Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Wegfall von Vorschriften soll Bauen günstiger machen

Eine Reform der niedersächsischen Bauordnung soll der schwächelnden Branche einen dringend benötigten Impuls liefern und zu mehr bezahlbarem Wohnraum führen.
Wohnungsbau in Niedersachsen
Mehrfamilienhäuser werden im Neubaugebiet Kronsrode gebaut. © Julian Stratenschulte/dpa

Eine Vereinfachung der Bauordnung soll den Wohnungsbau in Niedersachsen einfacher, schneller und günstiger machen. Eine entsprechende Reform beschloss der Landtag in Hannover am Montag mit den Stimmen der Regierungsfraktionen von SPD und Grünen sowie der oppositionellen CDU. Die AfD enthielt sich.

«Der Staat muss loslassen», sagte Bauminister Olaf Lies (SPD) mit Blick auf den Wegfall mehrerer Vorschriften. So entfällt trotz einiger Diskussionen darüber unter anderem die Pflicht, bei Neubauten auch neue Autostellplätze errichten zu müssen. Auch der Einbau eines Fahrstuhls wird bei bestimmten Umbauten nicht mehr verlangt, und für Umbauten werden keine Genehmigungsverfahren mehr benötigt. Grenzabstände für Neubauten werden verringert, um Grundstücke enger bebauen zu können.

Minister Lies hatte die Änderungen vorab als einen «Paradigmenwechsel» bezeichnet. Das Ziel sei es, mehr bezahlbaren Wohnraum zu schaffen und die Bauwirtschaft zu stärken.

Der Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft (vdw) bezeichnete die Reform als einen Meilenstein. «Wir brauchen ein Umdenken, um endlich wieder zu vertretbaren Kosten bauen zu können. Einfach Bauen ist die Zukunft», sagte Verbandsdirektorin Susanne Schmitt.

Die Kommunen reagierten dagegen enttäuscht. «Der Minister und die Landtagsmehrheit setzen auf plakative Signale, die die Bautätigkeit in Niedersachsen nicht befördern, sondern eher durch neue Bürokratie behindern werden», sagte der Hauptgeschäftsführer des Niedersächsischen Landkreistages, Hubert Meyer.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Michael Wendler und Laura Müller
Tv & kino
Michael Wendler und Laura kündigen «zweites Glück» an
TV-Ausblick ARD -
Tv & kino
Erwartbar unkorrekt: «Monsieur Claude» ist zurück
Zwei Tage vor dem ersten Deutschland-Konzert der Sängerin Taylor
Musik news
Beklebt, beschädigt: Aufregung um «Swiftkirchen»-Schilder
Mobilfunkantennen
Internet news & surftipps
2025 sollen fast alle Haushalte im 5G-Handynetz sein
E-Busse bei Verkehrsbetrieben Hamburg-Holstein
Internet news & surftipps
Hamburger Busflotte soll bis 2032 elektrifiziert sein
Eine Gitarre wird gestimmt
Das beste netz deutschlands
Bildungsangebot: Musikkurse im Überblick auf miz.org
Dennis Schröder
Sport news
Schröder zu Olympia-Fahne: «Würde Statement setzen»
Eine Frau hält ablehnend die Hand hoch
Job & geld
Auch mal Nein sagen: Diese Fragen helfen Hochsensiblen