Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Polizei gedenkt getötetem Kollegen mit Schweigeminute

Eine Minute Schweigen im Gedenken an den in Mannheim getöteten Polizisten: Daran haben sich am Freitag nicht nur Kollegen aus dem Norden beteiligt.
Kundgebung
Bei einer Kundgebung liegen Blumen in der unmittelbaren Nähe des Tatorts. © Uli Deck/dpa

Mit einer Schweigeminute haben Polizisten und führende Landespolitikerinnen und Politiker am Freitag in Schleswig-Holstein an den in Mannheim bei einem Messerangriff getöteten Polizisten gedacht. «Unsere aufrichtige Anteilnahme gilt der Familie, den Freunden und den Kolleginnen und Kollegen in Mannheim, die einen geliebten Menschen durch diesen unfassbaren Angriff verloren haben», sagte die designierte Landespolizeidirektorin Maren Freyher. Die Anteilnahme am Tod des Kollegen sei groß. Sie stärke zudem die Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten bei der Ausübung ihres Dienstes.

In Lübeck nahmen Ministerpräsident Daniel Günther und Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack (beide CDU) gemeinsam mit Beamtinnen und Beamten an der Schweigeminute für den Polizisten teil. «In diesen Minuten vor einer Woche wurde er Opfer einer feigen und hinterhältigen Messerattacke», sagte Günther. «Er hat sein Leben geopfert bei dem Dienst, den er in der Polizei in Baden-Württemberg für uns alle, für unser aller Sicherheit leistet.»

Viele Menschen hätten Anteil an dem Tod des Beamten genommen, sagte Günther. «Es gibt uns und Ihnen als Polizistinnen und Polizisten hoffentlich auch ein bisschen Trost, dass so viele Menschen an ihrer Seite stehen und wissen, welchen tagtäglichen, gefährlichen Einsatz sie für uns alle miteinander leisten.» An den Streifenwagen und den Booten der Landespolizei Schleswig-Holstein ist Trauerflor angebracht.

Auch in Hamburg schwiegen Polizistinnen und Polizisten eine Minute lang. «Rouven - wir von der Polizei Hamburg erweisen dir die letzte Ehre und gedenken dir in einer stillen Minute», schrieb die Polizei auf Facebook. «Du bleibst immer #einervonuns. Danke für deinen Einsatz.»

Der 29 Jahre alte Polizist Rouven Laur war am vergangenen Freitag bei einer islamkritischen Kundgebung von einem Angreifer mit einem Messer so schwer verletzt worden, dass er später im Krankenhaus starb. Der mutmaßliche Täter, ein 25 Jahre alter Mann mit afghanischer Staatsbürgerschaft, war von einem anderen Polizisten angeschossen worden. Die Bundesanwaltschaft hat die Ermittlungen übernommen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
US-Schauspielerin Shannen Doherty gestorben
People news
Trauer um Brenda: US-Schauspielerin Shannen Doherty ist tot
Wimbledon 2024 - Prinzessin Kate
People news
Zurück im Spiel: Prinzessin Kate besucht Wimbledon
Bushido
Tv & kino
«Schlag den Star»: Bushido und Ehefrau besiegen Carpendales
ChatGPT-Logo
Internet news & surftipps
Studie: Kreativität von KI-Textrobotern hat Grenzen
Elon Musk
Internet news & surftipps
Nach EU-Untersuchung: Elon Musks X droht hohe Geldstrafe
Galaxy A16 5G: Das ist bereits zum Einsteiger-Handy bekannt
Handy ratgeber & tests
Galaxy A16 5G: Das ist bereits zum Einsteiger-Handy bekannt
UCI World Tour - Tour de France
Sport news
Rad-Star Vingegaard hofft bei Pogacar auf «schlechten Tag»
Mutter und Tochter unterhalten sich
Gesundheit
Krebspatienten beistehen: So klappt Trösten ohne Floskeln