Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Rostocker Fall bei «Aktenzeichen XY ... ungelöst»

Vor rund eineinhalb Jahren wird ein Mann schwer verletzt in Rostock aufgefunden. Ein Täter wurde bislang nicht gefasst. Jetzt hofft die Polizei auf Unterstützung einer Fernsehsendung.
Polizeieinsatz mit Blaulicht
Ein Einsatzfahrzeug der Polizei fährt mit Blaulicht durch die Innenstadt. © Jens Büttner/dpa/Symbolbild

In einem bisher ungeklärten Fall einer schweren Körperverletzung in Rostock setzt die Polizei auf die Unterstützung der ZDF-Sendung «Aktenzeichen XY... Ungelöst». In der Sendung am Mittwoch sollen Zeugen für die Straftat gesucht werden, die sich am 29. Juli 2022 im Stadtteil Lütten Klein ereignet hat. Damals wurde ein 51 Jahre alter Mann mit schweren Kopfverletzungen aufgefunden. Erste Ermittlungen ergaben, dass der Mann von einem unbekannten Täter geschlagen worden war. Ein Zeugenaufruf hat bislang keine Hinweise erbracht, die zur Ergreifung des Täters geführt hätten. Der damals 51-Jährige selbst konnte wegen seiner schweren Verletzungen noch nicht befragt werden.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Zwei Tage vor dem Taylor-Swift-Konzert «The Eras Tour»
People news
Taylor Swift in überlebensgroß
Taylor Swift «Eras Tour» - Mailand
Musik news
Klavier-Panne bei Taylor-Swift-Konzert in Mailand
Neue Gesichter bei TV-Serie
Tv & kino
Neue Gesichter bei «Sturm der Liebe»
Vor dem World Emoji Day
Internet news & surftipps
Umfrage: Emojis verwirren oft
Microsoft mit neuer PC-Architektur für KI-Ära
Das beste netz deutschlands
Microsoft: Das läuft auf Windows 11 on ARM - und das nicht
iPhone 12
Das beste netz deutschlands
Apple: Phishing, Betrug und Spam an diese Adressen melden
Euro 2024: Spanien - England
Fußball news
Kanes Titel-Trauma verlängert Englands Warten auf Erlösung
Reiseveranstalter FTI
Reise
Stornierte FTI-Pauschalreisen: Erstattungen sollen anlaufen