Alles auf #GigaGreen: Die Vodafone-Netze in Europa funken mit 100 Prozent grünem Strom

24.06.2022

Alles auf #GigaGreen: Die Vodafone-Netze in Europa funken mit 100 Prozent grünem Strom

Der Klimawandel geht uns alle an. Und die Zeit drängt. Vodafone ist sich als zukunftsorientierter Digitalisierungskonzern seiner Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und Umwelt bewusst. Mit der GigaGreen-Strategie hat sich das Unternehmen ehrgeizige Nachhaltigkeitsziele gesetzt. Im Zuge dessen stellten die Vodafone-Unternehmen ab dem 1. Juli 2021 den Netzbetrieb europaweit auf 100 Prozent grünen Strom um. Hier erfährst Du, welche Erfolge der Gigabit-Pionier auf dem Weg zum klimaneutralen Konzern feiern kann und welche Maßnahmen geplant sind.

Moderne Informations- und Kommunikations-Technologien (IKT) können auf vielfältige Weise dazu beitragen, die ökologischen Herausforderungen unserer Zeit zu bewältigen. Vodafone ist überzeugt, dass die Digitalisierung ein zentraler Schlüssel und Wegbereiter für eine grüne Zukunft ist. Fest steht für den Gigabit-Konzern aber auch, dass wirtschaftliche und geschäftliche Erfolge nicht auf Kosten der Umwelt gehen dürfen. Deshalb möchte die Vodafone Group an allen Standorten und Märkten die eigene Klima- und Umweltbelastung minimieren. Dafür wurde der europaweite Netzbetrieb bereits 2021 auf 100 Prozent erneuerbare Energien umgestellt.* Und im größten grünen Netz Europas werden künftig auch grüne SIM-Karten funken. Das Video fasst zusammen, was Vodafone auf dem Weg zum klimaneutralen** Unternehmen im vergangenen Jahr erreicht hat:

#SwitchToGigaGreen 2022: Begleite Vodafone auf dem Weg in eine grüne Zukunft

Auch für seine Kund:innen möchte Vodafone Nachhaltigkeit erfahrbar machen. Beim #SwitchToGigaGreen kannst Du das Unternehmen begleiten und dabei Deinen eigenen ökologischen Fußabdruck verkleinern. Deutschlandweit bietet Vodafone zum Beispiel einen GigaGreen Repair-Service an, bei dem Technik-Profis Dein defektes Android- und iOS-Gerät mit Original-Ersatzteilen wieder zum Laufen bringen. So kannst Du Dein Smartphone länger nutzen und der Umwelt etwas Gutes tun. Mit dem Digital CleanUp Experiment zum Earth Day 2022 verdeutlichte Vodafone außerdem, warum es sich für die Umwelt lohnt, Dich von Deinem Datenmüll zu trennen – denn der verbraucht viel Strom und erzeugt noch dazu eine erstaunliche Menge CO2. Mit dem One for One-Versprechen setzt sich Vodafone für eine ressourcenschonende Kreislaufwirtschaft ein: Für jedes Smartphone, das das Unternehmen direkt an Privatkund:innen verkauft, lässt es mit seinem Partner Closing the Loop ein altes Handy recyceln. Auf dem Weg zum GigaGreen Retail hat Vodafone zudem alle 178 Filialen in Deutschland in klimaneutrale Shops verwandelt. Die einzelnen Schritte und Erfolge beim #SwitchToGigaGreen fassen wir hier für Dich zusammen.

Nachhaltig gedacht: Vodafone-Netze funken europaweit mit erneuerbaren Energien

„Ab dem 1. Juli 2021 können sich Vodafone-Kundinnen und -Kunden in ganz Europa sicher sein, dass die von ihnen genutzten Verbindungen vollständig mit Strom aus erneuerbaren Quellen betrieben werden”, erklärt Nick Read, CEO der Vodafone Group. „Das ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu unserem Ziel, unsere eigenen globalen CO2-Emissionen bis 2030 auf Netto-Null zu reduzieren, unseren Kunden dabei zu helfen, ihren ökologischen Fußabdruck zu verkleinern, und weiter an einer integrativen und nachhaltigen digitalen Gesellschaft in all unseren Märkten zu arbeiten.“

Die Umstellung auf Grünstrom aus Wind und Wasser betrifft nicht nur Mobilfunk- und Festnetze, sondern die komplette Infrastruktur von Vodafone. Auch Rechenzentren sowie Shops und Büros werden mittlerweile mit Energien aus zertifizierten, erneuerbaren Quellen versorgt.

Europas größtes Netz ist rot – und jetzt auch grün

Die Umstellung auf einen 100 Prozent grünen Netzbetrieb in ganz Europa feierte Vodafone Deutschland hierzulande mit einer GigaGreen-Kampagne. Den wichtigen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit kommunizierte das Düsseldorfer Unternehmen mit einem eigenen TV-Spot. Falls Du ihn nicht gesehen hast, kannst Du das hier nachholen:

Auch in den sozialen Netzwerken machte Vodafone Deutschland auf das GigaGreen-Netzwerk aufmerksam. Vielleicht hat Dich Mutter Natur in der Zeit wie im TV-Spot auf dem Handy angerufen.

Vodafone Eco-SIM: Die erste grüne SIM-Karte Deutschlands

Allein im deutschen Vodafone-Netz funken fast 60 Millionen SIM-Karten. Diese werden bisher aus neuem Kunststoff hergestellt und sind ein Manko, wenn es darum geht, Ressourcen zu schonen. Deshalb führt Vodafone jetzt die Eco-SIM aus recyceltem Kunststoff ein. Schon im kommenden Geschäftsjahr sollen in Deutschland schrittweise 9,3 Millionen Eco-SIM-Karten funken und jährlich konzernweit 320 Tonnen Kunststoff einsparen.

„Die Umstellung auf 100 Prozent Grünstrom, hunderte Tonnen weniger Abfall, grüner werdende Lieferketten und die Ausweitung unserer Kreislaufwirtschaft: Wir nehmen unser selbstgestecktes Ziel, bis 2025 klimaneutral zu sein, sehr ernst. Und wir kommen voran: Unseren CO2-Fußabdruck haben wir in den letzten zwölf Monaten um 92 Prozent verkleinert“, fasst Vodafone Deutschland CEO Hannes Ametsreiter zusammen und ergänzt: „Das reicht uns aber nicht: Mit der Einführung der ersten grünen SIM-Karte Deutschlands machen wir den nächsten Schritt für mehr Nachhaltigkeit und unterstreichen unsere Vorreiterrolle in dem Bereich.“

Durchatmen in Berlin und Düsseldorf: Mit Werbemitteln Schadstoffe reduzieren

Zum Giga­Green-Anlass hing in Berlin-Friedrichshain ein ganz beson­deres Poster: Das 53 x 7,80 Meter große Vodafone-Plakat „Urban Breath“ an der East Side Gallery wandelte mit Hilfe einer Membranfunktion gesund­heitss­chädliche Stoffe in unbe­lastete Atem­luft um.

Das Membrangewebe besteht aus drei Lagen, die synergetisch arbeiten:

• Die obere Schicht besteht aus einem speziellen Stoff und fördert die Lufttranspiration.

• Die mittlere Schicht ist aus Carbon, absorbiert die verschmutzten Moleküle und schlechte Gerüche, schließt sie ein und löst sie auf.

• Die hintere Schicht ist ebenfalls aus Stoff, bedruckbar und keimtötend.

Auch in Düsseldorf tragen Vodafone-Werbeflächen zum Umweltschutz bei: Das neue Wandbild „GreenWall” in der Krefelder Straße besteht aus einer speziellen Farbe, die so viele Stickoxide reduziert wie ein 145 Quadratmeter großer Wald.

Vodafone Deutschland macht Tempo bei #GigaGreen

In Deutschland ist Vodafone nämlich auf dem besten Weg zur Klimaneutralität und verbucht Erfolge bei den GigaGreen-Maßnahmen. Hierzulande setzt das Düsseldorfer Unternehmen schon seit 2020 auf 100 Prozent erneuerbare Energien und versorgt bundesweit alle Standorte mit Grünstrom – teilweise sogar aus Eigenproduktion.

Die Zusammensetzung der GigaGreen-Strategie bei Vodafone Deutschland.

Klimaneutralität bei Vodafone Deutschland gliedert sich in die Reduktion von CO2, die Kreislaufwirtschaft, IoT-Lösungen und das Engagement der Mitarbeitenden.

Dafür set­zt Voda­fone auf Solaran­la­gen und arbeit­et mit Start-ups wie Mowea zusam­men. Das kleine, inno­v­a­tive Unternehmen hat mod­u­lare Win­dräder entwick­elt, die an Mobil­funk-Mas­ten instal­liert wer­den und grü­nen Strom direkt am Stan­dort erzeu­gen. 750 Mikrowindturbinen versorgen künftig 52 Mobilfunkmasten der Vodafone-Tochter Vantage Towers mit 100 Prozent Windenergie. An Stan­dorten mit wenig Wind kom­men Solaran­la­gen zum Ein­satz.

Mehrere Windräder drehen sich im Sonnenuntergang.

Klimaneutral und emissionsfrei: Vodafone folgt der GigaGreen-Strategie

Der Wechsel zu Öko-Strom ist ein Bestandteil der GigaGreen-Strategie. Diese geht Hand in Hand mit dem Ziel des Pariser Klimaabkommens, die globale Erwärmung auf maximal 1,5 Grad Celsius zu beschränken. Bis 2030 möchte die Vodafone Group vollständig klimaneutral wirtschaften, bis 2040 auch entlang der gesamten Wertschöpfungskette emissionsfrei sein.

Alle Infos zur GigaGreen-Strategie findest Du hier.

Netto Null Emissionen GigaGreen Vodafone

Grüne Investitionen: Moderne Netz-Technologien verbessern die Energieeffizienz

Die vielfältigen Initiativen für den Klimaschutz zeigen bereits Wirkung: Trotz stetig steigendem Datenverkehr in den Mobilfunknetzen blieb der Energieverbrauch der Vodafone Group im vergangenen Jahr weitgehend unverändert. Zugleich konnte die Group Treibhausgas-Emissionen aus eigener Produktion und eingekaufter Energie um 30 Prozent reduzieren. Möglich macht es eine energieeffizientere Netzwerk-Technik, die Abschaltung des 3G-Netzes und die Stilllegung von alter Technik im Vodafone-Kernnetz. Allein im Jahr 2020 hat die Vodafone Group 65 Millionen Euro in energieeffiziente Projekte investiert.

Seit März 2021 ist der Konzern außerdem Gründungsmitglied der European Green Digital Coalition. Die bringt Unternehmen der IKT-Branche mit EU-Politiker:innen und Expert:innen zusammen, um digitale Lösungen gegen den Klimawandel voranzutreiben.

Weniger Elektroschrott: Vodafone fördert den Übergang zur Kreislaufwirtschaft

Auch der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen spielt für die Ziele und Umsetzung der GigaGreen-Strategie eine wichtige Rolle. Deshalb hat die Vodafone Group an allen Märkten Programme implementiert, die eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft unterstützen.

Eine Luftnahme zeigt, wie Autos auf einer Bergstraße entlang fahren.

Zu diesem Zweck ist das Unternehmen auch der Circular Electronics Partnership beigetreten, die Kreislauflösungen für Elektronik vorantreibt. Um die Umweltauswirkungen durch technologische Abfälle zu minimieren, möchte die Vodafone Group bis zum Jahr 2025 100 Prozent aller Abfälle aus der IT- und Netz-Infrastruktur wiederverwenden, weiterverkaufen oder recyceln. Auf diese Weise wurden allein im Jahr 2020 über 1.250 Tonnen CO2-Äquivalente vermieden und mehr als 10 Millionen Euro eingespart. Hierzulande recycelt Vodafone nahezu 100 Prozent der deutschlandweit verbauten Netztechnik.

Lang leben die nachhaltigen Mobilgeräte

Was für die eigene Technik gilt, möchte Vodafone auch seinen Kund:innen ermöglichen. Jedes Jahr werden zehntausende Endgeräte, egal ob Smartphone, Tablet oder Router, aufbereitet oder recycelt. Hierzulande bist Du vielleicht schon online auf die Tausch-Rausch-Aktion gestoßen: Schickst Du Dein altes Smartphone an Vodafone, bekommst Du den Restwert ausgezahlt oder gutgeschrieben. Dein altes Handy wird aufbereitet und als Gebrauchtgerät verkauft oder komplett recycelt. In Deutschland und den meisten anderen Vodafone-Märkten gibt es außerdem Inzahlungnahme- und Geräte-Rückkaufprogramme sowie Reparaturservices.

Ein Paar liegt im Kofferraum seines Campers und schaut sich etwas auf dem Tablet an.

Jede:r kann einen Beitrag leisten: Vodafone-Mitarbeiter:innen auf grüner Mission

Bereits im Oktober 2019 startete Vodafone Deutschland die Mission Green, ein bundesweites Programm, bei dem sich alle rund 16.000 Mitarbeiter:innen in Deutschland beteiligen konnten. Wiederkehrende Aktionen und Aufgaben motivieren dazu, den Alltag umweltbewusster zu gestalten – nicht nur am Arbeitsplatz, sondern auch in der Freizeit, auf Reisen und zuhause. Weniger Fleisch oder vegan essen, Leitungswasser statt Plastikflaschen nutzen oder gleich im Homeoffice arbeiten: Mit vielen kleinen Änderungen kann jede:r den persönlichen CO2-Rucksack erleichtern.

Von Carsharing bis Bienenrettung: So geht Umweltschutz am Arbeitsplatz

Neben den temporären Aktionen tragen grundlegende Neuerungen im Arbeitsalltag zur besseren Klimabilanz von Vodafone Deutschland bei. Mit Angeboten wie Firmenfahrrad-Leasing, Carsharing und Zuschüssen für ÖPNV-Tickets fördert das Unternehmen die umweltbewusste Mobilität der Mitarbeitenden. Auf dem Speiseplan in der Kantine stehen CO2-reduzierte Menüs aus saisonalen, regionalen Bio-Produkten und an den Café-Bars gibt es nur noch Mehrwegbecher. Mit der Initiative Planet or Plastic hat Vodafone überflüssige Plastik- und Papiernutzung aus dem Unternehmen verbannt und so den eigenen Plastikverbrauch bereits um 20 Tonnen reduziert.

Um zum Erhalt der Artenvielfalt beizutragen, wurde am Düsseldorfer Campus außerdem ein bienenfreundliches Umfeld mit Insektenhotels und Blühpflanzen geschaffen. Außerdem haben wir gemeinsam mit apic.ai eine smarte Bienen-Box entwickelt. Die trackt zum Beispiel, wie es um den Pollenbestand der Honigbienen steht und mithilfe unseres IOT-Netzes sogar, wo der Stock sich gerade befindet. Denn die werden häufiger gestohlen, als Du vielleicht vermutest!

Alles im grünen Bereich: Eco Rating und Krönung zum „Ökokönig“

Dank Vodafone kannst Du auch beim Kauf Deines nächsten Smartphones auf Nachhaltigkeit achten. Gemeinsam mit vier weiteren Telekommunikationsanbietern in Europa hat Vodafone im Mai das Eco Rating Label eingeführt, das Verbraucher:innen dabei hilft, die Nachhaltigkeit von Mobilgeräten zu vergleichen und umweltbewusstere Kaufentscheidungen zu treffen.

Die Fortschritte der GigaGreen-Strategie finden auch Anklang bei Kund:innen, Partner:innen und externen Institutionen. Die globale Umweltorganisation CDP hat die Vodafone Group für ihre Aktivität und Transparenz in Bezug auf die Umweltauswirkungen in den bestmöglichen A-Score auf der CDP-Klimaliste eingestuft. Auch deutsche Verbraucher:innen wissen das Engagement für den Umweltschutz zu schätzen. Erst vor kurzem haben sie Vodafone bei einer Online-Umfrage der BILD-Zeitung als „besonders nachhaltig” bewertet und damit zum Ökokönig gekrönt.

Welche Rolle spielen Klima- und Umweltschutz in Deinem Alltag? Schreib uns, was Du zu einer grünen Zukunft beiträgst und was Du von den GigaGreen-Plänen von Vodafone hältst!

*An Standorten, an denen die europaweit tätigen Vodafone-Unternehmen keinen direkten Einfluss auf den bezogenen Strom haben, erfolgt ein Ausgleich über Renewable Energy Certificates (RECs).
** Indirekte CO2-Emissionen werden bei Vodafone Deutschland 2030 auf 50 Prozent, bis 2040 auf 0 Prozent reduziert. Dies umfasst die Treibhausgas-Emissionen aus eingekauften Produkten und Dienstleistungen, Investitionen, Kraftstoff und Energieverbrauch, Abfällen in der Produktion, Geschäftsreisen, vorgelagerten geleasten Vermögenswerten und dem Gebrauch der verkauften Produkte. Direkte Emissionen, die aus der Verbrennung in eigenen Anlagen entstehen und Emissionen, die mit eingekaufter Energie (z. B. Elektrizität, Fernwärme) verbunden sind, werden bei Vodafone Deutschland bereits bis 2025 auf 0 Prozent reduziert.

Dieser Artikel Alles auf #GigaGreen: Die Vodafone-Netze in Europa funken mit 100 Prozent grünem Strom kommt von Featured!

© Vodafone GmbH ⁄ Janette Baumann

Weitere News

Top News

Champions league

Supercup: Eintracht startet ohne Götze - Real mit Alaba und Kroos

Tv & kino

RBB-Affäre: Unmut über mögliche Abfindung für Schlesinger

Internet news & surftipps

Wegen Streit mit Twitter: Musk verkauft so viele Tesla-Aktien wie noch nie

Internet news & surftipps

Kriminalität: BSI warnt vor Einsatz unsicherer Funk-Türschlösser

Tv & kino

Von Hollywood bis Netflix: Thailands Höhlendrama ist das perfekte Heldenepos

Job & geld

Arbeitsrecht: Nach Urlaub in Quarantäne: Wann Beschäftigten Lohn zusteht

Tv & kino

Fernsehen: TV-Comeback von Richterin Barbara Salesch

Handy ratgeber & tests

Featured: Samsung Galaxy Z Fold4: Alle Infos zum neuen 5G-Flaggschiff im Hands-on

Empfehlungen der Redaktion

Das beste netz deutschlands

Featured: #SwitchToGigaGreen 2022: Nächste Schritte auf dem Weg in Vodafones grüne Zukunft

Das beste netz deutschlands

Featured: GigaGreen Retail: Die Filialen von Vodafone sind jetzt klimaneutral

Das beste netz deutschlands

Featured: GigaGreen Repair Service: Rette Dein kaputtes Smartphone mit Vodafone

Das beste netz deutschlands

Featured: One for One: Vodafone recycelt mit seinem Partner Closing the Loop alte Handys für eine ressourcenschonende Kreislaufwirtschaft

Wetter

Featured: Licht aus, Klimaschutz an: Die Welt feiert die Earth Hour 2022

Das beste netz deutschlands

Featured: #SwitchToGigaGreen als Weltraum-Botschaft: Vodafone startete zum Flug in die Stratosphäre

Wohnen

Featured: Gewusst wie: Energiesparen im Alltag

Das beste netz deutschlands

Featured: Smarte Wasserzähler: So helfen Vodafone und E.ON, Leitungsschäden frühzeitig zu erkennen