Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Mehr als 40 Hinweise gehen zu Rostocker Fall ein

Ein Mann wird in Rostock niedergeschlagen und ist bis heute nicht vernehmungsfähig. Nach der TV-Ausstrahlung des Falls ist die Polizei beeindruckt von der Vielzahl der Hinweise.
Polizeiwagen
Auf der Motorhaube eines Streifenwagens steht der Schriftzug «Polizei». © David Inderlied/dpa/Illustration

Nach der Ausstrahlung eines ungeklärten Falls von schwerer Körperverletzung in Rostock in der ZDF-Sendung «Aktenzeichen XY... Ungelöst» sind bei der Polizei mehr als 40 Hinweise eingegangen. «Wir sind sehr froh und gehen den Hinweisen nun nach», sagte Detlef Kröppelien von der zuständigen Polizeiinspektion Rostock am Mittwoch. Eine heiße Spur sei bisher allerdings nicht dabei. Zuvor hatte der NDR berichtet.

Ein 51-jähriger Mann war am 29. Juli 2022 im Stadtteil Lütten Klein von einem bislang Unbekannten zusammengeschlagen und so schwer verletzt worden, dass er bis heute nicht vernehmungsfähig ist. Zuvor soll sich der 51-Jährige in einem Asia-Imbiss aufgehalten haben.

Die Polizei sucht auch nach einer Fahrradfahrerin, die die Tat beobachtet haben könnte. Zu ihr habe es jedoch keine Hinweise nach der Fernsehsendung gegeben, sagte Kröppelien. «Aktenzeichen XY... Ungelöst» war am Mittwoch voriger Woche ausgestrahlt worden.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Tv & kino
Michael Douglas als Gründervater Benjamin Franklin
Mark Knopfler
Musik news
«One Deep River» - Neues Album von Mark Knopfler
Tv & kino
«La Chimera»: Träumerischer Film mit «The Crown»-Star
Xperia 10 VI: Macht Sony alles anders?
Handy ratgeber & tests
Xperia 10 VI: Macht Sony alles anders?
OpenAI
Internet news & surftipps
ChatGPT wird für zahlende Nutzer aktueller
Bewerbung
Internet news & surftipps
Unternehmen offen für Bewerbungen mit KI
Xabi Alonso
Fußball news
Alonsos Leverkusen vor historischem Titel
Junge Frau in Umzugssituation
Job & geld
Besser ist es: Auszubildende sollten Privathaftpflicht haben