Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Stimmauszählung: Ergebnisse der Europawahl zuerst erwartet

Wer trifft künftig die Entscheidungen in den Kommunen? Wie setzt sich das Europäische Parlament zusammen? 1,8 Millionen Sachsen-Anhalter waren an die Wahlurnen gerufen. Jetzt wird ausgezählt.
Europawahl - Sachsen-Anhalt
Blick in die Poststelle des Landkreises Harz. © Matthias Bein/dpa

Sachsen-Anhalt hat gewählt - nun werden die Ergebnisse der Europa- und Kommunalwahl ermittelt. Zehn Stunden lang waren rund 2200 Wahllokale geöffnet. Seit kurz nach 18.00 zählen die Wahlhelfer die Stimmen aus. Zunächst werden am Sonntagabend die Ergebnisse der Europawahl ermittelt. Mit den ersten Zwischenergebnissen wird gegen 19.00 Uhr gerechnet. Es folgen die Kommunalwahlen. Zwischenstände zu den Wahlen der Kreistage und Stadträte der kreisfreien Städte könnten ab 20.00 Uhr vorliegen. 

Weniger Menschen in Wahllokalen

In Sachsen-Anhalt waren etwa 1,8 Millionen Menschen zur Wahl aufgerufen. Bis zum Nachmittag zeichnete sich in den Wahllokalen eine etwas geringere Wahlbeteiligung ab als noch vor fünf Jahren. Bis 16.00 Uhr gaben dort laut Landeswahlleiterin Christa Dieckmann 40,5 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme ab. Zum gleichen Zeitpunkt hatte die Wahlbeteiligung 2019 bei 42,0 Prozent gelegen. Briefwahlstimmen sind noch nicht berücksichtigt. 

2019 lag die Wahlbeteiligung am Ende bei 54,7 Prozent. Im Vergleich zur vorangegangenen Europawahl im Jahr 2014 war das eine deutliche Steigerung. Vor zehn Jahren gingen 43 Prozent der Wahlberechtigten an die Urnen.

Vor fünf Jahren lag die CDU vorn

2019 hatte sich die CDU bei der Europawahl mit 23,2 Prozent die meisten Stimmen im Land gesichert. Die AfD folgte als zweitstärkste Kraft mit 20,4 Prozent, dahinter die Linke mit 14,4 Prozent und die SPD mit 12,6 Prozent. Die Grünen kamen auf 9,2 Prozent, die FDP auf 4,9 Prozent.

Bei den Kommunalwahlen werden die Kreistage, Stadt- und Gemeinderäte sowie Ortschaftsräte und Ortsvorsteher neu gewählt. Es handelt sich um alle elf Kreistage sowie die Stadträte in den drei kreisfreien Städten Halle, Magdeburg und Dessau-Roßlau. 

In 101 Einheitsgemeinden werden Gemeinde- beziehungsweise Stadtratswahlen sowie in etwa 970 Ortschaften Ortschaftsrats- beziehungsweise Ortsvorsteherwahlen abgehalten. In der Hauptsatzung der Gemeinde ist festgelegt, ob ein Ortschaftsrat oder ein Ortsvorsteher gewählt wird.

Zudem wird in den Verbandsgemeinden der Verbandsgemeinderat und in deren Mitgliedsgemeinden der Gemeinderat gewählt. Damit werden insgesamt rund 720 Kreistags- und Stadtratssitze in kreisfreien Städten, etwa 4400 Sitze in Gemeinderäten- und Verbandsgemeinderäten sowie 6000 Sitze in den Ortschaftsräten zu besetzen sein. Vereinzelt gibt es am Sonntag auch Bürgermeisterwahlen, beispielsweise in Querfurt (Saalekreis) und Zielitz (Landkreis Börde).

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Deadpool & Wolverine | Kritik: Diese ultimative Superhelden-Bromance solltest Du nicht verpassen
Tv & kino
Deadpool & Wolverine | Kritik: Diese ultimative Superhelden-Bromance solltest Du nicht verpassen
Sweet Home: Das Ende der Netflix-Serie erklärt
Tv & kino
Sweet Home: Das Ende der Netflix-Serie erklärt
Vor dem Konzert von Taylor Swift in Hamburg
Musik news
Taylor Swift rockt Hamburg
Google
Internet news & surftipps
Googles Werbeerlöse wachsen weiter
Mobilfunkantennen
Internet news & surftipps
5G-Netz: Telekom-Antennen erreichen 97 Prozent der Haushalte
Digitales Radio: Ende von UKW in Sicht
Handy ratgeber & tests
Digitales Radio: Ende von UKW in Sicht
Paris 2024 - Fahnenträger Deutschland
Sport news
«Ein Statement»: Schröder und Wagner tragen Fahne in Paris
Radfahrer auf Allee
Reise
Konfessionslos Pilgern: Am Beispiel der «Via Baltica»