Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Sané trainiert wieder mit dem Team - Auch Gnabry dabei

Trainer Thomas Tuchel kann hoffen, dass er das Halbfinal-Duell mit Real Madrid mit seiner gewünschten Offensivreihe angehen kann. Torjäger Kane betont, worauf es ankommt.
Leroy Sané
Der FC Bayern hofft auf einen Einsatz von Leroy Sané. © Tom Weller/dpa

Die Chancen auf einen Einsatz von Nationalspieler Leroy Sané im Halbfinal-Hinspiel der Champions League des FC Bayern München gegen Real Madrid sind gestiegen. Der von Schambeinproblemen geplagte Offensivspieler war laut Sky-Angaben im Mannschaftstraining des deutschen Fußball-Rekordmeisters dabei.

Das gilt auch für Serge Gnabry, dessen Einsatz gegen die Königlichen Trainer Thomas Tuchel bereits angekündigt hatte. Der Flügelspieler war nach einer Muskelverletzung zum wiederholten Mal in dieser Saison ausgefallen.

Zwei Tage vor dem Hinspiel am Dienstag in München trainierten Matthijs de Ligt, Konrad Laimer und Jamal Musiala am Sonntag nicht mit den Kollegen. De Ligt war beim 2:1 gegen Eintracht Frankfurt wegen einer Innenbandblessur am Knie ausgewechselt worden, Laimer wegen einer Kapselverletzung am Sprunggelenk. «Es waren keine Vorsichtsmaßnahmen», hatte Trainer Thomas Tuchel gesagt. «Wir müssen jetzt abwarten, was die Bilder sagen und hoffen, dass wir es bis Dienstag hinbekommen.»

Wird Musiala für Startelf-Einsatz fit?

Bei Musiala geht die Tendenz zu einem Startelf-Einsatz gegen Madrid. Damit könnte Tuchel die geplante Offensivreihe aus dem 21-Jährigen, Sané und Gnabry aufbieten. Davor soll Harry Kane für die Tore sorgen. «Jetzt gilt der komplette Fokus dem Spiel gegen Real. Es wird ein hartes Spiel, wir müssen das Level von den Arsenal-Spielen erreichen, oder sogar mehr», sagte Kane.

Für de Ligt könnte im Falle einer Zwangspause Minjae Kim gegen die Königlichen auflaufen. Anstelle von Laimer, der gegen die Eintracht das 1:0 durch Kane vorbereitet hatte, könnte Aleksandar Pavlovic im defensiven Mittelfeld zum Einsatz kommen.

Zuletzt gab's zweimal das Bayern-Aus

Die Münchner wollen sich am Dienstag in der Allianz Arena eine gute Ausgangslage für das Rückspiel acht Tage später im Estadio Santiago Bernabéu in Madrid erarbeiten. Es ist bereits das achte Mal, dass Bayern und Real in einem Halbfinale der Königsklasse aufeinandertreffen. Nachdem die Münchner von 1976 bis 2012 in vier der ersten fünf Halbfinal-Duelle weitergekommen waren, schieden sie in den letzten beiden Vorschlussrunden gegen Real in der Saison 2013/14 und 2017/18 jeweils aus.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
10 faszinierende Fakten über Pixar, die Dich verblüffen werden
Tv & kino
10 faszinierende Fakten über Pixar, die Dich verblüffen werden
München
Musik news
Vertragsverlängerung für Münchner Opernchefs
Paris
Kultur
Petition gegen Schließung von Centre Pompidou ab 2025
Samsung Galaxy S24 FE: Wird es besser als das Galaxy S24?
Handy ratgeber & tests
Samsung Galaxy S24 FE: Wird es besser als das Galaxy S24?
Widget-Ansicht auf dem Windows-Sperrbildschirm
Das beste netz deutschlands
So schalten Sie den neuen Sperrbildschirm in Windows ab
Funkmast
Internet news & surftipps
Netzagentur-Chef: Pflicht für flächendeckendes Handynetz
Torjubel
Fußball news
«In allen Bereichen verloren»: Ukraine unterliegt Rumänien
Arbeit am Laptop
Job & geld
«Finanztest»: Online-Rechtsberatung überzeugt nicht immer