Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Polizei entdeckt Maschinenpistole und Munition in Wuppertal

Die Polizei hat in einem Lagerraum in Wuppertal eine scharfe Maschinenpistole samt Munition entdeckt. Außerdem fanden die Einsatzkräfte verschreibungspflichtige Medikamente, vermutlich gefälschte Rezepte und Falschgeld, wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Dienstag mitteilten.
Maschinenpistole in Wuppertal entdeckt
Diese Maschinenpistole wurde in einem Lagerraum in Wuppertal entdeckt. © Polizei Wuppertal/dpa

Zuvor war ein 24-Jähriger bei der Polizei erschienen und hatte Anzeige erstattet: Er sei von einem 21-Jährigen mit einer scharfen Schusswaffe bedroht worden. Er zeigte den Polizisten eine Straßenlaterne mit Schussspuren. Da gegen den 21-Jährigen ohnehin bereits ein Haftbefehl vorlag, weil eine gerichtliche Vorladung missachtet hatte, wurde er festgenommen.

Er soll unter falschem Namen den Lagerraum angemietet haben, indem sich die Waffe befand. Die Staatsanwaltschaft beantragte einen weiteren Haftbefehl gegen den Mann. Ihm droht nun eine Gefängnisstrafe wegen Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz, sollten sich die Vorwürfe bestätigen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Festspielhaus Bayreuth
Kultur
Debatte um Wagners Sonderstellung vor Bayreuther Festspielen
Tokio Hotel beim Deichbrand-Festival
People news
Tokio Hotel: sehr gefreut über Einladung zu Pride-Konzert
Taormina Film Festival - Sharon Stone für Lebenswerk geehrt
People news
Sharon Stone über US-Wahlkampf: Ich bin zutiefst besorgt
Weltweite IT-Ausfälle - Los Angeles International Airport
Internet news & surftipps
Wie ein Fehler weltweite Computerprobleme auslöste
Weltweite IT-Ausfälle - Symbolbild
Internet news & surftipps
Debakel für IT-Sicherheitsfirma Crowdstrike
Netflix
Internet news & surftipps
Netflix gewinnt acht Millionen Kunden hinzu
Vor dem Großen Preis in Ungarn
Formel 1
Verstappen gegen das McLaren-Duo auf dem Hungaroring
Flugverkehr am BER eingestellt
Reise
Technische Probleme an Flughäfen: Das sind ihre Rechte