Daily Diversity: So lebt Vodafone die Vielfalt im Unternehmensalltag

04.08.2022 Vodafone hat die Vielfalt als Chance erkannt und schätzt es, Kolleg:innen mit unterschiedlichen Hintergründen, Fähigkeiten und Profilen im Unternehmen zu beschäftigen. Denn je vielfältiger ein Team, desto interessanter, kreativer und innovativer sind auch seine Ideen.

Daily Diversity: So lebt Vodafone die Vielfalt im Unternehmensalltag

Vielfalt ist für Vodafone seit vielen Jahren zentraler Bestandteil der Unternehmenskultur. Doch was die gesellschaftliche Akzeptanz von lesbischen, schwulen, bi-, trans- und intersexuellen, transgender sowie queeren Menschen (LGBTTIQ) angeht, gibt es immer noch viel zu tun. Deshalb hat der Düsseldorfer Digitalisierungskonzern auch in diesem Jahr die Gelegenheit genutzt, bei den Christopher Street Days (CSDs) in Köln, Berlin und Stuttgart Farbe zu zeigen und ein sichtbares Zeichen für die Vielfalt zu setzen. Wie das aussah, verdeutlicht das kurze Video mit Eindrücken von den CSDs 2022.

Rot trifft Regenbogenfarben: Vodafone feiert bei drei CSDs

Es wurde laut, bunt und schillernd: 2022 konnte die LGBTTIQ-Community endlich wieder als feiernde Menge durch die Städte ziehen und in all ihrer Vielfalt Präsenz zeigen. Auch Vodafone schmückte einen eigenen Wagen und mischte sich mit zahlreichen Mitarbeitenden unter die Regenbogen-Community, um für Akzeptanz und gegen Diskriminierung einzutreten. Los ging es in diesem Jahr in Köln: Vodafone begleitete bei der Cologne Pride 2022 nicht nur die bunte Demonstration, sondern unterstützte den CSD in der Domstadt auch als Sponsor. So ermöglichte der Netzanbieter auch wieder den Pride Talk, der sich in der dritten Ausgabe dem Thema „Regenbogenfamilie” widmete. Nach diesem gelungenen Auftakt ging es weiter zum CSD in Berlin 2022: Den CSD-Zug am 23. Juli begleitete Vodafone ebenfalls mit einem eigenen Fahrzeug und einer starken Fußtruppe. Zum krönenden Abschluss hielten zahlreiche Mitarbeitende beim CSD-Zug in Stuttgart am 30. Juli die Regenbogenfahnen hoch. Auch hier unterstützte Vodafone die Veranstaltung als Sponsor.

Pride Talk mit Vodafone: Mehr Sichtbarkeit – jetzt erst recht

Die Unterstützung der Pride hat bei Vodafone mittlerweile Tradition. Trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie ließ es sich Vodafone auch im vergangenen Jahr nicht nehmen, die Christopher Street Days in Köln und Stuttgart als digitaler Partner zu unterstützen und die Reichweite des Pride Talks im Livestream zu erhöhen. Unter dem Motto „Mehr Sichtbarkeit – jetzt erst recht” beschäftigten sich diverse Eingeladene mit den Erfolgen der zurückliegenden CSDs in Deutschland. Mit dabei waren neben Vorständ:innen einzelner CSD-Vereine auch Vertreter:innen von Unternehmen, die zum Gelingen und zur großen Reichweite der CSDs beigetragen haben – allen voran Vodafone. Rolf Wieselhuber aus dem LGBTQ+-Netzwerk des Düsseldorfer Konzerns, das als Berater- und Anlaufstelle fungiert, sprach im Studio über das Engagement, das Vodafone für die CSDs aufbringt. Dabei stellte er ein eigens produziertes Video vor, das sich mit Hasskommentaren im Netz beschäftigt.

Pride at Home: Bunte Light Night Show mit und für die queere Community

Mit der Show „Pride at Home“ am 13. November 2021 unterstützte Vodafone ein weiteres CSD-Format, das Sichtbarkeit und Raum für die queere Community schuf. Wie bereits 2020 bot ein Livestream die Alternative für abgesagte Pride-Veranstaltungen. Umgesetzt wurde das virtuelle LGBTQ+-Erlebnis bei einer drei- bis vierstündigen Late Night Show mit diversen Künstler:innen und Geladenen im Live-Studio. Neben Musik und Gesprächen ergänzten Einspieler das Programm, darunter auch das von Vodafone produzierte Video zu Hasskommentaren.

Maurice Wendelstorf aus dem LGBTQ+-Netzwerk von Vodafone berichtete in einem Interview über seine persönlichen Erfahrungen. Er und sein Vater Frank haben schon 2018 gezeigt, wie ein Coming Out bei Vodafone ablaufen kann:

Im Interview liest Du alles zu ihrer Geschichte.

Maurice, dualer Student bei Vodafone, und sein Vater Frank, Bereichsleiter bei Vodafone in Stuttgart.

Im Rahmen der CSD-Demonstration am 29. August 2021 veranstaltete die Cologne Pride ebenfalls viele spannende Events in Köln.

„Vodafone unterstützt schon jahrelang den Kölner CSD. In dieser Zeit, in der ich auch viele Vodafone-Mitarbeitende kennenlernen durfte, konnte ich erfahren, dass in diesem Unternehmen das Thema Diversity ganz oben angesiedelt ist und Vielfalt wirklich gelebt wird. In meinen Augen setzt Vodafone Diversity vorbildlich um”, fasst Natalie Hagen, Vorstandsmitglied von Cologne Pride, zusammen.

Sei wie Du bist: Vodafone schätzt und fördert alle Unterschiede

Hinter dem Engagement für mehr Vielfalt steht bei Vodafone eine klare Haltung und grundlegende Überzeugung: Vielfalt bereichert und sollte nicht nur akzeptiert, sondern gestärkt werden. Bei Vodafone kann jede Person den Unterschied machen, um gemeinsam Großes zu erreichen. Unabhängig von Alter, Geschlecht, interkulturellem Background, Behinderung oder sexueller Orientierung und Identität soll sich jede:r Einzelne im Unternehmen einbringen und verwirklichen können. Deshalb ist für Vodafone Netzwerk-Arbeit so wichtig: Neben dem hauseigenen LGBTQ+-Netzwerk, stärken und unterstützen das interne Women4Women-Netzwerk, das Väternetzwerk und ein internes Interkulturellen Netzwerk bei Vodafone die Vielfalt.

Vodafone schätzt, fördert und respektiert alle Unterschiede und sagt klar: Steht zu Eurer sexuellen Identität, wir unterstützen Euch dabei!

Vorurteile aus dem Weg räumen und Platz für Chancengleichheit schaffen

Reale Chancengleichheit fängt da an, wo jede:r die gleiche Wertschätzung genießt. Doch aus Scham oder Angst vor Diskriminierung verschwinden manche Fragen, Unsicherheiten und Meinungen zu vermeintlichen Tabu-Themen schnell in einer Schublade. Eine Schlüsselrolle auf dem Weg zu einem unvoreingenommenen, inkludierenden Arbeitsumfeld kommt bei Vodafone dem LGBT+-Netzwerk im eigenen Haus zu, das sich seit 2014 aktiv bei der kulturellen Unternehmensgestaltung einbringt. Es bietet einerseits eine Anlaufstelle für alle, die Rat und Antworten rund um das Thema LGBT+ suchen. Andererseits fördert es den internen Austausch, unterstützt bei Entscheidungsprozessen und setzt klare Statements für ein wertschätzendes Miteinander. Ob bei Fragen der medialen Kommunikation oder der Beratung des Managements: Mit Unterstützung des Netzwerks bekennt Vodafone konsequent Farbe für einen offenen Umgang mit allen Aspekten der sexuellen Identität.

Dabei genießt das Netzwerk nicht nur volle Unterstützung der Konzernleitung, sondern arbeitet auch eng mit ihr zusammen: Gemeinsam werden Diversity-Konzepte entwickelt und Positionierungen zu aktuellen, öffentlichen LGBT+-Themen mit Führungskräften auf allen Ebenen abgestimmt. Um den Leitgedanken der Vielfalt nachhaltig in den Konzernstrukturen zu verankern und Nachwuchstalente für Chancengleichheit zu sensibilisieren, bringt sich das Netzwerk auch bei Entwicklungsprogrammen ein und unterstützt Recruiting Events wie Europas größte LGBT+-Karrieremesse Sticks & Stones.

#TogetherWeCan: Vielfalt ist Power

In einer von Vodafone beauftragten Umfrage des Forschungsunternehmens Out Now stellte sich heraus, dass 76 Prozent aller LGBT+ mindestens einmal ihre sexuelle Orientierung am Arbeitsplatz versteckt haben. Im Unternehmensalltag von Vodafone soll jede:r sicher sein, offen zeigen zu dürfen, wer er oder sie ist. Wer sich outet, soll keine Angst vor Diskriminierung oder Beleidigungen haben müssen. Um Gleichberechtigung und ein respektvolles Miteinander am Arbeitsplatz zu fördern, setzen die Düsseldorfer gemeinsam mit dem LGBT+-Netzwerk vielfältige Maßnahmen um. Außerdem tragen regelmäßige Schulungen, Workshops und Sensibilisierungsprogramme für Führungskräfte sowie Mitarbeitende dazu bei, bewusste und unbewusste Vorurteile auszuräumen. Gemeinsam mit dem Institut für Diversity Management richtete Vodafone zum Beispiel schon im März 2020 den DiversityParcours am Campus aus. Dabei half Vodafone, die einzelnen Stationen zu digitalisieren und jetzt findet auch die fünfte Station komplett digital statt.

Schon 2007 unterzeichnete Vodafone Deutschland die von der Bundesregierung unterstützte Charta der Vielfalt und setzt seine Diversity-Strategie seither konsequent um. Dass diese Haltung nicht nur in der Öffentlichkeit ankommt, sondern auch die Mitarbeiter:innen bei Vodafone stolz macht, zeigt unter anderem ihr freiwilliges Engagement bei den jährlichen Pride-Paraden.

Daily Diversity: Vielfalt fördern und feiern

Dass Vielfalt einen enormen Mehrwert für die Unternehmenskultur, das tägliche Miteinander und die Kreativität birgt, steht bei Vodafone außer Frage. Jede:r soll sich wohlfühlen und seine oder ihre Persönlichkeit ausleben können. Immerhin ist es mittlerweile sogar wissenschaftlich bewiesen, dass vielfältige, bunt gemischte Teams innovativer, produktiver und profitabler sind. Vielfalt ist Power. Gemeinsam lässt sich mehr erreichen und aus einer kleinen Idee Großes machen. #Togetherwecan

Was bedeutet Vielfalt für Dich? Schreib uns von Deinen Erfahrungen und Deinem Umgang mit Vorurteilen!

Dieser Artikel Daily Diversity: So lebt Vodafone die Vielfalt im Unternehmensalltag kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Janette Baumann

Weitere News

Top News

People news

Film: Diane Keaton kannte «Der Pate» bei Bewerbung gar nicht

Sport news

European Championships: Nach Corona-Infektion: Mihambos EM-Start noch nicht sicher

Tv & kino

Featured: Bosch: Legacy I Serienkritik – Immer Ärger mit Harry

Gesundheit

Rat vom Arzt holen: Hitze kann Wirkung von Medikamenten auf den Körper verändern

People news

Hollywood: Oscar-Preisträger Jamie Foxx verkaufte früher Damenschuhe

Auto news

Verkehrsrecht: Auf dem Standstreifen fahren: Im Ausnahmefall erlaubt?

Handy ratgeber & tests

Featured: Galaxy Watch5 und Watch5 Pro: Das steckt in Samsungs neuen Wearables

Das beste netz deutschlands

Featured: Schutz vor Blitzschäden: So kannst Du Deine Technik bei Gewitter schützen

Empfehlungen der Redaktion

People news

Featured: CSD 2022: Vodafone feiert die Vielfalt bei den Christopher Street Days

Das beste netz deutschlands

Featured: Female Empowerment 365 Tage im Jahr: Vodafone setzt auf Gender-Equality und mehr Frauen in Führungspositionen

Wetter

Featured: Licht aus, Klimaschutz an: Die Welt feiert die Earth Hour 2022

Games news

Featured: Dead by Daylight: Alle Promo-Codes im August 2022

Das beste netz deutschlands

Featured: UPLIFT für Start-ups: Vodafone sucht neue Partner:innen für Innovationen

Das beste netz deutschlands

Featured: Mastodon: Was steckt hinter der Twitter-Alternative?

Das beste netz deutschlands

Featured: Digitaler Schutz für Bienen aus dem Vodafone IoT Future Lab

Tv & kino

Featured: Heartstopper bei Netflix: Alle Infos zur neuen LGBTQ+-Serie