Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Mehr Lohn und variablere Arbeitszeiten Stahlindustrie

Die rund 8000 Beschäftigten der Stahlindustrie in Ostdeutschland bekommen im nächsten Jahr zusätzliches Geld. Die Tarifeinigung umfasst aber auch flexiblere Arbeitszeiten für die Zeit der Transformation.
Industrie
Ein Arbeiter führt auf einer Baustelle Schweißarbeiten an einer Brücke aus. © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

In der ostdeutschen Stahlindustrie haben sich IG Metall und Arbeitgeber auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt, der neben einer Lohnerhöhung und Inflationsprämie auch variablere Arbeitszeiten vorsieht. Wie der Arbeitgeberverband Stahl am Montag mitteilte, wird im kommenden Jahr ein Inflationsausgleich von insgesamt 3000 für die Beschäftigten gezahlt. Bei Auszubildenden liege die Zahlung etwas niedriger. Ab Januar 2025 steigen demnach die Gehälter aller Beschäftigten um 5,5 Prozent.

Der Tarifvertrag enthält Vereinbarungen zur Beschäftigungssicherung für die rund 8000 Beschäftigten in der ostdeutschen Stahlindustrie. So könne die Regelarbeitszeit von 35 Stunden um bis zu drei Stunden gesenkt werden, wenn weniger Bedarf an Arbeitskräften bestehe. Auch die individuelle Absenkung auf 33,6 Stunden wurde festgeschrieben, mit einem teilweisen Lohnausgleich.

«Die Regelung zur individuellen Arbeitszeit eröffnet den Beschäftigten mehr Flexibilität, sofern die Belange des Betriebes dem nicht entgegenstehen», sagte der Vorsitzende des Arbeitgeberverbands Stahl, Reiner Blaschek. «Wichtig war uns, dass hierfür im Regelfall kein Entgeltausgleich gezahlt wird.»

IG-Metall-Verhandlungsführer Dirk Schulze zeigte sich zufrieden mit dem Ergebnis. In wirtschaftlich instabilen Zeiten bekämen die Beschäftigten mehr Geld und mehr Sicherheit für ihre Arbeitsplätze. «Dieser Kompromiss bildet das derzeit Mögliche ab.»

Zuvor hatte es für die nordwestdeutsche Stahlindustrie eine Tarifeinigung gegeben, mit der erstmals in der Branche Arbeitszeit-Regelungen für den bevorstehenden Umbau Richtung Klimaneutralität vereinbart wurden. So soll der Tarifvertrag zur Beschäftigungssicherung zur Anwendung kommen, wenn durch die vielfach geplante Transformation weniger Arbeitskräfte benötigt werden.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Taylor Swift
Musik news
Taylor Swift stellt wieder Spotify-Rekorde auf
Paris Hilton
People news
Paris Hilton stellt Töchterchen London vor
Jodie Foster
People news
Jodie Foster im Zement von Hollywood verewigt
Erotik auf Smartphone
Internet news & surftipps
Verschärfte EU-Auflagen für Online-Sexplattformen
Volker Wissing
Internet news & surftipps
Wissing bei Digitalministerkonferenz: Einsatz von KI fördern
iOS 18: KI-Funktionen und weitere Gerüchte zum Apple-Betriebssystem
Handy ratgeber & tests
iOS 18: KI-Funktionen und weitere Gerüchte zum Apple-Betriebssystem
Max Verstappen
Formel 1
Verstappen siegt im ersten Sprint der Saison vor Hamilton
Reserviert-Schild im Restaurant
Job & geld
Trotz Reservierung nicht auftauchen? Das kann teuer werden