Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Drehorte von Virgin River: Hier wird die Netflix-Serie gedreht

Wenn die Kamera durch das einsame Flusstal, die Wälder und die idyllischen Dörfer fährt, packt die meisten von uns großes Fernweh. Das Schöne: In Kanada kannst Du viele der Drehorte von „Virgin River” besuchen.
Drehorte von Virgin River: Hier wird die Netflix-Serie gedreht
Drehorte von Virgin River: Hier wird die Netflix-Serie gedreht © Netflix

Überraschung: Die Virgin-River-Drehorte liegen in Kanada

Seit 2019 läuft die Drama-Serie Virgin River auf Netflix. 2023 geht bereits die fünfte Staffel an den Start. Im Mittelpunkt steht die attraktive Krankenschwester Melinda „Mel“ Monroe.

Virgin River Staffel 5: So geht es mit Mel und Jack weiter

Nach dem Tod ihres Mannes zieht die Großstädterin an einen idyllischen Ort in den kalifornischen Redwood-Wäldern. Eine schöne Gegend, aber: In Wirklichkeit befinden sich die Virgin-River-Drehorte in Kanada – in Vancouver und der Provinz British Columbia.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Die Bowen-Insel gibt die Kulisse für das idyllische Landleben

Als Fan von ländlicher Idylle beginnst Du Deine Reise zu den Spuren der Virgin-River-Drehorte auf der Bowen-Insel. Sie liegt sechs Kilometer vor Vancouver und lässt sich in 20 Minuten mit der Fähre erreichen. Viele Außenaufnahmen hat das Kamerateam im Hafenstädtchen Snug Cove mit seinen bunten Häusern gemacht. Beim Flanieren durch die Artist Lane kommt Serien-Feeling auf.

Ein absolutes Muss: Mels Hütte

Gleich in der ersten Folge erlebt Mel einen Albtraum. Die zur Verfügung gestellte Jagdhütte entpuppt sich als Bruchbude. Doch dann wird sie zu einem romantischen Landsitz renoviert. Tatsächlich gehört Mels Zuhause dem Verwalter des Murdo Frazer Parks an der North Shore von Vancouver. Das Refugium liegt in einem Park mit Teich. Die Hütte ist ein beliebtes Film-Setting, unter anderem entstanden hier Aufnahmen für die Science-Fiction-Action-Serie „The Flash“.

Eine Blockhütte am See

Mels romantische Hütte liegt direkt an einem Teich. — Bild: Netflix

Hier praktiziert Landarzt Mullins

Das Haus, in dem Landarzt Vernon Mullins seine Diagnosen stellt, findest Du in New Westminister, einer Stadt am Fraser River, 18 Autominuten von Vancouver entfernt. Die Adresse lautet 122 First Street. Die im Queen-Anne-Stil gebaute Villa ist sehenswert – mit ihrer repräsentativen Veranda und den schönen Fenstern aus Buntglas. Wie übrigens alle Innenaufnahmen entstanden auch die der Praxis in den Filmstudios von Vancouver.

Die Bürgermeisterin wohnt gemütlich

Der Holzbungalow der rührigen Bürgermeisterin Hope ist ebenfalls einer der Virgin-River-Drehorte, die gerne besucht werden. Es handelt sich um die Edgar Residence am Deer Lake Drive 6450 in Burnaby im Bezirk Metro Vancouver. Das ehemalige Wohnhaus des Immobilienhändlers und Politikers Robert McBeth Edgar aus dem Jahr 1912 steht unter Denkmalschutz. In seiner Nachbarschaft befindet sich das Burnaby Village Museum.

Ganz Virgin River chillt in Jack‘s Bar

In Wirklichkeit ist Jack’s Bar der rustikale Watershed Grill in Brackendale etwa 65 Kilometer nördlich von Vancouver. Das Ausflugslokal serviert Burger und Co. Der Sightseeing-Trip dorthin lohnt sich. Von dort hast Du einen tollen Blick auf den Squamish River und mit etwas Glück erspähst Du einen Weißkopfadler. Und am Flussufer wurden unter anderem einige Szenen mit Mel und Jack gedreht.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Drehorte von Virgin River: Shannon Falls – nicht nur die Handlung ist dramatisch

Neben Mel, Barbesitzer Jack, Doc Mullins und Bürgermeisterin Hope McCrea spielt die Landschaft in Virgin River die Hauptrolle. Ein fotogenes Motiv sind die Wasserfälle, die sich im Shannon Falls Provincial Park in die Tiefe stürzen.

Du erreichst sie in zehn Minuten von Squamish aus auf dem ikonischen Highway „99 British Columbia“. Übrigens liegt das Fitches Bed and Breakfast, in dem Mel während der Renovierungsarbeiten an ihrer Hütte unterkommt, auf dem Klahanie Campground in der Nähe der Shannon Falls.

Lumberjack Games – zum Hammerwerfen geht es hoch hinaus

Einer der vielen malerischen Virgin-River-Drehorte befindet sich auf 1.200 Meter Höhe – auf dem Gipfel des Grouse Mountain. Im fiktiven Shelter Mountain Ski Resort steigen in der dritten Staffel die Lumberjack Games, das sind die Meisterschaften der Holzfäller. Hier gibt es Hotels, Restaurants und die Aussichtsplattform „Auge des Windes“.

Wären die Drehorte von Virgin River für Dich eine Reise wert? Schreib uns Deine Meinung gern in einem Kommentar.

Dieser Artikel Drehorte von Virgin River: Hier wird die Netflix-Serie gedreht kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
«Germany's Next Topmodel»
Tv & kino
«Germany's Next Topmodel»: Lea und Jermaine gewinnen
Hunter Schafer
Tv & kino
Neue «Blade Runner»-Serie: Rollen für Schafer und Yeoh
«Love Never Dies»
Kultur
«Phantom der Oper» ist zurück: Musical «Love Never Dies»
iPad mini 7: Dann könnte es erscheinen, das soll es können
Handy ratgeber & tests
iPad mini 7: Dann könnte es erscheinen, das soll es können
Apple AirTags 2: Alle Gerüchte zu den Trackern der nächsten Generation
Handy ratgeber & tests
Apple AirTags 2: Alle Gerüchte zu den Trackern der nächsten Generation
iPhone kabellos aufladen: Das solltest Du dazu wissen
Das beste netz deutschlands
iPhone kabellos aufladen: Das solltest Du dazu wissen
Angus Robertson
Fußball news
Schottischer Minister: Werden mit 2:1 gegen DFB-Elf gewinnen
Gartenarbeit
Wohnen
9 Tipps: So geht Gärtnern ohne Rückenschmerz