Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Beatles-Single auf dem Weg zu Platz eins

Zehn Stunden nach der Veröffentlichung hatte «Now And Then» bereits Platz 42 der britischen Charts erreicht. Und es geht für die neue Beatles-Single immer weiter nach oben.
The Beatles
Paul, John, Ringo und George. © Lapresse/epa/dpa

Nur wenige Tage nach ihrer Veröffentlichung nimmt die vermutlich letzte Aufnahme der Beatles Kurs auf Platz eins der britischen Charts. «Now And Then» sei am ersten Wochenende bereits häufiger verkauft worden als die vier übrigen besten Singles zusammen, berichteten britische Medien unter Berufung auf die Official Chart Company.

Nach nur zehn Stunden hatte das am Donnerstag veröffentlichte Werk den 42. Platz erreicht. Aller Voraussicht nach steht der Song bei der Chart-Veröffentlichung an diesem Freitag an der Spitze.

Es wäre die 18. Nummer eins der legendären britischen Band - und die erste seit «The Ballad of John and Yoko» vor 54 Jahren. Ebenfalls an die Chart-Spitze schafften es unter anderem Welthits wie «Hey Jude», «All You Need Is Love» und «Yellow Submarine».

«Die Fab Four sind ein wichtiger Teil der Geschichte der britischen Musik und der britischen Charts, daher ist es unglaublich, dass sie mit solch einer Wirkung zurückgekehrt sind», sagte Charts-Chef Martin Talbot.

KI machte es möglich

Das Lied war ursprünglich von John Lennon in den 1970er Jahren komponiert und eingesungen worden. Nach Lennons Ermordung 1980 entwickelten die drei anderen Ex-Beatles Paul McCartney (81), Ringo Starr (83) und der 2001 verstorbene George Harrison das Werk weiter. Doch erst mithilfe technischer Neuerungen konnte der Song schließlich fertiggestellt werden - dank Künstlicher Intelligenz ist Lennons Stimme zu hören.

Ein Musikvideo zeigt ebenfalls alle vier Mitglieder, dabei sind Lennon und Harrison als Archivaufnahmen zu sehen. Der offizielle Clip wurde bei Youtube bis Montagmittag bereits mehr als 20 Millionen Mal angeschaut.

Ringo Starr sagte jüngst der «Sunday Times», er hoffe, dass man sich einmal «mit Liebe» an die Band erinnern werde. «Wie viele Streams hatten wir vergangenes Jahr? Eine Milliarde, drei Milliarden? Es haut mich um. Der Beat geht immer noch weiter, weißt du?»

© dpa

Alle Alben und Songs zum Download bei Vodafone Music

Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Horst Naumann
Tv & kino
«Traumschiff»-Schiffsarzt Horst Naumann gestorben
Sandra Hüller
Tv & kino
«Anatomie eines Falls» mit Sandra Hüller großer César-Sieger
Matthias Glasner
Tv & kino
«Sterben» zweimal erfolgreich bei Berlinale-Jurys
Google
Internet news & surftipps
Googles KI generiert keine Bilder von Personen mehr
Mobilfunkmast
Internet news & surftipps
Internetverband rechnet mit Zunahme des 5G-Datenverkehrs
Sundar Pichai
Internet news & surftipps
Google-Chef für globales KI-Regelwerk
Duell
Fußball news
Stuttgart stolpert gegen Köln - Aufatmen in Gladbach
Drei Personen im Vorstellungsgespräch
Job & geld
Warum sich Offenheit im Vorstellungsgespräch auszahlt