Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Mehrere Tausend Sichtungen von Tieren und Pflanzen gemeldet

Sie haben ein bestimmtes Tier gesehen und womöglich einen Schnappschuss gemacht? Das könnte für Wissenschaftler interessant sein. In Hessens Meldeportalen wurde ein Insekt besonders oft registriert.
Gottesanbeterin
Eine Gottesanbeterin ist im Naturkundemuseum zu sehen. © Jens Büttner/zb/dpa/Archiv

Über die digitalen Meldeportale des Hessischen Landesamtes für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) sind im vergangenen Jahr mehr als 5000 Sichtungen bestimmter Tiere und Pflanzen registriert worden. Damit habe sich das Ergebnis des Vorjahres verdoppelt, teilte das HLNUG in Wiesbaden mit. Angeführt wird die Top Ten demnach von der Gottesanbeterin. Das auffällige Insekt wurde 1763 Mal gemeldet. Auf den Plätzen zwei und drei folgen der ebenfalls gut erkennbare Hirschkäfer mit 1628 Sichtungen und die Asiatische Hornisse mit 929 Einträgen.

Dass die Gottesanbeterin so häufig gemeldet werde, hänge wohl damit zusammen, dass die Fangschrecke teils in Wohngebieten unterwegs sei, sagte HLNUG-Experte Christian Geske. «Sie landet auch mal auf dem Balkon.» Das Insekt errege Aufmerksamkeit und oft werde das Handy für ein Foto gezückt. Als 2002 das erste Portal in Hessen zum Hirschkäfer an den Start gegangen sei, seien die Meldungen noch per Postkarte eingegangen, berichtete Geske.

Das erste Wirbeltier auf dem aktuellen Meldeportal-Ranking landet auf dem vierten Platz - und zwar der Feuersalamander (358 Meldungen). Eine Wildkatze (Platz sieben) wurde 46 Mal in den Portalen eingetragen, die ersten Pflanzen folgen in dieser Liste mit dem Riesen-Bärenklau auf Platz acht (35 Meldungen) und dem Japan-Staudenknöterich auf Platz neun (32 Meldungen). Der Waschbär wurde 18 Mal eingetragen, die Schleiereule 13 Mal.

«Die wichtigste Voraussetzung für den Schutz unserer hessischen Tier- und Pflanzenarten ist das Wissen über deren Vorkommen», erläuterte das HLNUG und setzt dabei etwa auf die Mithilfe von Hobby-Wissenschaftlern und Naturinteressierten. Es gibt unter anderem Meldeportale für den Fischotter, Luchs, die Turteltaube und den Wolf.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Kirchenasyl für Zimmerpflanzen während der Ferien
Kultur
Kirchenasyl für Zimmerpflanzen während der Ferien
The Acolyte Staffel 2: Setzt Disney die Star-Wars-Serie fort?
Tv & kino
The Acolyte Staffel 2: Setzt Disney die Star-Wars-Serie fort?
Slash
People news
Guns-N'-Roses-Gitarrist Slash trauert um Stieftochter
Tastatur eines Laptops spiegelt sich in dessen Bildschirm
Das beste netz deutschlands
Computerpflege: Tipps für saubere Tasten
Die Sozialen Apps von Meta auf dem Display eines Smartphones
Internet news & surftipps
EU-Verbraucherschützer prüfen Meta-Bezahlmodell
Galaxy Watch7 vs. Galaxy Watch Ultra: Welches Modell passt zu Dir?
Handy ratgeber & tests
Galaxy Watch7 vs. Galaxy Watch Ultra: Welches Modell passt zu Dir?
Tadej Pogacar
Sport news
Tour-Sieger Pogacar verzichtet auf Olympia
Mann mit Smartphone in der Hand
Job & geld
Ausweis verloren im Urlaub? Gute Vorbereitung entscheidet