God of War Ragnarök – die besten Grafikeinstellungen für die PlayStation 4 & 5

Sobald Du „God of War Ragnarök“ auf der PlayStation 4 oder PlayStation 5 startest, darfst Du Dich für einen von zwei Grafikmodi entscheiden: den Qualitätsmodus oder den Leistungsmodus. Eine Erklärung zu den beiden Einstellungsmöglichkeiten gibt es jedoch nicht. Welche Grafikeinstellung Du für God of War Ragnarök auf der PlayStation 4 oder PlayStation 5 vornehmen solltest, verraten wir im Guide.
God of War Ragnarök – die besten Grafikeinstellungen für die PlayStation 4 & 5 © YouTube/PlayStation

Qualitätsmodus oder Leistungsmodus: Was soll ich wählen?

Neben der typischen Helligkeitseinstellung, bei der Du Deinen Bildschirm so weit abdunkeln musst, bis Du ein bestimmtes Symbol nur noch gerade so erkennen kannst, fragt Dich God of War Ragnarök nach Deiner bevorzugten Grafikeinstellung. Dabei schlägt das Spiel Dir den Qualitätsmodus und den Leistungsmodus vor. Was sich hinter den Begriffen verbirgt, erklärt Dir das Action-Adventure jedoch nicht.

Qualitätsmodus

Der Qualitätsmodus eignet sich am besten für Dich, wenn es Dir um die maximale Auflösung und die bestmögliche Grafik geht, die Dir God of War Ragnarök bieten kann. Alle Qualitätsregler sind auf das Maximum hochgeschraubt, Texturen haben nach Möglichkeit eine 4K-Qualität. Leider leidet die Performance darunter. Effizientes Gameplay und präzise Kämpfe können unter dieser Grafikeinstellung beeinträchtigt sein.

Leistungsmodus

Dem gegenüber steht der Leistungsmodus. Du spielst lediglich in 1080p, dafür läuft God of War Ragnarök bei dieser Grafikeinstellung durchgehend flüssig. Wir möchten darauf hinweisen, dass der Leistungsmodus trotz Qualitätseinsparung mit einer guten Grafik glänzt. Der Modus eignet sich jedoch deutlich besser, um Kämpfe ohne Ruckler oder Verzögerungen zu bestreiten.

Grafikeinstellungen ändern: Wie geht das?

Solltest Du Dich bereits für eine der beiden Grafikeinstellungen von God of War Ragnarök entschieden haben, kannst Du sie jederzeit in den Optionen ändern. Falls Dir eine überragende Grafik wichtiger ist, wechsle zum Qualitätsmodus. Gibt es möglicherweise störende Ruckler, wechsle zum Leistungsmodus, um diesen Missstand zu beheben.

God of War Ragnarök – Grafikeinstellungen: Unterschiede zwischen den Konsolen

Natürlich macht es einen qualitativen Unterschied, auf welcher Konsole Du das Spiel besitzt. Da Du es sowohl auf der PlayStation 4, als auch auf der PlayStation 4 Pro und der PlayStation 5 spielen kannst, gibt es natürlich auch Generationsunterschiede in der Grafikqualität. Welche das sind, verraten wir im Folgenden.

PlayStation 4

Im Vergleich zu der PlayStation 4 Pro und der PlayStation 5 schneidet die PlayStation 4 aus 2013 am schlechtesten ab, wenn es um das Potenzial der Grafikqualität geht. Die Konsole schafft es aber, bei konstanten 30 FPS zu bleiben, während es eine Full-HD-Auflösung von 1080p bietet. In puncto Licht und Schatten sowie Details und Partikel-Effekten musst Du jedoch kleinere Abstriche machen.

PlayStation 4 Pro

Die PlayStation 4 Pro aus 2016 schafft im Gegensatz zur PlayStation 4 bereits 30 FPS bei etwa 1440p. Bezüglich Licht, Schatten, Details und Partikel-Effekten sieht es hier qualitativ bereits etwas besser aus. Im Leistungsmodus sinkt das Potenzial der Grafik, während die FPS steigen – sie liegen dabei zwischen 45-55 FPS.

PlayStation 5

Die neueste Konsole ist natürlich die PlayStation 5, die 2020 ihren Release feierte. Im Gegensatz zu den Vorgängerkonsolen schafft die PS5 in God of War Ragnarök durchgehend 30 FPS bei einer Auflösung von 4K. Die Konsole zeigt das große Potenzial, das in dem beliebten Action-Adventure aus dem Hause SCE Santa Monica Studio steckt.

Licht und Schatten überzeugen in der besten Grafikqualität und Details wie Partikeleffekte wirken viel atmosphärischer, als es bei den PS4-Versionen der Fall ist. Der Leistungsmodus drosselt die Auflösung auf etwa 1440p, gleicht aber mit 60 FPS aus. Zwischen dem Qualitätsmodus und dem Leistungsmodus musst Du jedoch kaum Abstriche machen.

Die Vorgeschichte von God of War Ragnarök: Was bisher geschah

Mit einem Gerät, das HDMI 2.1-fähig ist, kommen zwei weitere Modi hinzu, die eine höhere Framerate zulassen: Favor-Resolution und Favor-Performance. Die Unterschiede der beiden Zusatzmodi stellen wir Dir in den folgenden Stichpunkten kurz vor.

Favor-Resolution

  • Auflösung: 2160p
  • FPS: 40

    Favor-Performance

  • Auflösung: 1440p - 2160p
  • FPS: 70 - 120

    Zusammenfassung – die besten Grafikeinstellungen für God of War Ragnarök

    Qualitätsmodus: Gibt das Spiel in seinen besten Qualitätsoptionen je nach Konsole wieder

    Leistungsmodus: Richtet die Qualität im Spiel anhand der besten Performance aus

    Grafikeinstellungen wechseln: In den Optionen kannst Du die voreingestellten Grafikeinstellungen zum Spielbeginn ganz einfach ändern

    Grafikunterschiede zwischen den Konsolen: Je nachdem, ob Du eine PS4, PS4 Pro oder PS5 besitzt, kannst Du God of War Ragnarök in verschiedenen Grafikqualitäten spielen. Die PlayStation 5 besitzt dabei die besten Voraussetzungen

    PlayStation 4: 1080p bei 30 FPS

    PlayStation4 Pro: 1440p bei 30 FPS (Qualitätsmodus) oder 1080p bei 45-55 FPS (Leistungsmodus)

    PlayStation 5: 2160p bei 30 FPS (Qualitätsmodus) oder 1440 - 2160p bei 60 FPS (Leistungsmodus)

    Mit welchen Grafikeinstellungen spielst Du God of War Ragnarök? Überzeugt Dich die grafische Qualität des Spiels? Schreibe uns Deine Meinung gerne in die Kommentare.

    Dieser Artikel God of War Ragnarök – die besten Grafikeinstellungen für die PlayStation 4 & 5 kommt von Featured!

  • © Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming
    Weitere News
    Top News
    People news
    Britische Royals: Welle der Empörung über Doku «Harry & Meghan»
    Fußball news
    Turnier in Katar: Das bringt der Tag bei der Fußball-WM
    Internet news & surftipps
    Digitalisierung: Bundesregierung will Datenauswertungen erleichtern
    Job & geld
    Auszahlung erfolgt: Energiepreispauschale an Rentner überwiesen
    Auto news
    Guckloch reicht nicht: Autoscheiben von Schnee und Eis befreien
    Das beste netz deutschlands
    Lieber mit Limit: Kopfhörerlautstärke am Smartphone begrenzen
    Games news
    Featured: Mobile Games ohne Play Store installieren: Guide für alle Android-Phones
    Tv & kino
    Featured: The Recruit auf Netflix: Alles zu Start, Handlung und Cast der Actionserie
    Empfehlungen der Redaktion
    Games news
    Featured: God of War Ragnarök: Alle Infos zum Abschluss der nordischen Saga
    Das beste netz deutschlands
    Featured: PS-Highlights 2022: Auf diese PlayStation-Games kannst Du Dich jetzt schon freuen
    Games news
    Featured: Sony-Spielekonsolen: Alle PS4- und PS5-Anschlüsse im Überblick
    Games news
    Featured: God of War Ragnarök | Kritik: Ein göttliches Epos, nahe an der Perfektion
    Games news
    Featured: God of War für den PC: Diese Mods solltest Du kennen
    Internet news & surftipps
    Featured: PlayStation 5 Zubehör: Die nützlichsten Erweiterungen für Sonys Heimkonsole
    Games news
    Featured: PS4-Speicher erweitern & Titel auf externe Festplatte verschieben
    Games news
    Featured: Die Vorgeschichte von God of War Ragnarök: Was bisher geschah