Nouripour kritisiert BER-Störaktion

Der Grünen-Vorsitzende Omid Nouripour hat die Störaktion von Klimaaktivisten am Hauptstadtflughafen BER kritisiert. Wenn Leben gefährdet würden und Menschen nicht in den Urlaub könnten, sei das nicht akzeptabel. Er könne alle verstehen, die davon «hypergenervt» seien, sagte Nouripour dem Fernsehsender Welt. Proteste müssten nicht bequem sein, es sei aber eine Grenze erreicht, wenn Leben gefährdet werden oder Menschen in den Urlaub fliegen wollten. «Vieles ist tatsächlich überspannt», sagte Nouripour.
Fluggäste am Flughafen BER. Der Hauptstadtflughafen BER hatte zwischenzeitlich den Flugbetrieb aufgrund einer Aktion von Klimaaktivisten eingestellt. © Carsten Koall/dpa/Archivbild

Mitglieder der Protestgruppe «Letzte Generation» hatten am Donnerstag den Betrieb am BER lahmgelegt. Der Betrieb auf Start- und Landebahnen wurde zwischenzeitlich gestoppt. Fünf Starts mussten nach Angaben des Flughafens gestrichen werden. 15 geplante Landungen wurden demnach etwa nach Leipzig und Dresden umgeleitet.

Bundesjustizminister Marco Buschmann warb für harte Strafen für derartige Aktionen. «Bin für die volle Härte des Gesetzes», schrieb der FDP-Politiker am Freitag auf Twitter. Zugleich machte er aber klar, dass über Strafen Gerichte entschieden und nicht die Politik.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Auch ohne Neymar: Brasilien zieht ins WM-Achtelfinale ein
Internet news & surftipps
Telekommunikation: Handynetz-Betreibern droht Sanktion wegen «weißer Flecken»
Job & geld
Einbürgerung: Acht Schritte zur deutschen Staatsbürgerschaft
Das beste netz deutschlands
Messenger-Trick: So geht es: Whatsapp-Chat ohne Telefonbucheintrag
Tv & kino
Featured: Fall – Fear Reaches New Heights | Filmkritik: Hochmut kommt vor dem…
Internet news & surftipps
Datenschutz: Irland: 265 Millionen Euro Strafe gegen Facebook-Mutter Meta
Tv & kino
Neu in Kino: Die Filmstarts der Woche
Tv & kino
Hollywood: Antonio Banderas: Tom Holland wäre ein guter Zorro
Empfehlungen der Redaktion
Regional berlin & brandenburg
Störaktion: Wieder Betrieb nach Flughafen-Aktion: Kritik an Aktivisten
Inland
Klimaprotest: «Letzte Generation» kündigt Unterbrechung der Proteste an
Regional berlin & brandenburg
Klimaprotest: Harsche Kritik an Aktivisten nach Flughafen-Aktion
Inland
Klima-Proteste: Merz nennt Klimaaktivisten «kriminelle Straftäter»
Regional berlin & brandenburg
Störaktionen : Stübgen überprüft Umgang mit Klimaaktivisten
Regional berlin & brandenburg
Hauptstadtflughafen BER: Harsche Kritik an «Letzter Generation» nach Flughafen-Aktion
Regional berlin & brandenburg
Klimaaktivismus: Wissing: Frage nachgehen, weshalb Aktion am BER möglich war
Regional berlin & brandenburg
Klimademonstration: Senatorin: Länderübergreifendes Vorgehen gegen Aktivisten