Pokémon Unite: Der ultimative Tipps-Guide zum Gameplay

„Pokémon Unite“ ist ein klassisches MOBA, das im Pokémon-Universum spielt. Strategie und Teamplay spielen hier eine wichtige Rolle – sie sind für einen Sieg unerlässlich. Vor allem in Ranglistenspielen ist es wichtig, die bestmögliche Leistung zu zeigen, um das eigene Ranking zu steigern. In unserem Tipps-Guide zu Pokémon Unite findest Du etliche Tricks und Kniffe, mit denen Du im Handumdrehen besser wirst.
Pokémon Unite: Der ultimative Tipps-Guide zum Gameplay © YouTube/IGN

Nutze Items und level sie

Es gibt mehrere Arten von Items in Pokémon Unite: getragene Items, Kampf-Items und Items, die während einer Runde auf der Karte auftauchen – sie heilen Dich oder beschleunigen Deine Bewegungsgeschwindigkeit. Aus den getragenen Items stellst Du einen Build für Dein Pokémon zusammen.

Pokémon Unite: Die besten Builds und Movesets für jedes Pokémon

Deine Rolle und Fähigkeiten sind bei der Wahl der Items entscheidend – ein Angreifer profitiert beispielsweise am meisten von Items, die den Angriff verstärken. Hinzu kommt, dass Du das Level der getragenen Items steigern kannst. Bringe getragene Items zeitnah auf Level 30, wenn Du sie häufig bei einem oder mehreren Pokémon verwendest. Du steigerst so ihre Wirksamkeit.

Tipp: Statt ein Item komplett durchzuleveln, ist es effektiver, drei Items parallel zu leveln. Das gibt Dir für bevorstehende Runden einen insgesamt besseren Boost.

Die besten Gegenstände: Diese Items solltest Du zuerst upgraden

Allrounder: Beulenhelm, Leichtstein, Muskelband, Überreste

Angreifer: Leichtstein, Muskelband, Scope Linse

Sprinter: EP-Teiler, Leichtstein, Muskelband, Schlauglas, Seegesang

Unterstützer: EP-Teiler, Fokusband, Schlauglas, Seegesang

Verteidiger: Beulenhelm, Fokusband, Offensivweste, Überreste

Tipp: Es gibt getragene Items, die in mehreren Rollen Anwendung finden. Spielst Du regelmäßig mit unterschiedlichen Rollen, machst Du mit dem Upgrade der folgenden Items nichts falsch: Leichtstein, Muskelband, Seegesang und Überreste.

Schließe Herausforderungen, Missionen, Events und tägliche Quests ab

Damit Du Items aufleveln kannst, benötigst Du eine Menge Aeos-Münzen. Die erhältst Du auf unterschiedliche Art und Weise. Gleich zu Beginn und im weiteren Spielverlauf gibt es hilfreiche Tutorials, die Dir das Gameplay von Pokémon Unite näherbringen. Spielst Du sie durch, verdienst Du einige Aeos-Münzen und lernst obendrein allgemeine Tricks und Kniffe zu Pokémon Unite.

Pokémon Unite: Tier-List – das sind die besten Pokémon

Du kannst außerdem Herausforderungen, Missionen und tägliche Quests abschließen, um Dein Konto mit Aeos-Münzen zu füllen. Gewinnst oder verlierst Du in einer Runde, erhältst Du ebenfalls Münzen – ein gewonnenes Spiel bringt natürlich mehr Münzen als ein verlorenes. Es gibt für jede Art, wie Du Münzen sammeln kannst, ein Maximum, das Du nicht überschreiten kannst – Details entnimmst Du der folgenden Liste.

So verdienst Du Aeos-Münzen:

Herausforderungen und Missionen: bis zu 1.700 Aeos-Münzen pro Tag

Events: bis zu 600 Aeos-Münzen

Tägliche Quests: bis zu 200 Aeos-Münzen

Gewonnene Spiele: ab 40 bis zu 500 Aeos-Münzen (max. 2.100 Aeos-Münzen pro Woche für gewonnene oder verlorene Spiele)

Verlorene Spiele: ab 20 bis zu 80 Aeos-Münzen (max. 2.100 Aeos-Münzen pro Woche für gewonnene oder verlorene Spiele)

Behalte die Karte von Pokémon Unite im Auge

Wirf stets einen Blick auf die Karte, um herauszufinden, wo Du in der Partie gebraucht wirst. Die Minimap zeigt Dir, wo sich Dein Team gerade befindet. Verfolgst Du die Bewegungen Deiner Teammitglieder, merkst Du schnell, wo es gerade zu einem Kampf kommt und Deine Unterstützung benötigt wird. Gerade bei wichtigen Camps ist das essenziell.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Was Du über die Lanes wissen solltest

Auf der Top- und Bottom-Lane finden die meisten Kämpfe und Auseinandersetzungen statt. In der Demo sticht die obere Lane besonders heraus. Das liegt vor allem daran, dass Rotom und Kamalm ab der siebten Minute Einzug halten. Wer das Camp für sich gewinnt, wird durch Rotom am nächsten Tor schneller und einfacher seine Punkte los. Kamalm verleiht allen Teammitgliedern einen Schild.

Die Middle-Lane gewinnt im späteren Spielverlauf an Bedeutung, denn dort befindet sich das umkämpfte Zapdos. Beansprucht ein Team das Pokémon für sich, erhält jedes Teammitglied 20 zusätzliche Punkte. Fokussiere Dich jedoch nicht zu sehr auf Deine empfohlene Lane. Bleib flexibel und übernimm beispielsweise auch mal eine unbeaufsichtigte Lane, die ein besiegtes Pokémon hinterlassen hat.

Erfahrungspunkte und Buffs aus dem Jungle

Einige Rollen sollten sich zuerst auf den Jungle in der Middle-Lane fokussieren, um Erfahrungspunkte zu sammeln und ihr Level zu steigern. Zudem lassen sich durch Camps wichtige Punkte sammeln. Ein weiterer Vorteil sind Buffs, die Du in der Demo vor allem durch Bisofank und Kappalores erwirbst. Die Buffs erhältst Du, wenn Du die Pokémon besiegst.

Jungle-Buffs

Bisofank (lilafarbener Buff): Fügt Gegnern einen Verlangsamen-Effekt zu, wenn sie von einer Attacke getroffen werden.

Kappalores (orangefarbener Buff): Steigert den Angriff gegen gegnerische Pokémon, die wenig Leben besitzen.

Verkürze Deine Wege mit Sprungflächen

Nach fünf Minuten erscheinen „Super Jump Pads“, die Dein Pokémon in kürzester Zeit an einen bestimmten Punkt auf der Map befördern. Auf der Karte der Demoversion sind es sechs Stationen und zwei weitere Punkte, die das Tor der Top- und Bottom-Lane darstellen. Sollte eines der Tore eingenommen werden, bist Du immer noch in der Lage sie anzusteuern. Achte darauf, dass sich keine gegnerischen Pokémon am Zielort befinden. Sie warten möglicherweise auf Dich, um Dich schnell auszuschalten.

Es gibt auch normale Sprungflächen auf der Karte, die Dich in Kürze von A nach B befördern. Sie sind ständig aktiv und bringen Dich immer zur selben Stelle. In der Demo befinden sich alle auf der Middle-Lane – immer bei den Krebscorps-Camps. Nutze sie, um Laufwege zu verkürzen und schneller zum Angriff oder zur Verteidigung zu schreiten.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Pokémon-Unite-Tipps: Den Einsatz von Attacken abbrechen

Auf der Nintendo Switch brichst Du Angriffe mit der B-Taste ab. Halte dazu gleichzeitig die Taste des Angriffs gedrückt, den Du abbrechen möchtest. Der Bereich, der Deine Angriffsreichweite darstellt, ist dann rot markiert. Im Anschluss kannst Du einen anderen Angriff einsetzen. Diese Funktion musst Du vorab manuell in den Optionen aktivieren.

Hinweis: Die mobile Version von Pokémon Unite wird erst im September veröffentlicht. Sobald wir erfahren, wie ein Angriff am Smartphone abgebrochen wird, ergänzen wir es in diesem Abschnitt.

Einstellungen in Pokémon Unite anpassen

Einstellungen können in MOBAs wie Pokémon Unite sehr entscheidend sein. Achte darauf, dass die Bildqualität auf der höchsten Stufe ist. Die Bildrate solltest Du ebenfalls auf „hoch“ stellen. Führen die Einstellungen zu Bildfehlern oder Überhitzung der Nintendo Switch, setze die Einstellungen eine Stufe runter.

Schalte die Vibrationsfunktion aus, um nicht unbeabsichtigt einen Angriff aufzulösen. Aktiviere außerdem den Sprachchat, um Dich während des Spiels mit Deinem Team auszutauschen. Kannst Du das Mikrofon nicht nutzen, verwende zumindest den Textchat, um zu kommunizieren. Setze „Angriffsziele“ auf „fortgeschritten“, um mit den A- und B-Tasten ein Angriffsziel zu bestimmen.

Dein automatischer Angriff sollte immer auf „manuell“ stehen. Sobald „automatisch“ eingestellt ist, greift Dein Pokémon Gegner in der Nähe automatisch an – selbst aus einer Deckung heraus.

Stärkungsmedaillen: Wie funktionieren sie?

Pokémon-Stärkungsmedaillen sind mit dem Update zum einjährigen Jubiläum von Pokémon Unite dazugekommen. Du kannst sie über die Energie-Belohnungen erhalten. Es gibt sie in drei Stufen: Bronze, Silber und Gold. Auf jeder Medaille befindet sich außerdem ein anderes Pokémon. Um eine Medaille von Bronze auf Silber aufzuwerten, benötigst Du drei Bronzemedaillen derselben Farbe.

Dasselbe gilt für Goldmedaillen: Werte drei Silbermedaillen derselben Farbe auf, um eine Goldmedaille herauszubekommen. Jede Medaille hat zudem individuelle Effekte, die Vor- und Nachteile mit sich bringen. Rüste sie an einem Pokémon aus, um bestimmte Statuswerte noch mehr zu steigern.

Welche Auswirkungen haben die Farben der Pokémon-Stärkungsmedaillen?

Jede Farbe steht für einen bestimmten Statuswert Deines Pokémon. Beim Ausrüsten erhöht sich der Wert. Die Anzahl der gleichfarbigen Medaillen, die Du ausrüstest, verstärkt den Effekt exponentiell. Hier findest Du die Bedeutung jeder Farbe der Pokémon-Stärkungsmedaillen sowie ihre individuellen Effekte.

Blau (Verteidigung)

  • zwei blaue Medaillen: +2 Prozent Verteidigung

  • vier blaue Medaillen: +4 Prozent Verteidigung

  • sechs blaue Medaillen: +8 Prozent Verteidigung

    Braun (Angriff)

  • zwei braune Medaillen: +1 Prozent Angriff

  • vier braune Medaillen: +2 Prozent Angriff

  • sechs braune Medaillen: +4 Prozent Angriff

    Gelb (Bewegungstempo)

  • zwei gelbe Medaillen: +4 Prozent Bewegungstempo außerhalb des Kampfes

  • vier gelbe Medaillen: +6 Prozent Bewegungstempo außerhalb des Kampfes

  • sechs gelbe Medaillen: +12 Prozent Bewegungstempo außerhalb des Kampfes

    Grün (Spezial-Angriff)

  • zwei grüne Medaillen: +1 Prozent Spezial-Angriff

  • vier grüne Medaillen: +2 Prozent Spezial-Angriff

  • sechs grüne Medaillen: +4 Prozent Spezial-Angriff

    Lila (Spezial-Verteidigung)

  • zwei lila Medaillen: +2 Prozent Spezial-Verteidigung

  • vier lila Medaillen: +4 Prozent Spezial-Verteidigung

  • sechs lila Medaillen: +8 Prozent Spezial-Verteidigung

    Pink (Störungsdauer)

  • zwei pinke Medaillen: +4 Prozent Störungsdauer

  • vier pinke Medaillen: +8 Prozent Störungsdauer

  • sechs pinke Medaillen: +16 Prozent Störungsdauer

    Rot (Standardangriffstempo)

  • zwei rote Medaillen: +2 Prozent Standardangriffstempo

  • vier rote Medaillen: +4 Prozent Standardangriffstempo

  • sechs rote Medaillen: +8 Prozent Standardangriffstempo

    Schwarz (Aufladezeit-Verkürzung)

  • zwei schwarze Medaillen: +2 Prozent Aufladezeit-Verkürzung

  • vier schwarze Medaillen: +4 Prozent Aufladezeit-Verkürzung

  • sechs schwarze Medaillen: +8 Prozent Aufladezeit-Verkürzung

    Weiß (Lebenspunkte: KP)

  • zwei weiße Medaillen: +1 Prozent Lebenspunkte (KP)

  • vier weiße Medaillen: +2 Prozent Lebenspunkte (KP)

  • sechs weiße Medaillen: +4 Prozent Lebenspunkte (KP)

    Versuche Medaillen zu verwenden, deren Nachteile nicht allzu schwerwiegend für Deine Pokémon sind. Pikachu nutzt beispielsweise hauptsächlich Sp.-Angriffe, während Masskito sich auf den Statuswert Angriff fokussiert. Daher solltest Du genau diese Stärken fördern und eine Medaille wählen, die das entsprechend andere Attribut als Nachteil besitzt. Für welches Pokémon sich welche Stärkungsmedaille am besten eignet, kannst Du in unserem Build-Guide zu Pokémon Unite nachlesen.

    Weitere Tipps und Tricks zu Pokémon Unite

    • Die typischen Wechselwirkungen von Pokémon wirken in Pokémon Unite nicht.

    • Spiele vorerst gegen Bots, um herauszufinden, welches Pokémon und welche Rolle im Spiel Dir liegen.

    • Sammle Erfahrungspunkte und entwickle Deine Pokémon schnellstmöglich!

    • Wähle als erste Attacke die, die am wenigsten Abklingzeit besitzt.

    • Finde eine gute Balance zwischen dem Punkten und dem Besiegen gegnerischer Pokémon.

    • Fokussiere Dich im Kampf auf ein einziges Pokémon und greife nicht alle gegnerischen Teammitglieder abwechselnd an.

    • Spiele gemeinsam mit Freund:innen, um Strategien zu entwickeln und die Kommunikation zu vereinfachen.

    • Achte darauf, dass mindestens eine Person auf jeder Lane ist.

    • Je nach Rolle solltest Du niemals ohne Unterstützung umherwandern. Alleingänge gegen feindliche Pokémon solltest Du komplett vermeiden.

    • Schalte bestenfalls den Sprachchat ein, um Dich mit Deinem Team abzustimmen – bitte um Unterstützung, erhalte bessere Informationen über das momentane Geschehen und schreite ein, sofern nötig.

    • Schalte die Anzeige gestärkter Attacken ein. Nach drei automatischen Attacken wird die dritte eine gestärkte Attacke sein. Die Anzeige ist hilfreich, um zu erfahren, die wievielte Attacke Du ausgeführt hast.

    Haben Dir unsere Tipps und Tricks im Guide zu Pokémon Unite geholfen? Schreibe es uns in die Kommentare.

    Das könnte Dich auch interessieren:

    Pokémon-Legenden: Arceus – das wissen wir bereits zum Open-World-RPG

    Archero-Tipps: Gibt es Cheats oder Promo-Codes für das Handyspiel?

    Legend of Mana: Die besten Tipps und Tricks für Einsteiger:innen

    Dieser Artikel Pokémon Unite: Der ultimative Tipps-Guide zum Gameplay kommt von Featured!

  • © Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming
    Weitere News
    Top News
    Auto news
    ADAC-Test: Winterreifen: Große Unterschiede bei Bremsweg und Verschleiß
    Sport news
    NFL: Cowboys gewinnen gegen Giants
    People news
    Britische Royals: Offizielles Monogramm von König Charles III. steht fest
    Musik news
    Band: Keyboarder von Wanda stirbt kurz vor Albumveröffentlichung
    People news
    Herzog von Norfolk: Organisator des Queen-Begräbnisses muss Führerschein abgeben
    Familie
    Nicht zu bitter, bitte!: Wie Sie zarten Chicorée erkennen
    Das beste netz deutschlands
    Featured: iPhone 14 einrichten: Die wichtigsten Tipps zum Start
    Handy ratgeber & tests
    Featured: iOS 16: Diese Sperrbildschirm-Widgets sind in Planung oder schon da
    Empfehlungen der Redaktion
    Handy ratgeber & tests
    Featured: Pokémon Unite: Die besten Builds und Movesets für jedes Pokémon
    Games news
    Featured: Pokémon Unite: Tier-List – das sind die besten Pokémon im Ranking
    Games news
    Featured: Marvel World of Heroes: Neues Augmented Reality-Game von den „Pokémon Go“-Machern angekündigt
    Games news
    Featured: Mario Kart 8 Deluxe: Mit diesen Tipps & Tricks gewinnst Du jedes Spiel
    Games news
    Featured: Rumbleverse: Alles zum gnadenlos unterhaltsamen Battle Royale mit bis zu 40 Spieler:innen
    Games news
    Featured: Cult of the Lamb: Tipps und Tricks für das Roguelite
    Games news
    Featured: Mobile-Game Peridot: Das ist das neue Augmented-Reality-Spiel der Pokémon Go-Macher
    Handy ratgeber & tests
    Featured: Tower of Fantasy: Wichtige Tipps & Tricks zum Free2Play-MMO