen der Familie spielt. Auch seine Persönlichkeit übernimmt Léa in einer Episode der Netflix-Serie.

Mélanie Doutey als Léas Mutter in der Gegenwart

Als Tochter des Theaterschauspielers und -regisseurs Alain Doutey und der Schauspielerin Arielle Séménoff wuchs Mélanie Doutey im Paris der 1980er- und 1990er-Jahre auf. Nach ihrer ersten Rolle im Film „Les gens qui s’aiment“ 1998 spielte sie in verschiedenen französischen Produktionen mit. 2003 feierte Doutey mit ihrer Hauptrolle in „Die Blume des Bösen“ ihren Durchbruch. 2019 bekleidete sie zuletzt eine Hauptrolle im Abenteuerdrama „Der Junge und die Wildgänse“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Melanie Doutey (@melaniedouteyofficiel)

Doutey spielt in Léas sieben Leben Léas Mutter im Jahr 2021. Sie arbeitet mit Léa zusammen, um den Tod von Ismael zu verhindern.

Der Drehort von Léas sieben Leben: Hier wurde die Serie in Szene gesetzt

Léas sieben Leben wurde hauptsächlich in Paris gedreht. Zahlreiche kleine Cafés und Parks in der Nähe des Produktionsstudios bieten die Bühne für die packende Geschichte. Natürlich sind die Wahrzeichen der französischen Hauptstadt wie der Eiffelturm, der Louvre und die Kathedrale von Notre Dame in der Serie zu sehen.

Weitere bekannte Drehorte waren unter anderem das weltweit bekannte Restaurant La Tour d’Argent, in dem schon der „Sonnenkönig“ Ludwig XIV. speiste. Popkulturell interessant ist darüber hinaus das Café des 2 Moulins im Stadtteil Montmartre, das bereits als Schauplatz für den Filmklassiker „Die fabelhafte Welt der Amélie“ diente.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Andrea David 🎬 (@filmtourismus)

Einer der Hauptschauplätze in Léas sieben Leben ist zudem das Hotel de Soubise, in dem sich der historische Teil der französischen Nationalarchive befindet. Das Hotel wurde 1705 von Francois de Rohan erbaut.

Léas sieben Leben, Staffel 2: Gibt es eine Fortsetzung bei Netflix?

Bisher gibt es noch keine offiziellen Informationen bezüglich einer 2. Staffel von Léas sieben Leben. Die Chancen stehen jedoch gut, denn die französische Serie gehört aktuell zu den erfolgreichsten Produktionen beim Streamingdienst und rangiert zeitweise vor Hitserien wie „Grace and Frankie“ und „Élite“ auf Platz Sechs der deutschen Netflix-Charts. Auch international gehört Léas sieben Leben zu den häufig abgerufenen Serien. Wenn Dir die Geschichte gefallen hat, darfst Du Dir also berechtigte Hoffnungen auf eine Fortsetzung machen.

Mit GigaTV greifst Du auf Free-TV, Pay-TV und sogar Streamingdienste wie Netflix zu und kannst Sendungen auf Wunsch aufnehmen. Mit dem Tarif GigaTV inklusive Netflix steht Dir eine riesige Auswahl an Filmen, Serien und Dokumentationen zuhause oder unterwegs in brillanter HD-Qualität zur Verfügung. Falls Du von diesem Angebot noch nicht gehört hast, schau am besten hier bei unserer Übersicht vorbei – dort findest Du alle Infos.

Wie hat Dir Léas sieben Leben gefallen? Sag uns Deine Meinung zur Netflix-Serie in den Kommentaren!

Dieser Artikel Léas sieben Leben bei Netflix: Alle Infos zur neuen Mystery-Serie aus Frankreich kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Sven Schüer

Weitere News

Top News

People news

Ex-Radprofi: Lance Armstrong hat geheiratet

1. bundesliga

Transfermarkt: Forsberg über Werner-Rückkehr nach Leipzig: «Es ist geil»

Musik news

Berlin: «Familie wieder zusammen»: Seeed mit Open-Air-Marathon

Tv & kino

Medien: RBB-Affäre führt zu weiteren personellen Konsequenzen

Familie

57.000 Produkte: Studie zeigt Umweltauswirkungen tausender Lebensmitteln auf

Das beste netz deutschlands

Tipps für Eltern: Kinderfotos im Netz anonymisieren oder Zugriff beschränken

Das beste netz deutschlands

Android-Phone: Hype-Smartphone Nothing Phone 1: Guck mal, wer da blinkt!

Handy ratgeber & tests

Featured: James-Webb-Aufnahmen in VR: Die Bilder des Weltraumteleskops kannst Du jetzt auch in Virtual Reality bestaunen

Empfehlungen der Redaktion

Tv & kino

Featured: God’s Favorite Idiot – Netflix: Alles zu Start, Cast und Handlung der Comedy-Serie

Tv & kino

Featured: Feria: Dunkles Licht: Alle Infos zur Netflix-Mystery-Serie mit Dark-Charme

Tv & kino

Featured: Cracow Monsters auf Netflix: Alles zu Start, Handlung und Cast der neuen Mystery-Serie

Tv & kino

Featured: The Guardians of Justice: Alle Infos zu Netflix‘ verrücktem Superhelden-Mix

Search

Featured: Rein Privat bei Netflix: Alles zu Start, Cast und Handlung der Polit-Thriller-Serie

Tv & kino

Featured: Treue bei Netflix: Alles zu Cast, Handlung und Staffel 2-Chancen

Tv & kino

Featured: You Don’t Know Me bei Netflix: Alle Infos zur britischen Crime-Serie

Tv & kino

Featured: A Perfect Pairing bei Netflix: Alles zu Start, Cast und Handlung der RomCom