Mike Myers-Filme: Die 5 bekanntesten Titel des Klamauk-Komikers

Mike Myers-Filme: Die 5 bekanntesten Titel des Klamauk-Komikers © COURTESY OF NETFLIX

Erste Werbespots im Alter von 2 Jahren, eine Serienrolle mit 12 und der große Durchbruch mit Ende 20: Der Kanadier Mike Myers kann auf eine jahrzehntelange Erfolgsgeschichte als Schauspieler und Filmproduzent zurückblicken. Mit „The Pentaverate“ erscheint nun seine neue Netflix-Serie. Du möchtest schauen, was Myers bisher so gemacht hat? Wir haben die fünf bekanntesten Mike Myers-Filme für Dich zusammengestellt!

Alles begann mit „Saturday Night Live“ im Jahr 1989: Innerhalb kürzester Zeit spielte und witzelte Mike Myers sich in die Herzen der Zuschauenden. Nicht zuletzt dank brüllend komischer Charaktere wie dem westdeutschen TV-Moderator Dieter, der Talkmasterin Linda Richman oder den beiden Heavy-Metal-Fans Wayne Campbell und Garth Algar. Letztere bekamen mit „Wayne’s World“ und „Wayne’s World 2“ sogar eigene Filme.

Nach längerer Film-Pause ist er jetzt mit The Pentaverate zurück auf der Bildschirmfläche. Wir nehmen die neue Netflix-Serie als Anlass, um Dir die fünf besten Mike Myers-Filme nahezulegen.

Wayne’s World (1992): Party Time! Excellent!

Mit diesem Streifen feierte Myers zu Beginn der Neunziger seinen Durchbruch auf der großen Leinwand. Kein Wunder: Mit der Darstellung der beiden Heavy-Metal-Fans Wayne Campbell (Mike Myers) und Garth Algar (Dana Carvey) traf der kanadische Komiker kurz nach der Veröffentlichung von Metallicas megaerfolgreichem „Black Album“ (1991) einen Nerv.

Die Handlung des Films: Wayne und Garth produzieren im Regional-TV ihre eigene Fernsehsendung „Wayne’s World“ mit dem inzwischen legendären Intro: „Wayne’s World, Wayne’s World! Party Time, Excellent!“. Produzent Benjamin Cain (Rob Lowe) entdeckt das Format der zwei Chaoten und möchte etwas Größeres daraus machen. Dabei entstehen natürlich jede Menge Reibereien. Außerdem versucht Wayne auch noch die junge Musikerin Cassandra (Tia Carrere) für sich gewinnen … Ein unvergessener Moment des Films: die Interpretation des Queen-Songs „Bohemian Rhapsody“ von Wayne, Garth und ihren Freunden. Mit „Wayne’s World 2“ erschien 1993 eine Fortsetzung des Kinoerfolgs.

Mit GigaTV greifst Du auf Free-TV, Pay-TV und sogar Streamingdienste wie Netflix zu und kannst Sendungen auf Wunsch aufnehmen. Falls Du von diesem Angebot noch nicht gehört hast, schau am besten hier bei unserer Übersicht vorbei – dort findest Du alle Infos.

Liebling, hältst Du mal die Axt? (1993): Ist meine Frau eine Serienmörderin?

„Liebling, hältst Du mal die Axt?“-Hauptcharakter Charlie MacKenzie (Mike Myers) gehört nicht unbedingt zu den Männern, die sich voreilig binden. Doch dann trifft er die schöne Harriet (Nancy Travis), die in einer Metzgerei arbeitet — und möglicherweise eine Serienmörderin ist. Charlie gerät in Panik und trennt sich wieder von seiner neuen Partnerin. Da aber eine andere Frau einen der Morde gesteht, glaubt Charlie an Harriets Unschuld. Er kann Harriet zurückgewinnen und das glückliche Paar heiratet. Als die zwei ihre Flitterwochen antreten, erfährt Charlies Kumpel und Polizist Tony, dass die Frau, die den Mord gestanden hat, geistig verwirrt ist. Ist Harriet also doch eine Serienkillerin, die sich gut zu tarnen weiß? Tatsächlich kommt es im Urlaub der beiden zu einem Showdown, der mit einer Verhaftung endet … In dem Film erwähnt Myers zum ersten Mal den Geheimorden The Pentaverate, den er in seiner neuen gleichnamigen Serie in den Fokus rückt.

Hier erfährst Du alles zu Mike Myers’ neuer Serie The Pentaverate auf Netflix.

Austin Powers (1997): Mike Myers als besonders potente James-Bond-Parodie

Shagadelic, Baby! Als Geheimagent Austin Powers nahm Mike Myers Ende der Neunziger nicht nur James Bond auf die Schippe, sondern auch die Sechziger, die Wissenschaft und nicht zuletzt sich selbst. Im ersten Teil der Filmreihe schreiben wir die „Swinging Sixties“ in London und Austin Powers (Mike Myers) beschützt die Welt vor seinem Widersacher Dr. Evil (Mike Myers). Dem Bösewicht wird bei seiner Verfolgung immer unwohler, weshalb er in einer Rakete in die Erdumlaufbahn flüchtet. Das kann Powers natürlich nicht hinnehmen, lässt sich einfrieren und wartet, bis sein Erzfeind zurückkehrt. 3o Jahre später ist es so weit: Powers wird aufgetaut und es kommt zur Auseinandersetzung zwischen den beiden. Ob der Geheimagent die Welt retten und gleichzeitig seine Kollegin Vanessa Kensington (Elizabeth Hurley) von sich überzeugen kann? Das erfährst Du im ersten Austin-Powers-Film „Das Schärfste, was Ihre Majestät zu bieten hat“ (1997). Mit „Spion in geheimer Missionarsstellung“ (1999) und „Goldständer“ (2002) erschienen noch zwei Fortsetzungen aus der Reihe. Über einen vierten Teil gab zwar es Gerüchte, umgesetzt wurde er bis jetzt jedoch nicht.

Ein Kater macht Theater (2003): Ein Klamauk-Spektakel für die Kleineren

Zugegeben, um diese Verfilmung des Dr. Seuss-Kinderbuches „Der Kater mit Hut“ gut zu finden, muss man Mike Myers‘ Filme schon sehr mögen. Doch der Streifen hat seine Momente. Ob die aufwendige Kostümierung, die bissigen Gag-Feuerwerke oder Myers’ urkomische Mimik: Ähnlich wie Jim Carrey in „Der Grinch“ treibt Myers die Figur des Katers auf die Spitze und dürfte mit seiner überzogenen Albernheit vor allem die kleineren Zuschauer:innen erfreuen. Aber mal ganz ehrlich: Wollen wir von Myers nicht genau jene überzogene Albernheit sehen?

Inhaltlich beschäftigt sich „Ein Kater macht Theater“ mit der alleinstehenden Immobilienmaklerin Joan Walden (Kelly Preston), die ihren Nachbarn Lawrence Quinn (Alec Baldwin) datet – sehr zum Unmut ihrer beiden Kinder Sally (Dakota Fanning) und Conrad (Spencer Breslin). Als Joan auf Geschäftsreise muss, bekommen die Kids Besuch von einem sprechenden Kater, mit dem die zwei allerhand Abenteuer in einer Fantasiewelt erleben. Du bist auf der Suche nach einem netten, rasanten Familienfilm? Dann bist Du hier richtig.

Der Love Guru (2008): Politisch unkorrekter Blödel-Humor

Witze auf Kosten Kleinwüchsiger, kulturelle Aneignung, sexuelle Anspielungen en masse: Über die Gags in diesem Mike Myers-Film zu lachen, wird Dir deutlich leichter fallen, wenn Du Deine politische Korrektheit vorher an der Tür abgibst. Die Geschichte von „The Love Guru“: Maurice Pitka (Mike Myers) wächst nicht in seiner US-amerikanischen Heimat auf, sondern bei indischen Geistlichen. Als Erwachsener kehrt er in die Staaten zurück, wo er als Love Guru arbeitet, eine Art Beziehungsvermittler. Sei neuester Auftrag: Eishockeyspieler Darren Roanoke (Romany Malco) ist seiner Frau Prudence (Meagan Good) fremdgegangen, die nun eine Affäre mit dem Torwart eines gegnerischen Teams hat. Als Grund für den Seitensprung nennt Roanoke seine Versagensangst in Bezug auf den anstehenden Stanley Cup. Pitka soll sich den Schwierigkeiten des Sportprofis annehmen und ihn rechtzeitig zum großen Eishockey-Finale wieder mit seiner Frau zusammenbringen. Pitka selbst verliebt sich dabei in Jane Bullard (Jessica Alba), die Besitzerin des Eishockey-Teams.

Fallen Dir noch weitere Mike Myers-Filme ein, die Du weiterempfehlen möchtest? Wir sind auf Deinen Kommentar gespannt!

Dieser Artikel Mike Myers-Filme: Die 5 bekanntesten Titel des Klamauk-Komikers kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Timon Menge
Weitere News
Top News
Musik news
Mit 90 Jahren: «Tochter eines Bergmanns»: Country-Star Loretta Lynn ist tot
Tv & kino
Medien: Privatfernsehen mit neuen Chefs auf Streamingkurs
Fußball news
Champions League: Ohne Kimmich und Müller: Bayerns Goretzka, Gnabry im Fokus
People news
US-Schauspielerin: Kristen Stewart verkörpert neue Chanel-Kollektion
Job & geld
Statistik: Zahl der Lehramtsabsolventen nimmt etwas zu
Auto news
Mit Benzintank oder Batterie: Neuer Maserati Granturismo kommt 2023
Internet news & surftipps
Elektronik: Europaparlament macht Weg für einheitliche Ladekabel frei
Internet news & surftipps
Videostreaming-Dienst : Twitch in Russland zu Geldstrafe verurteilt
Empfehlungen der Redaktion
Tv & kino
Featured: The Pentaverate: Mike Myers’ neue Serie auf Netflix
Tv & kino
Featured: The Pentaverate auf Netflix: Alles zu Start, Handlung und Cast der Mike Myers-Comedy
Tv & kino
Featured: Die Rückkehr der Ikonen: Das sind Deine GigaTV-Highlights im Februar
Tv & kino
Featured: Amsterdam-Film: Dreißiger-Jahre-Drama mit Starbesetzung
Tv & kino
Featured: Strange World: Kinostart und Handlung des neuen Animationsfilms von Disney bekannt gegeben
Games news
Featured: Die besten Videospiele nach Filmen: Hollywood-Feeling auf der heimischen Konsole
Tv & kino
Featured: Halloween Ends: Wann und wo kannst Du den Horrorfilm streamen?
Tv & kino
Featured: The Whale mit Brendan Fraser: Für diesen Film bekam der Schauspieler sieben Minuten lang Standing Ovations