Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Urteil gegen Paar wegen Anstiftung zum Mord rechtskräftig

Das Urteil des Landgerichts Hamburg gegen ein Ehepaar wegen versuchter Anstiftung zum Mord ist rechtskräftig. Der Bundesgerichtshof habe die Revisionen der beiden Angeklagten mit Beschluss vom 5. Dezember verworfen, teilte ein Gerichtssprecher in Hamburg am Freitag mit. Das Landgericht hatte die Ex-Schönheitschirurgin und ihren Ehemann am 4. April zu jeweils mehr als fünf Jahren Haft verurteilt.
Justitia
Die Justitia ist an einer Scheibe am Eingang zum Oberlandesgericht zu sehen. © Rolf Vennenbernd/dpa/Symbolbild

Die Strafkammer sah es als erwiesen an, dass die 50 Jahre alte Ärztin und der 52 Jahre alte Unternehmer versucht hatten, über das Darknet einen Auftragsmörder zu engagieren. Dieser sollte den in Hamburg lebenden Ex-Lebenspartner der Frau töten. Mit ihm befand sich die Angeklagte, die zuletzt mit ihrem Ehemann in Stuttgart lebte, in einem Sorgerechtsstreit um die gemeinsame Tochter.

Die Ärztin wurde zu fünf Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt. Die Staatsanwaltschaft hatte sieben Jahre und zehn Monate Haft gefordert. Der Unternehmer wurde zu fünf Jahren und drei Monaten verurteilt. Die Staatsanwaltschaft hatte für ihn sechs Jahre und acht Monate beantragt. Die Verteidigung hatte für beide Angeklagten auf Freispruch plädiert.

Die 50-Jährige hatte während des Prozesses alles gestanden und mit einer psychischen Ausnahmesituation erklärt. Das Gericht glaubte ihr den schlechten Zustand aber nicht. Der 52-Jährige hatte eine Tatbeteiligung bestritten. Das Gericht sah es jedoch als erwiesen an, dass er die Bitcoins für die Bezahlung der angeblichen Auftragsmörder besorgte.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Taylor Swift
Musik news
Das große Herzschmerz-Konzeptalbum von Taylor Swift
Der Fall Asunta: Die wahre Geschichte hinter der Netflix-Serie
Tv & kino
Der Fall Asunta: Die wahre Geschichte hinter der Netflix-Serie
Ryan Gosling
People news
Ryan Gosling: Swift hat mir geholfen, mich von Ken zu lösen
Erotik auf Smartphone
Internet news & surftipps
Verschärfte EU-Auflagen für Online-Sexplattformen
Volker Wissing
Internet news & surftipps
Wissing bei Digitalministerkonferenz: Einsatz von KI fördern
iOS 18: KI-Funktionen und weitere Gerüchte zum Apple-Betriebssystem
Handy ratgeber & tests
iOS 18: KI-Funktionen und weitere Gerüchte zum Apple-Betriebssystem
Julian Nagelsmann
Fußball news
Erst EM, dann WM: Nagelsmann mit «Entscheidung des Herzens»
Reserviert-Schild im Restaurant
Job & geld
Trotz Reservierung nicht auftauchen? Das kann teuer werden