Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Bestmarke: Verärgerter Antetokounmpo wirft 64 Punkte

Giannis Antetokounmpo ist trotz eines persönlichen Bestwerts in der NBA verärgert. Und Draymond Green wird auf unbestimmte Zeit gesperrt.
Milwaukee Bucks - Indiana Pacers
Stand beim Bucks-Sieg gegen die Indiana Pacers im Mittelpunkt: Giannis Antetokounmpo. © Morry Gash/AP/dpa

Der griechische Basketball-Star Giannis Antetokounmpo hat in der NBA mit 64 Punkten einen persönlichen Rekord aufgestellt.

Antetokounmpo erzielte beim 140:126 (70:63) seiner Milwaukee Bucks gegen die Indiana Pacers so viele Punkte wie noch nie ein Spieler der Bucks. Seine persönliche Bestleistung stand bis dahin bei 55 Punkten.

Antetokounmpo dennoch verärgert

Nach Abpfiff war Antetokounmpo allerdings sichtbar verärgert, die Pacers sollen den Spielball genommen haben, den er als Erinnerung behalten wollte. Der 29 Jahre alte Grieche stürmte daraufhin in Richtung Kabine der Gäste. Schon während des Spiels hatte es eine größere Auseinandersetzung gegeben. Im Halbfinale des NBA-Turniers vor einer Woche hatte Indiana noch Milwaukee eliminiert. 

Die Toronto Raptors um Nationalmannschaftskapitän Dennis Schröder gewannen erstmals nach vier Spielen wieder. Die Raptors besiegten die Atlanta Hawks mit 135:128. Schröder erzielte 17 Punkte und durchbrach dabei die 10.000-Punkte-Marke in der NBA. Zudem kam der 30 Jahre alte Spielmacher auf sieben Assists gegen sein früheres Team.

Nächste Knicks-Niederlage

Eine Niederlage setzte es dagegen für Isaiah Hartenstein und die New York Knicks. Beim knappen 113:117 bei den Utah Jazz kam Hartenstein auf sieben Punkte und sechs Rebounds.

Derweil setzen die San Antonio Spurs und Detroit Pistons ihre Rekord-Niederlagenserien fort. San Antonio kassierte beim 119:122 gegen die Los Angeles Lakers die 18. Niederlage in Serie, Detroit unterlag beim 111:129 gegen die Philadelphia 76ers sogar zum 21. Mal nacheinander. Für beide Traditions-Teams ist es die längste Negativ-Serie ihrer Club-Geschichte.

Green auf unbestimmte Zeit gesperrt

Eine persönliche Strafe erhielt Draymond Green von den Golden State Warriors. Der 33 Jahre alte Forward wurde von der Liga auf unbestimmte Zeit gesperrt, nachdem er am Tag zuvor Gegenspieler Jusuf Nurkic von den Phoenix Suns ins Gesicht geschlagen hatte. Die Liga betonte, sie berücksichtige Greens Vorgeschichte wiederholt unsportlicher Handlungen. Green wurde bereits zum 18. Mal während einer Partie hinausgestellt. Erst vor einem Monat hatte er Rudy Gobert von den Minnesota Timberwolves während eines Spiels gewürgt.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Nintendo Switch 2: Alle Infos zu Release, Features und Co.
Games news
Nintendo Switch 2: Alle Infos zu Release, Features und Co.
Nibelungen-Festspiele
Kultur
Nibelungen-Festspiele stellen Ensemble vor
Jimmy Kimmel und Molly McNearney
People news
Jimmy Kimmel dankt Kinderklinik
Xiaomi Redmi Note 13 Pro 5G im Test: Viel drin für wenig Geld
Handy ratgeber & tests
Xiaomi Redmi Note 13 Pro 5G im Test: Viel drin für wenig Geld
Samsung Galaxy S24 FE: Wird es besser als das Galaxy S24?
Handy ratgeber & tests
Samsung Galaxy S24 FE: Wird es besser als das Galaxy S24?
Pixel-Smartphones: Update im April und März 2024 – das ist neu
Handy ratgeber & tests
Pixel-Smartphones: Update im April und März 2024 – das ist neu
Ralf Rangnick
Fußball news
Rangnick bei Bayerns Trainersuche immer mehr im Fokus
Eine Frau reinigt ihre Terrasse
Wohnen
So machen Sie Terrassensteine und Gartenwege frühjahrsfit