Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Schwangere Ex-Freundin erstochen: Zwölf Jahre Haft

Ein Mann ersticht seine schwangere Ex-Freundin. Bei der Tat kommt auch das Ungeborene im Mutterleib um. Nun wurde das Urteil gesprochen.
Justitia
Eine Figur der blinden Justitia. © Sonja Wurtscheid/dpa/Symbolbild

Weil er seine von ihm schwangere Ex-Lebensgefährtin mit einem Küchenmesser erstach, hat das Kölner Landgericht am Montag einen Mann schuldig gesprochen. Das Gericht verhängte zwölf Jahre Haft wegen Totschlags. Das Opfer war noch am Tatort seinen schweren Stichverletzungen erlegen. Der zwölf Wochen alte Fötus kam ebenfalls im Mutterleib um, weshalb der Angeklagte auch wegen eines besonders schweren verbotenen Schwangerschaftsabbruchs verurteilt wurde. «Sie haben große Schuld auf sich geladen», sagte der Vorsitzende am Ende der Urteilsbegründung zu dem 35-Jährigen. Das Opfer hinterlässt eine Tochter und einen Sohn aus einer vorangegangenen Beziehung.

Ursprünglich angeklagt in dem Fall war heimtückischer Mord aus niedrigen Beweggründen. Die Staatsanwaltschaft war davon ausgegangen, dass der Angeklagte mit der Tat im Oktober 2023 verhindern wollte, dass seine muslimische Mutter von seiner Beziehung und der Schwangerschaft erfuhr. Dieser Argumentation folgte das Gericht jedoch nicht. Sowohl der Mutter als auch der Schwester seien die Beziehung und die Schwangerschaft bekannt gewesen, so das Gericht. Motiv für die Tat seien vielmehr zahllose Demütigungen des Türken durch das spätere Opfer gewesen. Der 35-Jährige muss auch 15.000 Euro Schmerzensgeld an die Tochter des Opfers zahlen. Das Urteil ist nicht rechtskräftig. Revision beim Bundesgerichtshof kann eingelegt werden.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Prozess gegen Schauspieler Baldwin - Verfahren eingestellt
People news
Prozess gegen Baldwin eingestellt - Tränen im Gericht
Taylor Swift Eras Tour - Swiftie-Wandbild im Wembley Park
Musik news
«Swifties» - So ticken die Fans von Taylor Swift
ZDF - «Impostor - warum fühlen wir uns als Hochstapler?»
Tv & kino
TV-Doku «Impostor - warum fühlen wir uns als Hochstapler?»
Elon Musk
Internet news & surftipps
Nach EU-Untersuchung: Elon Musks X droht hohe Geldstrafe
Galaxy A16 5G: Das ist bereits zum Einsteiger-Handy bekannt
Handy ratgeber & tests
Galaxy A16 5G: Das ist bereits zum Einsteiger-Handy bekannt
Samsung Galaxy Buds3 & Buds3 Pro: Neues Design, bessere Earbuds? Die Kopfhörer im Hands-on
Handy ratgeber & tests
Samsung Galaxy Buds3 & Buds3 Pro: Neues Design, bessere Earbuds? Die Kopfhörer im Hands-on
Primoz Roglic (M)
Sport news
Nach Roglic-Aus: Red Bull will sich bei Tour «neu erfinden»
Symbol der Justitia
Job & geld
Auch mit dem linken Arm: Hitlergruß ist immer strafbar