Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

NBA: Wagner-Brüder holen mit Orlando ersten Playoff-Sieg

Franz und Moritz Wagner gewinnen mit Orlando im dritten Anlauf ihr erstes Spiel in den NBA-Playoffs. Die Los Angeles Lakers stehen gegen Titelverteidiger Denver vor dem Aus.
Franz Wagner
Franz Wagner (r) konnte mit Orlando in den NBA-Playoffs gewinnen. © John Raoux/AP

Die Orlando Magic um die Basketball-Weltmeister Franz und Moritz Wagner haben sich in den NBA-Playoffs zurückgemeldet. Sie gewannen mit 121:83 (61:45) gegen die Cleveland Cavaliers ihr erstes Spiel in den diesjährigen Playoffs, nachdem sie die ersten beiden Partien in Cleveland verloren hatten.

Das nächste Spiel der Erstrundenserie in der nordamerikanischen Basketballliga findet erneut in Orlando statt. Das Team, das als Erstes viermal gewinnt, zieht in die nächste Runde ein.

Die Magic setzten sich ab Ende des ersten Viertels kontinuierlich ab, führten mit bis zu 43 Zählern Differenz und fuhren letztlich ihren dritthöchsten Playoff-Sieg der Team-Geschichte ein. «Natürlich sind wir stolz auf den Sieg, aber keiner von uns feiert jetzt. Wir müssen am Samstag noch einmal die gleiche Leistung abrufen», sagte Paolo Banchero, der mit 31 Punkten und 14 Rebounds bester Spieler Orlandos war. Franz Wagner erzielte 16 Zähler und verteilte mit acht Assists die meistens des Spiels, Moritz Wagner kam auf zwei Punkte und sechs Rebounds.

Lakers vor dem Aus

Die Denver Nuggets stehen mit einem Bein in der zweiten Playoff-Runde: Der Titelverteidiger gewann auch das dritte Duell mit den Los Angeles Lakers und benötigt nach dem 112:105 (49:53)-Auswärtserfolg nur noch einen Sieg, um die Erstenrundenserie zu gewinnen. Bereits in der vergangenen Saison hatten die Nuggets im Halbfinale die Lakers mit 4:0 nach Spielen ausgeschaltet. Bei den Nuggets erzielten vier Spieler mindestens 20 Punkte, Nikola Jokic verfehlte mit 24 Zählern, 15 Rebounds und neun Assists knapp ein Triple-Double. Bei den Lakers kam Superstar LeBron James auf 26 Punkte, neun Assists und sechs Rebounds.

Der ehemalige Jugendnationalspieler Isaiah Hartenstein musste mit den New York Knicks im dritten Spiel die erste Niederlage einstecken, mit 114:125 (58:55) zogen die Knicks bei den Philadelphia 76ers den Kürzeren. Mit 50 Punkten war Philadelphias Joel Embiid nicht zu stoppen, allein im dritten Viertel erzielte der Center 18 Zähler, als die 76ers durch ein 43:27 davonzogen. Hartenstein beendete die Partie mit 14 Punkten.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Daniel Radcliffe
Kultur
Daniel Radcliffe gewinnt Musical-Preis Tony Award
Christina und Luca Hänni
People news
«Let's Dance»-Nachwuchs: Baby Hänni ist da
Internationaler Schumann-Wettbewerb
Musik news
Solisten aus China und Malaysia gewinnen Schumann-Wettbewerb
McDonald's
Internet news & surftipps
KI soll in Zukunft Bestellungen bei McDonald's annehmen
Meta-Logo
Internet news & surftipps
Meta verzögert Start von KI-Software in Europa
Fußball-EM schauen
Das beste netz deutschlands
Fußball im TV: Warum jubeln die Nachbarn früher?
Julian Nagelsmann
Nationalmannschaft
Groß, Sané, Füllkrug, Müller, Can: Nagelsmanns Joker-Ranking
Eine Frau arbeitet am Laptop
Job & geld
So nutzen Sie Vergleichsportale richtig