Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

König Frederik besucht Baustelle des Fehmarnbelttunnels

Im Jahr 2029 sollen Züge und Autos von Hamburg über Fehmarn bis nach Kopenhagen fahren. Dafür müssen neue Tunnel gebaut werden. Das erste Element wurde nun vom dänischen König geweiht.
König Frederik X. von Dänemark und Königin Margrethe von Dänemark
König Frederik X. von Dänemark und Königin Margrethe von Dänemark. © Ida Marie Odgaard/Ritzau Scanpix Foto/AP/dpa

Der dänische König Frederik X. hat das erste Tunnelelement für die Fehmarnbeltquerung eingeweiht. Das Element für den Tunnel unter der Ostsee war schon Anfang Mai fertiggestellt worden - 88 weitere sollen folgen, wie das für den Bau des Tunnels zuständige Unternehmen Femern A/S mitteilte.

Im Rahmen der Einweihung habe der dänische König am Montag auch eine Erinnerungstafel enthüllt, die im fertigen Tunnel angebracht wird. Zudem werde in der Nähe der Tunneleinfahrt eine Zeitkapsel vergraben, in denen die anwesenden Gäste und Besucher der Tunnelausstellung einen kleinen Gegenstand oder eine Botschaft für die Zukunft hinterlassen konnten. König Frederik legte laut einer Sprecherin von Femern A/S eine kleine Silbermünze in die Kapsel, die er zu seinem 18. Geburtstag bekommen hatte.

Der Tunnel werde von deutscher sowie dänischer Seite gleichmäßig gebaut und in der Mitte des Fehmarnbelts verbunden, teilte Femern A/S mit. Das nun eingeweihte erste Tunnelelement werde auf der dänischen Seite abgesenkt und mit dem dänischen Portal verbunden. Dabei entstünden eine vierspurige Autobahn und eine zweigleisige Zugstrecke. Ab 2029 sollen Autos und Züge unter der Ostsee zwischen der deutschen Insel Fehmarn und der 18 Kilometer entfernten dänischen Insel Lolland hin und her fahren.

Während auf der dänischen Baustelle die Arbeiten bereits im Gange sind, ist man auf deutscher Seite bisher nicht so weit. Für den Bau des Fehmarnsund-Tunnels, der die Insel Fehmarn und das deutsche Festland verbinden soll, befinde man sich noch in der Planungsphase, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn. Im Jahr 2026 soll voraussichtlich der eigentliche Bau des knapp zwei Kilometer langen Tunnels beginnen. Durch den Bau der beiden Tunnel verkürze sich die Zugstrecke zwischen Hamburg, Lübeck und Kopenhagen um etwa 160 Kilometer, hieß es von der Deutschen Bahn.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Gerichtsverfahren in Großbritannien
People news
Wollte britischen TV-Star ermorden: Mann bekommt lebenslang
Prinzessin Anne bei der Riding for the Disabled Association
People news
Prinzessin Anne mit erstem offiziellen Termin nach Unfall
Spaniens Prinzessin Leonor - Erster offizieller Auslandsbesuch
People news
Erste Solo-Dienstreise von Kronprinzessin Leonor im Ausland
Elon Musk
Internet news & surftipps
Nach EU-Untersuchung: Elon Musks X droht hohe Geldstrafe
Samsung Galaxy Buds3 & Buds3 Pro: Neues Design, bessere Earbuds? Die Kopfhörer im Hands-on
Handy ratgeber & tests
Samsung Galaxy Buds3 & Buds3 Pro: Neues Design, bessere Earbuds? Die Kopfhörer im Hands-on
Alle Preise für Galaxy Watch7 und Galaxy Watch Ultra im Überblick
Handy ratgeber & tests
Alle Preise für Galaxy Watch7 und Galaxy Watch Ultra im Überblick
Anwar El Ghazi und sein Anwalt
1. bundesliga
Arbeitsgericht: Mainz 05 verliert gegen El Ghazi
Symbol der Justitia
Job & geld
Auch mit dem linken Arm: Hitlergruß ist immer strafbar