Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Ohne Schnörkel zum Erfolg: Hollerbach zeigt Reife bei Union

Benedict Hollerbach hatte fast den Stempel Fehleinkauf abbekommen. Mit dem Trainerwechsel eröffnen sich bei Union Berlin aber neue Perspektiven. Nur der Real-Traum bleibt als eine Altlast unerfüllt.
Benedict Hollerbach
Derzeit stark in Form: Benedict Hollerbach von Union Berlin. © Andreas Gora/dpa

Eine Personalentscheidung von Vorgänger Urs Fischer würde Nenad Bjelica bestimmt revidieren. Wenn er denn könnte. Benedict Hollerbach darf am Dienstagabend (20.45 Uhr/DAZN) nicht für Union Berlin gegen Real Madrid spielen.

Und das liegt an Union selbst. Im August nominierten die Eisernen den Neuzugang von SV Wehen Wiesbaden nicht für ihr Champions-League-Aufgebot. Ein Fehler aus heutiger Sicht. Denn unter dem neuen Trainer Bjelica startet der trickreiche Offensivmann richtig durch: Debüt-Tor und viele Akzente beim 3:1 gegen Borussia Mönchengladbach. Und ein Trainer-Lob gab's obendrauf. 

«Ich habe bei Benedict in diesen zehn Tagen große Laufbereitschaft gesehen. Er kann uns Schnelligkeit ins Spiel bringen. Er ist gut im eins gegen eins», lobte der Kroate den Jungen aus Starnberg, der in Berlin-Köpenick schwere Wochen hinter sich hat. Fünf Joker-Einsätze und ein missglücktes Startelf-Debüt unter Bjelicas Vorgänger Urs Fischer ließen Zweifel aufkommen, ob der Offensivmann der richtige sein kann für die Eisernen. Er passte als offensiver Außenbahnspieler nicht so recht in Fischers 3-3-2-2-System. 

Sein Auftritt gegen Gladbach gab eine neue Tendenz vor. «Er war sehr aktiv, hat schnörkellos gespielt», lobte Rani Khedira seinen jungen Kollegen - um eine klare Ansage hinterherzuschicken. «Das geht ihm manchmal ab im Training, da will er einen, zwei Haken zu viel machen», monierte der Union-Kapitän. Zu viele Schnörkel mögen sie grundsätzlich nicht bei den Berlinern. Das hat Hollerbach jetzt auch gelernt. «Das ist der Schlüssel, weniger Haken machen», sagte der 22-Jährige. 

Die Lehrwochen hat er nicht vergessen. «Ich bin mit dem Anspruch hierhergekommen, dass es früher klappt, mit Einsätzen, Toren, Vorlagen», gestand er. Die Zwangspause in der Champions League nimmt Hollerbach hin, schickt aber eine Ansage hinterher. «Ich freue mich dann auf das Wochenende, das Bundesliga-Spiel und nutze die Zeit ein bisschen zum Regenerieren», sagte er.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Berlinale 2024
Tv & kino
Nach Äußerungen zu Gaza-Krieg: Berlinale distanziert sich
Pete Doherty
People news
«Ich bin ein Vielfraß»: Rocker Pete Doherty hat Diabetes
Romeo Beckham
People news
Beckham-Sohn Romeo und Freundin haben sich getrennt
KI
Internet news & surftipps
Nicht genug Maßnahmen gegen Deepfakes
Streaming
Internet news & surftipps
Netzkosten: Mobilfunkfirmen sehen US-Konzerne in der Pflicht
Xiaomi 14: iPhone-Feeling mit Turboladung
Das beste netz deutschlands
Xiaomi 14: iPhone-Feeling mit Turboladung
Max Eberl
Fußball news
Eberl naht: Trainersuche und Kaderfragen wichtige Aufgaben
Im Land der hundert Teiche: Welterbe Oberharzer Wasserwirtschaft
Reise
Unterwegs im Welterbe Oberharzer Wasserwirtschaft