Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Benedict Hollerbach traut Union Berlin zu Hause «alles zu»

Unter Trainer Bjelica ist Benedict Hollerbach bei Union aufgeblüht. Auch insgesamt haben die Köpenicker einige Tugenden wiedergefunden.
Benedict Hollerbach
Union Berlins Benedict Hollerbach (r) kämpft gegen Clemens Riedel von Darmstadt 98 um den Ball. © Andreas Gora/dpa

Beim 1. FC Union Berlin ist nach den erfolgreichen letzten Wochen die Brust wieder breiter. «Ich glaube nicht, dass die Welt ganz in Ordnung ist. Die Stimmung ist aber deutlich besser als in den Monaten davor. Man spürt, dass die Mannschaft mehr Selbstbewusstsein hat», sagte Angreifer Benedict Hollerbach am Dienstag in einer Medienrunde. «Wir sind auf einem guten Weg. Wir haben einige Union-Tugenden wieder zurückgewonnen. Wir verteidigen kollegial zusammen. Man merkt, dass die Mannschaft zusammengerückt ist.»

Hollerbach hat vom Trainerwechsel von Urs Fischer zu Nenad Bjelica besonders profitiert. Unter Fischer spielte der Sommer-Neuzugang von Zweitliga-Aufsteiger SV Wehen Wiesbaden praktisch keine Rolle. Bjelica setzt dagegen auf Hollerbach, dem erst nach dem Abgang von Fischer seine drei Saisontreffer gelangen.

Der Angreifer will sich nicht mehr mit der Vergangenheit beschäftigen. Aber natürlich haben ihm die Anlaufschwierigkeiten in Köpenick Sorgen bereitet. «Es war offensichtlich, dass es nicht funktioniert hat. Es war schwierig für mich, als Neuer Fuß zu fassen und sich zu etablieren», erklärte der 22-Jährige. «Ich muss klar sagen, dass ich dem neuen Trainerteam viel zu verdanken habe - auch meinen gesamten Aufschwung in der Bundesliga. Ich bin sehr motiviert, dass es so bleibt.»

Am Samstag (15.30 Uhr/Sky) wartet auf Union im Stadion An der Alten Försterei die nächste Aufgabe gegen den 1. FC Heidenheim. In der Tabelle haben sich die Berliner inzwischen einen Vorsprung von acht Punkten auf die Abstiegszone erspielt. Union will die Serie von fünf Heimspielen ohne Niederlage ausbauen. Helfen kann dabei auch Mittelfeldmann Rani Khedira, der nach seiner Sprunggelenksverletzung in Hoffenheim am Dienstag wieder voll trainieren konnte.

Der Partie gegen Heidenheim folgt am 2. März ein weiteres Heimspiel gegen Borussia Dortmund. Hollerbach geht optimistisch in diese Begegnungen. «Ich traue uns alles zu. Mit der Leistung, die wir in letzter Zeit gezeigt haben, sind Heidenheim und Dortmund zu Hause schlagbar», so Hollerbach. «Unsere Fans geben uns eine extreme Motivation. Ich habe ein richtig gutes Gefühl, wenn ich auf den Platz gehe.»

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Prinzessin Kate
People news
Prinzessin Kate nimmt öffentliche Termine wieder auf
Five Nights at Freddy‘s 2: Horror-Bär bekommt Fortsetzung – Handlung, Cast & Start
Tv & kino
Five Nights at Freddy‘s 2: Horror-Bär bekommt Fortsetzung – Handlung, Cast & Start
Evelyn Burdecki
People news
Evelyn Burdecki zerschneidet EM-Trikot
Meta-Logo
Internet news & surftipps
Meta verzögert Start von KI-Software in Europa
Fußball-EM schauen
Das beste netz deutschlands
Fußball im TV: Warum jubeln die Nachbarn früher?
Galaxy Z Flip6: Alle Gerüchte in der Übersicht
Handy ratgeber & tests
Galaxy Z Flip6: Alle Gerüchte in der Übersicht
Toller EM-Start
Nationalmannschaft
Party-Time nach Auftaktspaß: Nagelsmann sieht nur Gewinner
Gestresster Mann
Gesundheit
Psychische Belastung? 5 Signale, dass alles zu viel wird