Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Regen lässt Flusspegel in Thüringen kurzzeitig ansteigen

In Thüringen hat es in den vergangenen Tagen viel geregnet. Kurzzeitig stiegen einige Flusspegel am Freitag stark an. Das weckte Erinnerungen an das Hochwasser um den Jahreswechsel.
Hochwasser in Thüringen
Ein Kinderspielplatz ist durch das Hochwasser des Flusses Helme überflutet. © Bodo Schackow/dpa

Der Regen der vergangenen Tage hat die Flusspegel in Thüringen vorübergehend ansteigen lassen. Die Helme am Pegel in Sundhausen (Landkreis Nordhausen) erreichte am Freitag zeitweise die höchste Meldestufe drei, wie aus Daten der Hochwassernachrichtenzentrale hervorging. Über Nacht stieg der Wasserstand auf knapp zwei Meter und war damit doppelt so hoch wie am Vorabend. Im Laufe des Freitags entspannte sich die Lage jedoch. Der Wasserstand lag bei stark sinkender Tendenz nur noch über dem Richtwert für die erste Meldestufe.

«Durch den Regen in den letzten Tagen und heute Nacht haben wir in der Helme in Sundhausen eine bedenkliche Höhe erreicht», sagte der Leiter der Berufsfeuerwehr in Nordhausen, Thomas Schinköth, am Freitag. Feuerwehr und Ordnungsamt führten regelmäßige Kontrollfahrten durch. Die Stadt warnte davor, die Deichanlagen zu betreten. Laut MDR richtete die Stadt einen Krisenstab ein. Im flussabwärts gelegenen Heringen habe das Hochwasser eine Kleingartenanlage erreicht.

Auch Unstrut über erster Meldestufe

Der Regen der vergangenen Tage habe zu deutlichen Anstiegen der Wasserstände rund um den Thüringer Wald, im westlichen Teil des Thüringer Beckens und am Harzrand geführt, hieß es von der Hochwassernachrichtenzentrale. Die Lage sollte sich demnach ab Freitagmittag aber entspannen, wenn der Regen gen Norden abgezogen sei. Am Freitagnachmittag lagen noch 16 Pegel über dem Meldebeginn. Außer der Helme überschritt auch die Unstrut bei Oldisleben die erste Meldestufe.

Die Helme war vor dem Jahreswechsel stellenweise weiter über die Ufer getreten. Der an Thüringen grenzende Landkreis Mansfeld-Südharz in Sachsen-Anhalt hatte daraufhin den Katastrophenfall ausgerufen. Beim Ort Mönchpfiffel-Nikolausrieth (Kyffhäuserkreis) war ein Deich geöffnet worden, um das Wasser auf die angrenzenden Felder abzulassen. Diese Öffnung ist inzwischen wieder provisorisch verschlossen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sebastian Bezzel und seine Frau Johanna Christine Gehlen
Tv & kino
Promi-Paar Gehlen und Bezzel: Die Arbeit hält uns zusammen
Führer und Verführer streamen: Wann startet das Dokudrama im Heimkino?
Tv & kino
Führer und Verführer streamen: Wann startet das Dokudrama im Heimkino?
Vikings Valhalla Staffel 3: Das Ende der Serie erklärt
Tv & kino
Vikings Valhalla Staffel 3: Das Ende der Serie erklärt
Elon Musk
Internet news & surftipps
Nach EU-Untersuchung: Elon Musks X droht hohe Geldstrafe
Galaxy A16 5G: Das ist bereits zum Einsteiger-Handy bekannt
Handy ratgeber & tests
Galaxy A16 5G: Das ist bereits zum Einsteiger-Handy bekannt
Samsung Galaxy Buds3 & Buds3 Pro: Neues Design, bessere Earbuds? Die Kopfhörer im Hands-on
Handy ratgeber & tests
Samsung Galaxy Buds3 & Buds3 Pro: Neues Design, bessere Earbuds? Die Kopfhörer im Hands-on
Island - Deutschland
Fußball news
0:3 in Island: DFB-Frauen verpatzen Olympia-Test
Symbol der Justitia
Job & geld
Auch mit dem linken Arm: Hitlergruß ist immer strafbar