Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Urteil gegen Ex-Bundesminister Krause rechtskräftig

Ex-Bundesverkehrsminister Günther Krause wurde 2023 zu einer fast zweijährigen Bewährungsstrafe verurteilt. Es ging damals auch ums «Dschungelcamp». Das Urteil ist nun rechtskräftig.
Justitia
Eine Statue der Justitia hält eine Waage und ein Schwert in der Hand. © Arne Dedert/dpa/Symbolbild

Der Bundesgerichtshof hat eine Bewährungsstrafe von einem Jahr und elf Monaten gegen den ehemaligen Bundesverkehrsminister und späteren «Dschungelcamp»-Teilnehmer Günther Krause wegen Bankrotts und versuchten Betruges bestätigt. Der 6. Strafsenat des Bundesgerichtshofs habe die Revision des Angeklagten im Wesentlichen verworfen, teilte der BGH am Mittwoch mit. Lediglich die Einziehungsentscheidung habe einer geringfügigen Korrektur bedurft.

Damit ist das Urteil des Rostocker Landgerichtes vom 27. September vorigen Jahres rechtskräftig. Damals war die Einziehung von mehr als 70.000 Euro angeordnet worden.

Das Rostocker Gericht sah es 2023 als erwiesen an, dass Krause während seines Insolvenzverfahrens Vermögen verschleiert und falsche Angaben gemacht hat. Allein bei Einnahmen aus seiner Mitwirkung bei der RTL-Show «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus» ging es um eine sechsstellige Summe.

Der 70-Jährige hatte umfassend gestanden. Dies war Bedingung für einen Verständigungsvorschlag gewesen, den das Gericht am Anfang des Prozesses unterbreitet hatte mit einem Rahmen für das Strafmaß, in dem sich das Urteil vom Mittwoch bewegt.

Krause hatte als Chef-Unterhändler der DDR 1990 den Einheitsvertrag mitunterschrieben. Von 1991 bis 1993 war er Bundesminister für Verkehr, trat nach mehreren Affären zurück und verschuldete sich als Unternehmer. Wiederholt landete er vor Gericht und wurde rechtskräftig zu Geldstrafen und einer Bewährungsstrafe verurteilt. In Haft musste er laut seines Anwaltes nie.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Festspielhaus Bayreuth
Kultur
Debatte um Wagners Sonderstellung vor Bayreuther Festspielen
Festspielhaus Bayreuth
Kultur
Blume: «Frau Roth hat den Mythos Bayreuth nicht verstanden»
TV-Ausblick  - RTL
Tv & kino
Tanz mit Rasputin: «The King's Man» mit Ralph Fiennes
Weltweite IT-Ausfälle - Los Angeles International Airport
Internet news & surftipps
Wie ein Fehler weltweite Computerprobleme auslöste
Weltweite IT-Ausfälle - Symbolbild
Internet news & surftipps
Debakel für IT-Sicherheitsfirma Crowdstrike
Netflix
Internet news & surftipps
Netflix gewinnt acht Millionen Kunden hinzu
Deutschland - Japan
Sport news
Basketball-Siege geben Selbstvertrauen für Olympia
Flugverkehr am BER eingestellt
Reise
Technische Probleme an Flughäfen: Das sind ihre Rechte