Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Vier Verletzte bei Wohnungsbrand in Eschborn

Bei einem Wohnungsbrand in Eschborn verletzen sich vier Menschen. Viele weitere Betroffene müssen ihre Wohnungen verlassen.
Feuerwehr
Ein Feuerwehrfahrzeug steht auf dem Hof eines Feuerwehrgerätehauses. © Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Bei einem Wohnungsbrand in Eschborn (Main-Taunus-Kreis) sind vier Menschen verletzt worden. Wie die Polizei am Dienstag berichtete, brach das Feuer in der Nacht auf einem Balkon im zweiten Stockwerk des Hauses aus. Durch die Rauchentwicklung und die Löscharbeiten wurden auch drei angrenzende Wohnungen in Mitleidenschaft gezogen.

Die vier Verletzten wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht, konnten es aber nach den Untersuchungen wieder verlassen. Die 24 gemeldeten Hausbewohner mussten ihre Wohnungen verlassen und wurden zum Teil in einem Hotel untergebracht. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 80.000 Euro. Nur eine Seite des Hauses ist weiterhin bewohnbar. Wie es zu dem Brand kam, ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Bei dem Feuerwehreinsatz wurden zwei parkende Fahrzeuge beschädigt.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Spice Girl Melanie Brown erhält Ehrendoktorwürde
People news
Spice Girl Mel B zeigt sich tief bewegt von Ehrendoktorwürde
RTL -  «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!»
Tv & kino
Sommer-Dschungelcamp: Start-Datum steht fest
Jessica Capshaw
People news
«Grey's Anatomy»-Star erzählt von Fehlgeburt
Xiaomi Poco M6 Pro im Test: Viel Ausstattung für wenig Geld
Handy ratgeber & tests
Xiaomi Poco M6 Pro im Test: Viel Ausstattung für wenig Geld
Mobilfunkantennen
Internet news & surftipps
Funkstandard 5G: Wie weit wir sind und was noch zu tun ist
E-Busse bei Verkehrsbetrieben Hamburg-Holstein
Internet news & surftipps
Hamburger Busflotte soll bis 2032 elektrifiziert sein
Alexandra Popp
Sport news
Hrubesch wirbt für Popp als Fahnenträgerin
Jenolan Caves
Reise
Australien: Berühmte Jenolan-Höhlen für 18 Monate gesperrt