Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Wenige Polizeieinsätze auf Holstenköste in Neumünster

Nach Polizeiangaben feiern in Neumünster knapp 70.000 Menschen auf der Holstenköste. Es gibt für die Polizei aber auch Einsätze.
Blaulicht
Ein Blaulicht leuchtet unter der Frontscheibe eines Einsatzfahrzeugs der Polizei. © Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Knapp 70.000 Menschen haben nach Polizeiangaben am Freitag das Stadtfest Holstenköste in Neumünster besucht. Insgesamt verlief der Einsatz für die Polizei ruhig, es wurden acht Strafanzeigen aufgenommen, wie die Beamten am Samstag berichteten. Darunter waren neben Ermittlungen wegen Körperverletzungen auch zwei Anzeigen wegen des Rufens von rechtsradikalen Ausdrücken («Sieg Heil»).

Beamtinnen und Beamte sprachen auf dem Veranstaltungsgelände sieben Platzverweise aus. Zwei Menschen wurde ins Polizei-Gewahrsam genommen. Die Holstenköste (13. bis 16. Juni) geht am Sonntag zu Ende. Nach Angaben der Stadt ist es das zweitgrößte Stadtfest in Schleswig-Holstein.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Prozess gegen Jerome Boateng
People news
Staatsanwaltschaft akzeptiert Boateng-Urteil nicht
Festspielhaus Bayreuth
Kultur
Festspielhaus Bayreuth: Bund und Land finanzieren Sanierung
Prinzessin Diana
People news
Karten und Briefe von Prinzessin Diana werden versteigert
Apple-Smartphone
Internet news & surftipps
Bundesverwaltung kauft für 770 Millionen bei Apple ein
Mann tippt Nachricht auf einem Smartphone
Das beste netz deutschlands
Betrugswarnung: Vorsicht bei Jobangeboten über Messenger
Ein Mann tippt eine Nachricht auf einem iPhone 12
Das beste netz deutschlands
So ändern Sie die Autokorrektur-Sprache auf dem iPhone
Paris 2024 - Handball - Deutschland - Südkorea
Sport news
Handballerinnen verlieren Olympia-Auftakt gegen Südkorea
Das Mozart-Denkmal am Mozartplatz
Reise
Alles Mozart? Dem Musikgenie in Salzburg auf der Spur