Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

English Theatre hat Hoffnung: Zwischenlösung in Sicht

Eigentlich sollte die englischsprachige Bühne zum Jahresende raus aus seinen Räumen im Frankfurter Bankenviertel. Aber jetzt geht es zunächst weiter - nach einer Pause vielleicht sogar auf Dauer.
English Theatre
Plakate des aktuellen Programms hängen über dem Eingang des English Theatre. © Arne Dedert/dpa

Das English Theatre Frankfurt blickt mit wachsender Zuversicht in die Zukunft. «Es ist noch nichts unterschrieben, aber wir sind ziemlich sicher, dass wir im Galileo-Turm bleiben können», sagte Intendant Daniel Nicolai der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Allerdings stellt sich das Theater darauf ein, dass es vorübergehend in eine andere Spielstätte umziehen muss.

Das English Theatre ist nach eigenen Angaben die größte englischsprachige Bühne auf dem europäischen Festland. Es residiert im Untergeschoss eines Hochhauses schräg gegenüber von Schauspiel und Oper. Das Gebäude hat mehrfach den Besitzer gewechselt. Der ursprüngliche Bauherr, die Dresdner Bank, fusionierte mit der Commerzbank, die das Gebäude an den internationalen Investor Capitalland verkaufte. Weil das Haus zum Jahreswechsel leer übergeben werden muss, reichte die Commerzbank im Sommer eine Räumungsklage beim Landgericht ein.

Nach Angaben einer Gerichtssprecherin ist in dieser Sache aber bisher noch kein Termin bestimmt worden. Da der Kläger im nächsten Jahr nicht mehr in der Verantwortung ist, geht Nicolai davon aus, dass sich das Thema «in Luft auflöst». Dem Intendanten zufolge will die Europäische Zentralbank (EZB) in den Galileo-Turm einziehen und das Theater könnte als Mieter im Keller bleiben.

Die EZB teilte auf Anfrage mit: «Wir befinden uns in fortgeschrittenen Verhandlungen mit den Eigentümern des Galileo-Gebäudes. Als langjähriger Förderer des English Theatre hoffen wir, dass eine Lösung gefunden werden kann, um dieser beliebten Kulturinstitution Sicherheit für die kommenden Jahre zu geben.»

Als Interimsspielstätte ist laut Nicolai das frühere Fritz-Remond-Theater im Zoo im Gespräch. Dort soll perspektivisch ein Kinder- und Jugendtheater einziehen, zuvor soll eine Theaterwerkstatt die Räume nutzen. Das English Theatre kann sich vorstellen, das Haus gemeinsam zu bespielen. Die erste Premiere könnte Nicolai zufolge am 13. April 2024 stattfinden. Weil dort weniger Plätze zur Verfügung stehen, wurde der Spielplan vorsorglich geändert: Gezeigt würde die Komödie «Sylvia», in der eine Frau einen Pudel spielt.

Derzeit läuft eine Musical-Komödie über Shakespeare («Something Rotten»). Wie bei allen Musicals des English Theatre ist die Nachfrage nach Tickets hoch. Geplant sind Aufführungen bis 31. März - wenn das Theater bis dahin in den alten Räumen bleiben darf.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
68. Eurovision Song Contest - Vor dem 2. Halbfinale
Musik news
Umstrittener ESC stößt 2024 auf starkes Interesse
Tv & kino
Weniger Action, mehr Handlung: Der neue «Mad Max»
Szene aus «Mit einem Tiger schlafen»
Tv & kino
Birgit Minichmayr glänzt in «Mit einem Tiger schlafen»
Huawei-Logo
Internet news & surftipps
Offenbar Einigung zu chinesischen Komponenten in 5G-Netz
Ein Smartphone wird aufgeladen
Das beste netz deutschlands
Akku leer? So laden Sie ihr Smartphone besser auf
GPT-4o von OpenAI: Das musst Du zum neuen KI-Modell wissen
Das beste netz deutschlands
GPT-4o von OpenAI: Das musst Du zum neuen KI-Modell wissen
VfL Bochum - Fortuna Düsseldorf
Fußball news
Edelfan Goretzka leidet: Bochum-Klatsche gegen Düsseldorf
Eine Frau öffnet ein Paket
Job & geld
Falsche Ware geliefert? Wie Empfänger jetzt vorgehen