Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Onyejiaka verlässt Fraport Skyliners in Richtung Vechta

Aufstiegsheld Justin Onyejiaka wird in der kommenden Basketball-Saison nicht mehr für die Fraport Skyliners auflaufen. Der 20-Jährige kehrt zu seinem alten Verein zurück.
Justin Onyejiaka
Frankfurts Justin Onyejiaka. © Sebastian Gollnow/dpa

Basketball-Profi Justin Onyejiaka wechselt von den Fraport Skyliners zum künftigen Ligakonkurrenten Rasta Vechta. Das teilten die Frankfurter am Freitag mit. Die Skyliners hatten im Mai den direkten Wiederaufstieg aus der zweitklassigen Pro A in die Basketball-Bundesliga geschafft.

Der 20 Jahre alte Onyejiaka kehrt somit nach Vechta zurück, nachdem er 2022 von dort in die Mainmetropole gewechselt war. «Nach reiflicher Überlegung habe ich mich entschieden, dass für meine basketballerische Entwicklung ein neuer Standort notwendig ist», sagte der Juniorennationalspieler.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Prozess gegen Jerome Boateng
People news
Milderes Urteil für Jérôme Boateng
Autor Oswald Egger wird mit Büchner-Preis 2024 ausgezeichnet
Kultur
Büchner-Preis für Autor Egger - «Nachricht als Glücksgefühl»
ESC-Gewinner Nemo holt den Wettbewerb 2025 in die Schweiz
Tv & kino
Basel und Genf mögliche Orte für ESC 2025
Weltweite IT-Ausfälle - Symbolbild
Internet news & surftipps
Debakel für IT-Sicherheitsfirma Crowdstrike
Flughafen Düsseldorf
Internet news & surftipps
IT-Störung: Eurowings streicht Flüge bis 15 Uhr
Pixel 9 (Pro): Alles zu den neuen Google-Handys
Handy ratgeber & tests
Pixel 9 (Pro): Alles zu den neuen Google-Handys
Tino Casali von Eintracht Braunschweig
2. bundesliga
Zwei Kreuzbandrisse an einem Tag: Braunschweig im Pech
Flugverkehr am BER eingestellt
Reise
Technische Probleme an Flughäfen: Das sind ihre Rechte