Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Virgin River: Staffel 6 kommt – und so geht es weiter

Schon vor dem Start von Staffel 5 war klar: „Virgin River” wird verlängert. Die romantische Dramaserie rund um Krankenschwester Mel und Barbesitzer Jack geht in eine neue Runde. Start, Cast, Handlung: Wir verraten, was zu Virgin River Staffel 6 bekannt ist.
Virgin River: Staffel 6 kommt – und so geht es weiter
Virgin River: Staffel 6 kommt – und so geht es weiter © Netflix
Virgin River gehört zu den erfolgreichsten Serien bei Netflix – das Drama entthronte 2022 sogar „Stranger Things”, wie Variety berichtete. Der Mix aus Romantik und Drama vor einer beeindruckenden Naturkulisse hat also viele Fans. Kein Wunder, dass die Serie verlängert wird: Mitte Mai 2023 bestätigte Netflix, dass Staffel 6 von Virgin River kommt.

Virgin River: Wann könnte Staffel 6 bei Netflix starten?

Wann wird Season 6 gedreht? Darauf gab es auch nach dem Ende des Streiks der Autor:innen und Schauspieler:innen in den USA lange keine Antwort. Nun steht aber der Termin fest: Die Dreharbeiten sollen am 2. Februar 2024 beginnen und bis zum 15. Mai 2024 dauern. Ursprünglich sollten die Dreharbeiten bereits im Sommer 2023 starten.

Offenbar ist der Cast längst bereit für die neue Staffel. Annette O’Toole, die in der Serie Bürgermeisterin Hope McCrea verkörpert, erklärte bei Instagram: „Wir werden Season 6 filmen, sobald der Streik beigelegt ist.”

Und wann läuft die neue Season bei Netflix? Ein Starttermin im Sommer 2024 scheint eher unwahrscheinlich, es dürfte eher bis gegen Ende des Jahres dauern, bis Du Staffel 6 bei Netflix streamen kannst. Womöglich landen die neuen Folgen auch erst Anfang 2025 bei dem Streamer. Sobald es etwas Neues gibt, wirst Du es an dieser Stelle erfahren.

Drehorte von Virgin River: Hier wird die Netflix-Serie gedreht

Während die ersten drei Staffeln der Serie jeweils zehn Folgen hatten, umfassen Staffel 4 und 5 von Virgin River jeweils zwölf Episoden. Wie What’s on Netflix berichtet, hat die sechste Staffel nun wieder zehn Folgen.

Wenn das Netflix-Publikum Virgin River treu bleibt, dürfte auch weiteren Staffeln nichts im Weg stehen: Die Serie ist im Vergleich zu vielen aufwendigen Produktionen wie Stranger Things deutlich günstiger. Schließlich dreht sich alles um das Leben in einer überschaubaren, kleinen Stadt.

Virgin River Staffel 6: Worum könnte sich die Handlung drehen?

Achtung, es folgen Spoiler! Wenn Du Staffel 4 und 5 noch nicht gesehen hast, solltest Du nicht weiterlesen.

Werfen wir zunächst einen Blick zurück. Am Ende von Staffel 4 erfahren wir, dass Mel ein Kind von Jack erwartet. Es folgt die Verlobung der beiden. Staffel 5 schließt hier nahtlos an, doch ein Happy End gibt es für das Paar zumindest bei der Familienplanung (noch) nicht: Während ein Waldbrand Teile der Stadt zerstört, erleidet Mel eine Fehlgeburt.

Trotzdem halten sie und Jack an ihrer Beziehung und den Heiratsplänen fest – und auch an der Hoffnung, auf die ein oder andere Art doch noch eine Familie zu gründen.

Als ob Feuer und Fehlgeburten nicht dramatisch genug wären, kommt es in Staffel 5 von Virgin River auch noch zu einer wilden Schießerei. Außerdem gibt es mehrere neue Liebespaare und einige weitere spannende Entwicklungen. Du möchtest es genauer wissen? Mehr zur Handlung von Staffel 5, Teil 1 erfährst Du im folgenden Text:

Virgin River Staffel 5: So geht es mit Mel und Jack weiter

Teil 2 der fünften Staffel brachte dann mit den beiden Weihnachtsfolgen noch weitere dramatische Wendungen. Mel sucht ihren leiblichen Vater. Sie findet ihn auch, und zwar in Virgin River. Doch der Mann namens Everett Reid blockt zunächst ab, er will anscheinend nichts mit seiner Tochter zu tun haben. Doch an Weihnachten taucht Everett reumütig bei Mel auf. Er bringt Briefe mit, die ihre Mutter ihm geschickt hat. Und er habe Mel noch etwas Wichtiges zu sagen …

Doc und Hope erneuern ihr Eheversprechen. Charmaine wird von Wehen überrascht, es kommt zu Komplikationen bei der Geburt. Aber es geht alles gut, Charmaine bringt zwei gesunde Jungs auf die Welt. Lizzy ist schwanger, zögert aber, ihrer Mutter Deirdre davon zu erzählen. Kurz vor dem Weihnachtsmusical kommt es schließlich zu einem klärenden Gespräch zwischen Mutter und Tochter, und Deirdre verspricht, Lizzie mit dem Kind zu helfen.

Zwischen Brady und Brie scheint noch immer etwas in der Luft zu liegen, obwohl beide in Beziehungen stecken. Brady versteht sich zwar gut mit Lark und ihrer Tochter. Aber seine neue Partnerin treibt ein falsches Spiel mit ihm. Die getrennten Eltern von Jack und Brie führen sich auf wie Teenager. Mutter Amelia bringt ihren neuen Lover mit nach Virgin River, ihr Ex Sam findet das überhaupt nicht gut. Jack und Brie gelingt es, die Situation zu entspannen.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Offiziell ist bislang noch wenig zur Story von Staffel 6 bekannt. Auch einen Trailer gibt es noch nicht. Jinny Howe, die bei Netflix für die Entwicklung von Dramaserien verantwortlich ist, hatte 2022 gegenüber Deadline erklärt, dass es mehr „Langlebigkeit und Wachstum” in der Serie geben werde – und „viel mehr Geschichtenerzählen”.

Vielleicht heißt das, dass die Serie noch stärker von der Buchvorlage abweichen wird: Virgin River basiert auf der gleichnamigen 22-teiligen Buchserie von Robyn Carr – allerdings eher lose. Nicht in jedem der Romane stehen Jack und Mel im Zentrum der Handlung.

Zudem haben die Drehbuchautor:innen schon jetzt einiges für die Serie abgewandelt: Einige Figuren spielen eine größere Rolle als in den Büchern, zum Beispiel Charmaine. Mels früherer Mann Mark etwa starb im Buch bei einer Schießerei, in der Serie bei einem Autounfall.

In der Buchreihe ist aber eines klar: Mel und Jack bleiben zusammen. Außerdem haben sie Nachwuchs – und zwar nicht nur ein einziges Kind. Ob das in Virgin River bei Netflix auch so sein wird? Wir werden sehen.

Virgin River Staffel 6: Der mögliche Cast

Die Besetzung von Virgin River Staffel 6 ist offiziell noch nicht bekannt. In den bisherigen Staffeln ist der Cast allerdings ziemlich konstant geblieben. Wir gehen davon aus, dass die zentralen Figuren und damit ihre Darsteller:innen auch in Season 6 mit dabei sein werden:

• Alexandra Breckenridge als Melinda Monroe

• Martin Henderson als Jack Sheridan

• Tim Matheson als Vernon „Doc” Mullins

• Annette O’Toole als Hope McCrea

• Colin Lawrence als John „Preacher” Middleton

• Benjamin Hollingsworth als Dan Brady

• Zibby Allen als Brie Sheridan

• Sarah Dugdale als Lizzie

• Marco Grazzini als Mike

• Chase Petriw als Christopher

• Lauren Hammersley als Charmaine

• Jenny Cooper als Joey Barnes

• Mark Ghanimé als Cameron Hayek

• Kai Bradbury als Denny Cutler

• Lexa Doig als Paige

• Nicola Cavendish als Connie

• Kandyse McClure als Kaia

In Staffel 5 stießen außerdem Susan Hogan (als Rose), Elise Gatien (als Lark), Libby Osler (als Ava) und Paolo Maiolo (als Davis) neu zum Cast.

Und was ist mit Schauspieler Grayson Maxwell Gurnsey? Der Ricky-Darsteller war in Staffel 5 nicht mit am Start. Doch wir wissen, dass sein Abschied von Virgin River nicht endgültig ist. Das verriet Gurnsey im Gespräch mit Express.co.uk. Ob er in Staffel 6 wieder zu sehen sein wird, lässt sich aktuell aber nicht sagen.

Dieser Artikel Virgin River: Staffel 6 kommt – und so geht es weiter kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Constantin Flemming
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sean Baker
Tv & kino
Goldene Palme in Cannes für Sean Bakers «Anora»
Hermann Parzinger
Kultur
Zerstörung der Ukraine kulturell widerstehen
Lichtaktion
Kultur
Illumination am Denkmal für ermordete Juden
Smartphone
Internet news & surftipps
Messenger ICQ macht nach mehr als 27 Jahren dicht
Tiktok
Internet news & surftipps
Bundeswehr will auf Tiktok um Nachwuchs werben
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
Das beste netz deutschlands
GigaMobil: Mit diesen Mobilfunk-Tarifen surfst und telefonierst Du sorgenfrei
Rafael Nadal
Sport news
Zverev erwartet «den alten Rafael Nadal»
Tigermücke
Gesundheit
Was Reisende über das Dengue-Fieber wissen sollten