Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Füchse reisen mit Respekt nach Kiel: «Das Maß aller Dinge»

Die Füchse Berlin wollen auch bei Rekordmeister Kiel ihre Ungeschlagen-Serie fortsetzen. Doch die Berliner Bilanz im Norden macht nicht viel Mut.
Jaron Siewert
Der Trainer der Füchse Berlin, Jaron Siewert. © Ronny Hartmann/dpa-Zentralbild/dpa

Tabellenführer Füchse Berlin reist mit viel Respekt zum Rekordmeister der Handball-Bundesliga THW Kiel. «Egal, wie sie jetzt dastehen. Es ist der Meister, das Maß aller Dinge und natürlich möchte man sich gegen den amtierenden Meister beweisen. Da ist Kiel immer noch die Hausnummer im deutschen Handball», sagte Trainer Jaron Siewert vor dem Duell mit den Norddeutschen am Sonntag (14.04 Uhr/Dyn/rbb).

Kiel schwächelt in dieser Saison überraschend oft. Der Titelverteidiger hat in der Liga bereits fünf Mal verloren, steht aktuell nur auf Platz fünf. Zuletzt gab es am Donnerstag eine herbe Champions-League-Pleite daheim gegen Aalborg. Siewert erwartet deshalb einen besonders motivierten Gegner.

«Es ist für sie ein extrem wichtiges Spiel, aber auch für uns», sagte er und verwies gleichzeitig auf ihre Heimstärke «Da kann schon eine beeindruckende Stimmung aufkommen. Und bis auf Melsungen haben sie ihre Heimspiele in sehr, sehr ordentlicher Manier gelöst und häufig auch sehr deutlich gewonnen», sagte Siewert.

Die Berliner Bilanz in Kiel macht zudem auch nicht viel Mut. Den einzigen Sieg dort gab es im März 2022. «Man muss jedes Mal wieder neu einzahlen, um Erfolg zu haben. Wir müssen es unter Beweis stellen, dass wir zu Recht dort oben stehen. Das kann auch schnell wieder anders aussehen», sagte Siewert. Noch sind die Füchse in der Liga aber ungeschlagen.

Aber die sehr hohe Belastung zuletzt mit der Club-WM hat viel Kraft gekostet. Deshalb gab es unter der Woche auch zwei freie Tage. «Die hat sich jeder verdient», berichtete Siewert. Und auch das Lazarett wird sich so schnell nicht lichten.

Paul Drux, Fabian Wiede, Valter Chrintz und Viktor Kireev werden alle noch länger fehlen. Und auch ein erhofftes Comeback von Kreisläufer Max Darj wird nach seinem Bänderriss im Fuß wohl noch warten müssen. Dafür wird Rückraumspieler Max Beneke nach seiner Erholungspause mit nach Kiel reisen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Das Signal | Serienkritik: Gelungenes Psychodrama zwischen Weltraum und Erde
Tv & kino
Das Signal | Serienkritik: Gelungenes Psychodrama zwischen Weltraum und Erde
Emilia Clarke
People news
«Game of Thrones»-Star Emilia Clarke ausgezeichnet
Ilker Catak
People news
Ilker Catak: In der Schule war ich ein Troublemaker
WLAN-Router
Internet news & surftipps
Umfrage: Deutschland hängt beim Breitbandausbau hinterher
Virenscanner-Test: Das sind die besten Schutzprogramme
Das beste netz deutschlands
Virenscanner-Test: Das sind die besten Schutzprogramme
Sam Altman
Internet news & surftipps
OpenAI-Chef: KI wird nicht nur Gutes bringen
Fan-Proteste
Fußball news
Was das Scheitern des Investoren-Deals der DFL bedeutet
Weite Zugreisen durch Europa - vieles ist machbar
Reise
Weite Zugreisen durch Europa - vieles ist machbar