Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Wagner-Brüder verlieren knapp in NBA-Playoffs

Wegen ihrer Vergangenheit an der Universität in Michigan werden die Weltmeister Franz und Moritz Wagner in Cleveland ausgebuht. Eine weitere Niederlage heißt nun: Sie wollen trotzdem zurück.
Franz Wagner
Orlandos Franz Wagner wird von Clevelands Evan Mobley geblockt. © Ron Schwane/AP/dpa

Ein geblockter Korbleger von Franz Wagner hat den Orlando Magic eine dritte Niederlage in den NBA-Playoffs beschert. Beim 103:104 gegen die Cleveland Cavaliers konnte der Berliner den Ball sechs Sekunden vor Schluss nicht im Korb unterbringen und verpasste so den Ausgleich.

Weil die Gastgeber im Anschluss zwei Freiwürfe verwandelten, war der letzte Dreier von Paolo Banchero bei auslaufender Uhr nur noch Ergebniskosmetik. Vor Spiel sechs am kommenden Freitag liegen die Magic nach Siegen 2:3 zurück, eine weitere Niederlage würde das Playoff-Aus bedeuten. Die beiden vorausgehenden Heimspiele gewann Orlando jeweils deutlich gewonnen. Bei einem Sieg für die Magic ginge es für Spiel sieben zurück nach Cleveland. Zum Einzug in die zweite Runde muss ein Team viermal gewinnen.

Pfiffe aus dem Publikum

Franz Wagner wurde von den Cavaliers das ganze Spiel über gut bearbeitet und kam auf für seine Verhältnisse schwache 14 Punkte. Wegen seiner Vergangenheit an der Universität von Michigan wurden er und sein Bruder Moritz Wagner zudem konsequent ausgepfiffen und ausgebuht. Bester Werfer der Magic war Banchero mit 39 Punkten. Moritz Wagner kam auf 8 Zähler. Für die Gastgeber war Donovan Mitchell mit 28 Punkten am erfolgreichsten.

Niederlage für Hartenstein und die Knicks

Zuvor hatten die New York Knicks um Isaiah Hartenstein einen scheinbar sicheren Sieg noch aus der Hand gegeben. Gegen die Philadelphia 76ers lagen die Gastgeber 28,9 Sekunden vor Schluss noch sechs Punkte vorne. Tyrese Maxey sorgte aber schließlich mit einem Dreier fast von der Mittellinie für den Ausgleich und erzwang die Verlängerung, in der er mit weiteren Punkten für die 106:112-Niederlage der Knicks sorgte und ein sechstes Spiel in der Serie erzwang. Die Knicks führen nach Siegen 3:2. Maxey kam am Ende auf 46 Punkte, bei den Knicks war Jalen Brunson mit 40 Zählern bester Werfer. Isaiah Hartenstein kam auf sechs Punkte und sieben Rebounds.

In der Serie zwischen den Milwaukee Bucks und den Indiana Pacers verhinderten die Bucks mit einem 115:92 das frühe Playoff-Aus. Durch den zweiten Sieg im fünften Spiel hat die Mannschaft des weiter verletzt fehlenden Stars Giannis Antetokounmpo weiter die Chance auf die zweite Runde - muss dafür aber noch zwei weitere Partien gewinnen und darf nicht mehr verlieren. 

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Notruf Hafenkante Staffel 19: Neue Krimis von der Waterkant
Tv & kino
Notruf Hafenkante Staffel 19: Neue Krimis von der Waterkant
Marvel: Alle Filme des MCU in der chronologischen Reihenfolge
Tv & kino
Marvel: Alle Filme des MCU in der chronologischen Reihenfolge
Loris Karius und Diletta Leotta
People news
Torwart Karius und Diletta Leotta haben geheiratet
Brawl Stars: So stellst Du Deinen Account wieder her
Handy ratgeber & tests
Brawl Stars: So stellst Du Deinen Account wieder her
AFK Journey: Tipps, Server wechseln und mehr
Handy ratgeber & tests
AFK Journey: Tipps, Server wechseln und mehr
Apple
Internet news & surftipps
Apple führt neue KI-Funktionen vorerst nicht in der EU ein
Varga wird behandelt
Fußball news
Ungar Varga erleidet Bruch unter dem Auge - Zustand stabil
Echte Feige (Ficus carica)
Wohnen
Ableger von Feigen sind kein gutes Urlaubsmitbringsel