Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

«Eis brechen hören» - Jonathan Berlin zur Klimakrise

Eine neue Miniserie der ARD greift den Einfluss der internationalen Saatgut-Konzerne auf. Jonathan Berlin berichtet von seinen Erlebnissen beim Dreh in der Arktis und über die Klimakrise.
Jonathan Berlin
Schauspieler Jonathan Berlin war für eine Doku in der Artkis unterwegs. © Monika Skolimowska/dpa

Schauspieler Jonathan Berlin hat bei den Dreharbeiten zur ARD-Serie «Die Saat - Tödliche Macht» den Klimawandel sehr nahe erlebt. Gefilmt wurde unter anderem im norwegischen Spitzbergen, wo ein internationales Saatgut-Archiv steht. «Spitzbergen ist einer der Orte, an dem sich die Klimakrise in brutaler Weise zeigt», sagte der 29-Jährige («Kruso») im Interview der Deutschen Presse-Agentur. «Die Durchschnittstemperatur ist dort in den letzten 30 Jahren um etwa 10 Grad gestiegen. Als wir dort - mitten in der Arktis - im Juli 2022 gedreht haben, hatte es teilweise 14 Grad, Schnee gab es kaum.»

Jonathan Berlin ist während der Wochen des Drehs zu Recherchen für eine Kurz-Doku im Kajak an Gletschern entlang gepaddelt, wie er berichtete. «Da konnte man permanent das Eis brechen hören. Wenn man das sieht und hört, ist es schwer zu begreifen, wie wir so fahrlässig all das aufs Spiel setzen, das uns doch eigentlich schützt.» Das Erste zeigt «Die Saat» am Samstag (20.15 Uhr, vier Folgen) und am Sonntag (ab 21.45 Uhr, zwei Folgen) sowie in der ARD-Mediathek.

Die Miniserie greift den Einfluss der internationalen Saatgut-Konzerne auf - Jonathan Berlin findet das Thema sehr dringlich. «Ich hatte vor Drehbeginn dazu recherchiert - außerdem bin ich viel in klimaaktivistischen Kreisen unterwegs, wo das Thema von Ernährung und Ressourcen natürlich omnipräsent ist», sagte er. «Ich denke, die Übermacht der wenigen Konzerne im globalen Getreidehandel sind ein enorm gutes Beispiel dafür, wie gefährlich es ist, wenn wirtschaftliche Interessen das politische Geschehen dominieren.»

Berlin betonte: «Während die Klimakrise so rasant voranschreitet und im gleichen Zug diese Unternehmen ihren Profit massiv steigern, wird die Nahrungsmittelversorgung im globalen Süden immer dramatischer. Die Klimakrise und damit auch Ernährungskrise ist also immer eine soziale Frage: Je weiter wir uns vom 1,5-Grad-Ziel weg bewegen, umso mehr wird sich auch der Kampf um Lebensmittel und Saatgut zuspitzen.»

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Last Epoch: Tier List – alle Klassen im Ranking
Games news
Last Epoch: Tier List – alle Klassen im Ranking
Guido Maria Kretschmer
People news
Guido Maria Kretschmer über den Tod seiner Eltern
Australiens Premier Albanese
People news
Australiens Premier geht unter die Swifties
Reddit
Internet news & surftipps
Online-Plattform Reddit treibt Börsenpläne voran
Wi-Fi 7: Das musst Du zum neuen WLAN-Standard wissen
Das beste netz deutschlands
Wi-Fi 7: Das musst Du zum neuen WLAN-Standard wissen
Prepaid-Vertrag gekündigt Guthaben
Das beste netz deutschlands
Prepaid-Vertrag gekündigt: Was passiert mit dem Guthaben?
Julian Nagelsmann
Fußball news
Schonungsloser Nagelsmann: DFB-Elf «am Boden»
Pflanzentöpfe mit Kartoffelschalen reinigen
Wohnen
Kalkflecken: Pflanzentöpfe mit Kartoffelschalen reinigen