Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Pokémon Karmesin & Purpur: Der Schatz von Zone Null – die besten Tipps zum DLC

„Der Schatz von Zone Null“ ist das erste DLC zu „Pokémon Karmesin“ und „Pokémon Purpur“ und bringt frischen Content und neue Pokémon. In unseren Tipps zum DLC Der Schatz von Zone Null zeigen wir Dir alle Neuheiten und verraten, was Du über das Add-on wissen solltest.
Pokémon Karmesin & Purpur: Der Schatz von Zone Null – die besten Tipps zum DLC
Pokémon Karmesin & Purpur: Der Schatz von Zone Null – die besten Tipps zum DLC © YouTube/Nintendo

Hinweis: Der Schatz von Zone Null wird in zwei Teilen veröffentlicht. „Die Türkisgrüne Maske“ wurde am 13. September 2023 veröffentlicht, der zweite Teil „Die Indigoblaue Scheibe“ soll im Winter folgen.

Tipps zu Der Schatz von Zone Null: Neue Pokémon im Überblick

Teil 1 des DLCs bringt sieben neue Pokémon ins Spiel, die wir Dir im Folgenden zeigen. Außerdem findest Du zahlreiche altbekannte Gesichter, die Du zuvor nicht in Karmesin und Purpur antreffen konntest. Eine Übersicht dazu findest Du in unserer Kitakami-Dex-Übersicht zu Pokémon Karmesin und Purpur.

Die Türkisgrüne Maske: Neue Pokémon im Spiel 

  • Sirapfel (Pflanze, Drache)
  • Mortcha (Pflanze, Geist)
  • Fatalitcha (Pflanze, Geist)
  • Boninu (Gift, Kampf)
  • Ogerpon (Pflanze)
  • Furienblitz (Elektro, Drache)
  • Eisenhaupt (Stahl, Psycho)

    Neue Pokémon in Die Indigoblaue Scheibe

    Hinweis: Die Liste ist aktuell unvollständig und zeigt lediglich die drei bekannten Pokémon aus dem zweiten Teil des DLCs.

  • Terapagos (unbekannt)
  • Briduradon (Stahl, Drache)
  • Beatori (Gift, Fee)

    Türkisgrüne Maske: Wie starte ich den Inhalt?

    Du kannst den Inhalt des DLCs spielen, sobald Du die Hauptmission von Karmesin und Purpur „Die Schatzsuche“ gestartet hast. Dazu musst Du den ersten Tag an der Akademie hinter Dich bringen. Am Folgetag erhältst Du einen Anruf und wirst darüber informiert, dass Du am jährlichen Schulausflug teilnehmen darfst.

    Begib Dich nun zur Haupthalle der Akademie und sprich mit Brianna. Die Dame ist mit einer auffälligen roten Hose gekleidet und steht sehr präsent in der Mitte der Halle – Du kannst sie praktisch nicht verfehlen.

    Brianna rüstet Deinen Pokédex mit dem Kitakami-Upgrade auf, wodurch Du die Pokémon im neuen Gebiet eintragen kannst. Anschließend bringt sie Dich in die neue Region Kitakami.

    Um von der einen Region in die andere zu wechseln, musst Du die Karte öffnen und die Ansicht wechseln. Das erledigst Du einfach mit der L- oder R-Taste.

    Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

    Wie fange ich Boninu, Benesaru, Beatori?

    Boninu, Benesaru und Beatori sind drei neue Pokémon. Es sind sogenannte Helden-Pokémon, die zwar einzigartig sind, nicht aber zu den legendären Pokémon in Karmesin und Purpur zählen. Du triffst die Pokémon erstmals im Rahmen der Geschichte. Nachdem Du sie im Kampf besiegst (und nicht fangen kannst), verschwinden sie zunächst wieder.

    Besuchst Du die Orte erneut, nachdem Du die Geschichte abgeschlossen hast, triffst Du die Boninu, Benesaru und Beatori an ähnlicher Stelle wieder.

    Boninu fangen

    Level: 70

    Fundort: Paradiesebene, nördlich des Flugpunkts in der Nähe der Infotafel

    Typ: Gift & Kampf

    Attacken: Gifthieb, Wirbler, Knirscher, Kraftkoloss

    Fähigkeit: Giftkette, Wachhund (versteckte Fähigkeit)

    Schwach gegen: Boden, Flug, Psycho (vierfach)

    Kitakami-Dex: #197

    Benesaru

    Level: 70

    Fundort: Wisterienfelder, links neben dem See im Südwesten des Gebiets

    Typ: Gift & Psycho

    Attacken: Psychokinese, Schlammwoge, Ränkeschmied, Seher

    Fähigkeit: Giftkette, Schnüffler (versteckte Fähigkeit)

    Schwach gegen: Boden, Geist, Unlicht

    Kitakami-Dex: #198

    Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

    Beatori

    Level: 70

    Fundort: Oniyama, am Ausgang des Kaltwasserkarsts auf einer Klippe

    Typ: Gift & Fee

    Attacken: Prügler, Angeberei, Schmeichler, Ruheort

    Fähigkeit: Giftkette, Techniker (versteckte Fähigkeit)

    Schwach gegen: Boden, Psycho, Stahl

    Kitakami-Dex: #199

    Tipps zu Der Schatz von Zone Null: Der finale Kampf gegen Jo

    Jo’s Team

  • Tengulist (Level 71)
  • Voluminas (Level 71)
  • Yanmega (Level 72)
  • Sirapfel (Level 72)
  • Quappo (Level 72)
  • Skorgro (Level 76)

    Tengulist

    Typ: Pflanze & Unlicht

    Das als Wächter des Waldes bekannte Pokémon trägt einen Fokusgurt und lässt sich somit nicht mit einem Schlag besiegen. Es startet den Kampf jedoch nur mit einem Mogelhieb und lässt Dein Pokémon somit zurückschrecken – sofern Dein Partner nicht über die Fähigkeit Konzentrator verfügt.

    Tengulist erleidet vierfachen Schaden von Käfer-Attacken und doppelten Schaden durch die Typen Kampf, Flug, Gift, Feuer, Eis und Fee.

    Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

    Voluminas 

    Typ: Gestein & Stahl

    Voluminas besiegst Du mit Attacken vom Typ Wasser (zweifach), Kampf (vierfach) oder Boden (vierfach). Nach einem ersten Angriff isst es eine Tahaybeere und erhöht damit seinen Spezial-Angriff. Durch seine exzellenten Verteidigungs- und Spezial-Verteidigungswerte ist auch hier ein Sieg mit nur einer Attacke eher unwahrscheinlich.

    Es ist immun gegen Gift-Angriffe und weist Resistenzen auf gegen die Typen Normal, Flug, Gestein, Käfer, Psycho, Eis, Drache und Fee.

    Yanmega

    Typ: Käfer & Flug

    Das Käfer-Pokémon ist sehr anfällig für Attacken vom Typ Gestein und erleidet durch sie vierfachen Schaden. Auch Flug-, Feuer-, Elektro- und Eis-Angriffe sind sehr effektiv. Vermeide die Typen Boden, Kampf, Pflanze und Käfer, um siegreich zu sein.

    Sirapfel

    Typ: Pflanze & Drache

    Jo’s Sirapfel verfügt über die Fähigkeit Süßer Nektar. Sobald es eingewechselt wird, mindert es den Ausweichwert Deines Pokémon um eine Stufe. Attacken vom Typ Flug, Gift, Käfer, Drache, Fee und Eis (vierfach) sind sehr effektiv, während Wasser- Pflanzen- Elektro- und Boden-Angriffe kaum Schaden anrichten.

    Quappo

    Typ: Wasser & Kampf

    Um Quappo zu besiegen, solltest Du Attacken vom Typ Flug, Pflanze, Elektro, Psycho oder Fee einsetzen. Sie richten doppelten Schaden an der Kampfqualle an, während Gestein, Käfer, Stahl, Feuer, Wasser, Eis und Unlicht nur halben Schaden verursachen.

    Skorgro

    Typ: Boden & Flug

    Skorgro ist Jo’s höchstes Pokémon und glänzt mit einem hohen Angriffs- und Initiativewert. Es weist Immunität gegen Boden- und Elektro-Angriffe auf. Außerdem sind Kampf-, Gift- und Käfer-Angriffe nicht effektiv. Eis-Attacken sind vierfach effektiv, Wasser-Angriffe richten doppelten Schaden an.

    Dieser Artikel Pokémon Karmesin & Purpur: Der Schatz von Zone Null – die besten Tipps zum DLC kommt von Featured!

  • © Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming
    Das könnte Dich auch interessieren
    Empfehlungen der Redaktion
    Sean Baker
    Tv & kino
    Goldene Palme in Cannes für Sean Bakers «Anora»
    Hermann Parzinger
    Kultur
    Zerstörung der Ukraine kulturell widerstehen
    Lichtaktion
    Kultur
    Illumination am Denkmal für ermordete Juden
    Smartphone
    Internet news & surftipps
    Messenger ICQ macht nach mehr als 27 Jahren dicht
    Tiktok
    Internet news & surftipps
    Bundeswehr will auf Tiktok um Nachwuchs werben
    GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
    Das beste netz deutschlands
    GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
    1. FC Kaiserslautern - Bayer 04 Leverkusen
    Fußball news
    Leverkusen gewinnt Pokal und macht das Double perfekt
    Tigermücke
    Gesundheit
    Was Reisende über das Dengue-Fieber wissen sollten