Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Füchse Berlin nur Remis gegen den THW Kiel

Die Füchse haben im Meisterschaftskampf einen bitteren Punktverlust hinnehmen müssen. In der Schlussphase verspielten die Berliner eine Zwei-Tore-Führung.
Lasse Andersson
Berlins Lasse Andersson reagiert nach der Partie. © Marius Becker/dpa

Die Füchse Berlin haben im Kampf um die deutsche Meisterschaft einen schweren Rückschlag einstecken müssen. Die Berliner kamen am Sonntag vor 9000 Zuschauern in der ausverkauften Max-Schmeling-Halle gegen den Titelverteidiger THW Kiel nicht über ein 32:32 (18:18) hinaus. Damit haben die Hauptstädter nun zwei Minuspunkte mehr auf dem Konto als Tabellenführer SC Magdeburg. Beste Berliner Werfer waren Mathias Gidsel mit zwölf und Hans Lindberg mit fünf Toren.

«Das ist eine große Enttäuschung. Wir haben gesagt, wir wollen Meister werden. Das haben wir heute verloren. Das war nicht genug», sagte Gidsel im rbb.

Die Gastgeber legten gleich mit viel Tempo und Intensität los und überrollten den THW in den ersten Minuten. Erst nach knapp acht Minuten kamen die Gäste zu ihrem ersten Treffer. Da führten die Füchse aber schon mit 5:0. Die Abwehr arbeitete sehr gut, Keeper Dejan Milosavljev zeigte einige starke Paraden und es gab einfache Tore durch schnelle Tempogegenstöße.

Doch anschließend kam Kiel besser ins Spiel und fanden nun Wege, die Berliner Deckung aufzureißen - meist über die Mitte. Zudem schied noch Nationalspieler Nils Lichtlein verletzt aus. Trainer Jaron Siewert bezeichnete die Verletzung nach dem Spiel als faden Beigeschmack. «Irgendwas am Oberschenkel. Ich kann nicht sagen, wie ernst es ist. So ernst, dass er nicht weiterspielen konnte.»

Die Füchse leisteten sich ohne Lichtlein auch einige Fehler und anderthalb Minuten vor der Pause lagen sie erstmalig 17:18 zurück. Immerhin traf Fabian Wiede eine Sekunde vor der Pause mit einem Strahl zum Remis.

Nach dem Seitenwechsel liefen die Füchse zunächst einem knappen Rückstand hinterher. Erst fünf Minuten vor Ende gelang es ihnen, sich wieder auf zwei Tore abzusetzen (31:29). In der Schlussphase wurde es dann aber dramatisch. Eine Minute vor Ende glich Kiel wieder zum 32:32 aus. Der letzte Wurf von Gidsel nach Ablauf der Spielzeit landete in der Mauer.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Planet Crafter: Tipps, alle Fische finden und mehr
Games news
Planet Crafter: Tipps, alle Fische finden und mehr
Taylor Swift
Musik news
Taylor-Swift-Konzerte: Ticket-Weiterverkauf wieder möglich
Megalopolis: Alles zu dem Mammutwerk von Francis Ford Coppola
Tv & kino
Megalopolis: Alles zu dem Mammutwerk von Francis Ford Coppola
One UI 7.0: Das erwarten wir vom großen Samsung-Update
Handy ratgeber & tests
One UI 7.0: Das erwarten wir vom großen Samsung-Update
Beats Solo Buds: Das kann die AirPods-Alternative
Handy ratgeber & tests
Beats Solo Buds: Das kann die AirPods-Alternative
AirPods-Alternativen: Diese solltest Du kennen
Handy ratgeber & tests
AirPods-Alternativen: Diese solltest Du kennen
Thomas Müller
Fußball news
Jodler und kein Hofnarr: Müller als EM-Sonderbotschafter
Thai-Basilikum
Familie
Mal zitronig, mal zimtig: Das ist Thai-Basilikum