Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Musiala und Sané im Bayern-Training - De Ligt fehlt

Vor dem Halbfinal-Knaller gegen Real Madrid sind mehrere Stars beim FC Bayern angeschlagen. Bei Musiala, Sané und Laimer sollte es reichen. Im Abwehrzentrum muss Tuchel wohl umstellen.
Pressekonferenz FC Bayern München
Trainer Thomas Tuchel von München spricht während einer Pressekonferenz. © Sven Hoppe/dpa

Bayern-Trainer Thomas Tuchel kann im Champions-League-Kracher gegen Real Madrid wohl die Offensiv-Asse Jamal Musiala, Leroy Sané und auch Serge Gnabry aufbieten. «Es gibt ein paar Last-Minute-Entscheidungen», hatte Tuchel vor dem Abschlusstraining angekündigt. Bei sommerlichen Bedingungen standen die drei deutschen Fußball-Nationalspieler am Montagnachmittag dann auf dem Platz.

Auch die angeschlagenen Defensivspieler Konrad Laimer und Dayot Upamecano waren dabei. Es fehlte lediglich der zuletzt im Abwehrzentrum gesetzte Matthijs de Ligt. Der Niederländer hatte sich beim 2:1 gegen Eintracht Frankfurt wieder am Knie verletzt. Gerne würde er über das Mitwirken seiner Offensivstars wie Musiala (Kniereizung) und Sané (Schambeinprobleme) nach dem Abschlusstraining entscheiden können, sagte Tuchel.

Der 50-Jährige sieht auch gute Chancen, dass der am Wochenende angeschlagen ausgewechselte Mittelfeldspieler Laimer (Kapselverletzung am Sprunggelenk) im Halbfinal-Hinspiel gegen die Königlichen mitwirken kann. Bei den angeschlagenen de Ligt und Upamecano (Sprunggelenk) sehe es schlechter aus. Das Mitwirken von Außenstürmer Gnabry nach einer Muskelverletzung hatte Tuchel bereits avisiert - und dazu am Montag erneut ein Tor des Offensivspielers angekündigt.

Tuchel: «Klangvolles» Halbfinale

«Halbfinale fühlt sich an wie ein Finale», sagte Tuchel. «Das ist auf jeden Fall ein sehr großes und sehr klangvolles Spiel.» Beide Vereine lieferten sich in Europa legendäre Duelle. Bereits 26 Mal trafen die Clubs in der Champions League und dem Europapokal der Landesmeister aufeinander. Damit ist es das meistgespielte Duell in der Wettbewerbshistorie.

Kimmich: Geiles Gefühl

«Ich glaube, dass zwei groß Clubs aufeinandertreffen», sagte Nationalspieler Joshua Kimmich. «Wir wissen, dass Real sehr erfahren ist und sehr viel Qualität hat.» Es gehe darum, gegen die Königlichen um Nationalspieler Toni Kroos eine gute Balance zwischen «Angriffsfußball und Verteidigen» zu finden. «Wir wollen ein gutes Ergebnis erzielen und eine gute Ausgangssituation für das zweite Halbfinale schaffen», sagte der 29-Jährige.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Festspielhaus Bayreuth
Kultur
Debatte um Wagners Sonderstellung vor Bayreuther Festspielen
Taormina Film Festival - Sharon Stone für Lebenswerk geehrt
People news
Sharon Stone über US-Wahlkampf: Ich bin zutiefst besorgt
Tokio Hotel beim Deichbrand-Festival
People news
Tokio Hotel: sehr gefreut über Einladung zu Pride-Konzert
Weltweite IT-Ausfälle - Los Angeles International Airport
Internet news & surftipps
Wie ein Fehler weltweite Computerprobleme auslöste
Weltweite IT-Ausfälle - Symbolbild
Internet news & surftipps
Debakel für IT-Sicherheitsfirma Crowdstrike
Netflix
Internet news & surftipps
Netflix gewinnt acht Millionen Kunden hinzu
Kai Havertz
Nationalmannschaft
Nationalspieler Havertz im Glück: Hochzeit mit Sophia
Flugverkehr am BER eingestellt
Reise
Technische Probleme an Flughäfen: Das sind ihre Rechte