Dynamic Island für Android? So kannst Du das iPhone-Feature nutzen

Apple hat mit dem Launch des iPhone 14 Pro (Max) ein spannendes Feature vorgestellt: die Dynamic Island. Damit beerbt ein flexibles Infofeld die klassische Notch, das unmittelbar diverse Informationen vermittelt – etwa zur Navigation oder zu der aktuellen Musikwiedergabe. Um dieses Feature auf Geräten anderer Hersteller zu nutzen, benötigst Du aktuell eine App. Hier erfährst Du, wie Du Dynamic Island für Android einrichtest.
Dynamic Island für Android? So kannst Du das iPhone-Feature nutzen © picture alliance / Zoonar | Seva Levytskyi

iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max: Die Pro-iPhones im Hands-on

Dynamic Island für Android dank App

App installieren und einrichten

Installiere die App Dynamic Island – dynamicSpot auf Deinem Android-Gerät, um das iPhone-Feature zu simulieren. Sobald Du das Set-up abgeschlossen und der Anwendung alle nötigen Rechte gewährt hast, wird sie auf Deinem Bildschirm aktiv. Je nach Sitz Deiner Selfiekamera platzierst Du das ovale schwarze Feld entweder mittig oder seitlich, um damit die Linse zu verstecken. Die Größe kannst Du frei einstellen.

Das kann die Android-App

Nun zeigt das Feld Informationen an, zum Beispiel zur aktuellen Musikwiedergabe. Außerdem kann es Dir einen ablaufenden Timer einblenden, ohne dass du dazu die App aufrufen musst. Für Details vergrößerst Du das Feld, indem Du es antippst.

Wenn Dir die Dynamic Island unter Android eine Benachrichtigung anzeigt, kannst Du sie je nach Einstellung manuell verbergen oder automatisch ausblenden lassen. Die Darstellung unterstützt aktuell leider keine Animationen. Um weitere Features freizuschalten, etwa die Anzeige der App auf dem Lockscreen, musst Du die kostenpflichtige Pro-Version erwerben.

Wie Dynamic Island auf einem Android-Smartphone in der Praxis aussieht, demonstriert Dir das folgende Video:

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

 

Wird es eine „echte” Dynamic Island für Android geben?

Andere Firmen waren sogar noch schneller als die Entwickler:innen von Dynamic Island – dynamicSpot: Im MIUI-Themes-Store können Besitzer:innen eines Xiaomi-Smartphones das sogenannte Grumpy UI herunterladen, das ebenfalls Apples Dynamic Island adaptiert. Leider ist es bisher nur auf Chinesisch verfügbar (Stand: Oktober 2022); doch eventuell folgt noch eine Übersetzung für den westlichen Markt.

Offenbar erkennen viele Unternehmen das Potenzial des Gimmicks, das zunächst als rein ästhetisch eingeordnet wurde. Obwohl momentan keine Intention bekannt ist, Dynamic Island offiziell in künftige Android-Geräte zu integrieren, könnte sich das ändern. Bei entsprechender Nachfrage besteht die Möglichkeit, dass Google sich hier von Apple inspirieren lässt. Immerhin gibt es seit Langem einen wechselseitigen Austausch von Ideen – siehe Always-on-Display von iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max.

Findest Du Dynamic Island auf dem iPhone 14 Pro (Max) sinnvoll? Würdest Du gerne statt der Drittanbieter-App eine native Leiste für Dein Android-Handy haben? Schreibe uns Deine Meinung gerne in einem Kommentar!

Dieser Artikel Dynamic Island für Android? So kannst Du das iPhone-Feature nutzen kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Transfermarkt: Fix: FC Bayern leiht Cancelo von Man City aus
Wohnen
Problem im Winter: Schimmelflecke durch sparsames Heizen: So wird man sie los
People news
Sänger: Peter Maffay wird zur Playmobil-Figur
Tv & kino
Featured: Der Schwarm: Handlung, Besetzung und Sendetermine der ZDF-Serie
Internet news & surftipps
Elektronik: Samsung mit deutlich niedrigerem Betriebsgewinn
Auto news
Fahrbericht: Zündapp Bella E : Elektro-Klassik
People news
Niederlande: Königliche Oma: Prinzessin Beatrix wird 85
Internet news & surftipps
Sanktionen: Medien: USA könnten Huawei von US-Technologie abschneiden