Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Theatertage: Verleihung von Lasker-Schüler-Dramatikpreis

Die Theatertage Rheinland-Pfalz bringen alle zwei Jahre aktuelle Werke der vier großen Theater im Land auf die Bühne. Dieses Mal in Trier. Zum Auftakt gab es eine Preisverleihung.
Trierer Theater-Intendanten
Die beiden Intendanten des Trierer Theaters, Manfred Langner (l) und Lajos Wenzel, stellen das Programm der Theatertage Rheinland-Pfalz 2024 vor. © Birgit Reichert/dpa/Archivbild

Mit der Verleihung des diesjährigen Else Lasker-Schüler-Dramatikpreises an den Dramatiker Wolfram Lotz haben am Samstag in Trier die dritten Theatertage Rheinland-Pfalz begonnen. Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) überreichte die mit 10 000 Euro dotierte Ehrung an den gebürtigen Hamburger - für dessen «herausragendes Gesamtwerk». Die Auszeichnung sei einer der wichtigsten Preise für zeitgenössische Dramatik im deutschen Sprachraum, sagte Dreyer.

«In seinen Stücken, Hörspielen, Manifesten und poetischen Dokumenten umkreist und erforscht der Dramatiker Wolfram Lotz unablässig die Ungereimtheiten und Paradoxien der Wirklichkeit», hieß es in der Jury-Begründung. Im Auftrag der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur verleiht das Pfalztheater Kaiserslautern seit 1993 alle zwei Jahre den Else Lasker-Schüler-Dramatikpreis. Zudem wurden drei Else Lasker-Schüler-Preise für Stücke von jungen Dramatikern im Wert von insgesamt 10.000 Euro vergeben.

Im Anschluss hieß es Bühne frei für die Theatertage Rheinland-Pfalz: Bis zum 17. März stehen unter dem Motto «Meet.Inspire.» gut 30 Aufführungen von fast 20 Produktionen der Dreispartenhäuser aus Mainz, Kaiserslautern, Koblenz und Trier auf dem Programm. Geboten werden Musiktheater, Tanz, Schauspiel sowie Kinder- und Jugendtheater. Dreyer sagte, die Theatertage seien «ein leuchtendes Beispiel für das herausragende Kulturangebot im Land».

Zum Auftakt stand die Oper «Brokeback Mountain» auf dem Programm. Die landesweiten Theatertage gibt es seit 2020. Nach Kaiserslautern und Mainz ist nun Trier Austragungsort des Festivals. 2026 sollen die Theatertage in Koblenz über die Bühne gehen. Das Land unterstützt das Event mit 100 000 Euro.

Die vier großen Theater des Landes zeichneten bei den Theatertagen ein «facettenreiches Bild», sagte der Trierer Intendant Lajos Wenzel. «Theater in all seinen Spielarten hat für mich etwas Verbindendes, das wir an den kommenden neun Tagen auch in Trier schaffen. Denn im Austausch entsteht Neues und zusammen sind wir oft mehr als nur die Summe aller Teile.»

Der Else Lasker-Schüler-Dramatikpreis ist nach der Dichterin Else Lasker-Schüler (1869-1945) benannt. Frühere Preisträger waren etwa Elfriede Jelinek, Peter Handke und zuletzt Autorin Kathrin Röggla (2022).

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
«Let's Dance»
Tv & kino
Favoriten Kelly und Dzumaev gewinnen «Let's Dance»
Robert De Niro
People news
Robert De Niro in Biden-Wahlwerbespot zu hören
Metallica M72 World Tour
Musik news
Metallica: Lauter Start für Doppelkonzert in München
Tiktok
Internet news & surftipps
Bundeswehr will auf Tiktok um Nachwuchs werben
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
Das beste netz deutschlands
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
Mit dem Smartphone telefonieren
Das beste netz deutschlands
Betrüger geben sich als Verbraucherschützer aus
Jahn Regensburg - SV Wehen Wiesbaden
2. bundesliga
Kothers Tor lässt Jahn gegen Wehen Wiesbaden hoffen
Tigermücke
Gesundheit
Was Reisende über das Dengue-Fieber wissen sollten