Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Viele Apotheken in Berlin wegen Protest geschlossen

Inflation, Lieferengpässe und hohe Betriebskosten bereiten Apotheken in Berlin Probleme. Aus Protest wollen daher die meisten Geschäfte am Mittwoch geschlossen bleiben. Wer dringend ein Medikament braucht, muss aber nicht vor verschlossenen Türen stehen.
Apotheke
Ein Apothekenzeichen ist am Eingang einer Apotheke angebracht. © Oliver Berg/dpa/Symbolbild

Ein Großteil der Apotheken in Berlin soll am Mittwoch aus Protest geschlossen bleiben. «In den Apotheken besteht großer Frust über die massiven Probleme in der Arzneimittelversorgung und die Untätigkeit der Bundesregierung», sagte der Pressesprecher des Berliner Apotheker-Vereins, Stefan Schmidt, der Deutschen Presse-Agentur. Er gehe davon aus, dass eine «überwiegende Mehrzahl» der Geschäfte sich dem Protestaufruf der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) anschließe.

«Die Versorgung ist in allen Bezirken über die Notdienstapotheken gewährleistet», versicherte Schmidt. Die entsprechenden Apotheken könnten den Aushängen der Apotheken oder der Webseite www.aponet.de entnommen sowie unter der 116 117 erfragt werden.

Um 14 Uhr soll eine zentrale Protestkundgebung der ABDA vor der Semperoper in Dresden stattfinden. Die Aktion richtet sich speziell an Apotheken aus den ostdeutschen Bundesländern. Laut der ABDA könnten bis zu 3000 Apotheken in Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen dem Protestaufruf folgen.

Die Teilnehmenden wollen gegen die Gesundheitspolitik der Bundesregierung demonstrieren und fordern mehr Geld. Laut ABDA stehen die Apotheken unter «immensem wirtschaftlichen Druck», Lieferengpässe, gestiegene Betriebskosten und Personalmangel bereiteten ihnen zunehmend Probleme. Die Gehälter sind den Verbandsangaben zufolge seit 2004 nicht gestiegen.

All das führe dazu, dass die Apothekenzahlen in ganz Deutschland seit Jahren sänken. Zur Situation in Berlin teilte Anke Rüdinger, Vorsitzende des Berliner Apotheker-Vereins, mit: «Allein im laufenden Jahr haben bislang 19 Apotheken in Berlin schließen müssen.» Ende Oktober zählte der Verband berlinweit 719 Apotheken. Knapp die Hälfte davon befände sich in einer «wirtschaftlich schwierigen Lage», sagte Rüdinger. Mehr als 12 Prozent schrieben rote Zahlen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Brit Awards in London
Musik news
«Escapism.»-Sängerin Raye räumt bei Brit Awards ab
Schlittenhunderennen
People news
Promis jagen auf Hundeschlitten über den Strand
Norwegens König Harald V.
People news
König Harald bekommt temporären Herzschrittmacher
Nicht in die Abo-Falle tappen
Das beste netz deutschlands
Nicht in die Abo-Falle tappen
Selbstfahrendes Auto von Waymo
Internet news & surftipps
Waymo darf Robotaxi-Dienst in Kalifornien ausweiten
Hass und Hetze
Internet news & surftipps
Desinformation auf X: Netzagentur erwartet Rechtsstreit
VfL Wolfsburg - VfB Stuttgart
1. bundesliga
Kovac trotz Sieglos-Serie weiter bei Wolfsburg auf der Bank
Ratenkreditzinsen Zinssatz
Job & geld
Ratenkreditzinsen erstmals seit Monaten unter 7 Prozent