Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Was passiert bei Pannen im AKW Cattenom an der Grenze?

Die Atommeiler in Deutschland sind seit einem Jahr abgeschaltet. In Nachbarländern zeigt sich ein anderes Bild. Das französische AKW Cattenom Nahe der Grenze zu Rheinland-Pfalz ist pannengeplagt.
AKW Cattenom
Blick auf das Atomkraftwerk in Cattenom. © Christophe Karaba/epa/dpa/Archivbild

An der Grenze zu Frankreich gibt es zahlreiche Vorkehrungen, um die Bevölkerung bei möglichen Vorkommnissen beim pannengeplagten Atomkraftwerk Cattenom zu schützen. Das französische Kernkraftwerk liegt nur rund 20 Kilometer von der rheinland-pfälzischen Grenze entfernt. Etwa 3200 Menschen leben dabei in der Außenzone in einem Radius von 25 Kilometern und etwa 990.000 Personen in der Fernzone in einem Radius von 100 Kilometern um die Anlage, wie Innenminister Michael Ebling (SPD) auf eine parlamentarische Anfrage der Fraktion der Freien Wähler in Mainz mitteilte.

Das französische Atomkraftwerk Cattenom nahe der deutschen Grenze ist 1986 in Betrieb gegangen. Seitdem hat es mehrere Hundert meldepflichtige Vorfälle gegeben. Vor rund einem Jahr waren Risse in Rohrleitungen entdeckt worden.

Die Atommeiler in Deutschland sind seit einem Jahr abgeschaltet. Das einzige AKW in Rheinland-Pfalz wurde bis 2019 zurückgebaut und abgerissen. Im Betrieb war der Reaktor nur 13 Monate. Bereits 1988 war er nach einer Verfügung des Bundesverwaltungsgerichts vom Netz gegangen. Bei den Planungen war die Erdbebengefahr im Kernkraftwerk Mülheim-Kärlich am linken Rheinufer nordwestlich von Koblenz nicht ausreichend berücksichtigt worden.

Nach dem Informationsportal von Bund und Ländern wird die Umgebung von Kernkraftwerken im Leistungsbetrieb in drei Zonen eingeteilt, die je nach Entfernung unterschiedliche Maßnahmen für den Schutz der Bevölkerung vorsehen. In der ersten Zone mit einem Radius von etwa fünf Kilometern zur Anlage soll demnach eine Evakuierung der Anwohner innerhalb von etwa sechs Stunden nach der Alarmierung abgeschlossen und in der Zeit auch Jodtabletten an alle Menschen ausgegeben worden sein.

In der folgenden Zone mit einem Radius von rund 20 Kilometern soll die Evakuierung innerhalb von 24 Stunden und die Ausgabe der Jodtabletten innerhalb von zwölf Stunden abgeschlossen sein. Die Maßnahmen in der Zone mit einem Radius von etwa 100 Kilometern um die Anlage sehen den Angaben zufolge ebenfalls die Verteilung von Jodtabletten vor. Die weiteren Maßnahmen sollen in Abhängig von den Messergebnissen ergriffen werden.

Neben den bundesweit geltenden Maßnahmen wurden von der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) und dem Landkreis Trier-Saarburg als zuständige Behörden für den Fall eines Unfalls im Kernkraftwerk Cattenom Katastrophenschutzplanungen erarbeitet. Danach wurde auch eine Evakuierungsplanung bis 25 Kilometer anstatt nur bis 20 Kilometer aufgestellt.

Nach Angaben des Innenministers kann die Messzentrale des Landesamts für Umwelt bei einem nötigen Einsatz auf stationäre Messeinrichtungen, eigene Messfahrzeuge sowie auf Fahrzeuge des Brand- und Katastrophenschutzes zurückgreifen. Die Messeinheiten würden durch die Messzentrale bei der Katastrophenschutzleitung angefordert und über die zuständigen Leitstellen alarmiert.

Das Landesamt könne am Standort Mainz bis zu zwei mobile Messdienste im nuklearen Notfallschutz bereitstellen: Zum einen ein «Mobiles Labor» am Sammelplatz der Feuerwehren sowie ein Strahlenmessfahrzeug für mobile Messungen und Probenentnahmen. Aus dem Bereich des Brand- und Katastrophenschutzes würden Erkundungskraftwagen des Bundes für chemische, biologische, radiologische und nukleare Substanzen eingesetzt.

Dazu kommen nach Angaben des Ministers Gerätewagen mit Technik aus den kommunalen Gefahrstoffzügen für Messungen und die Aufnahme von Proben. Derzeit seien 18 Einheiten dafür vorgeplant. Bei Bedarf könnten weitere Fahrzeuge aus anderen Bundesländern angefordert werden.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Lisa Müller
People news
Lisa Müller spricht über beleidigende Körper-Kommentare
Lady Gaga und Tony Bennett
Musik news
Lady Gaga erinnert an Jazz-Musiker Tony Bennett
Erstes Deutschland-Konzert der britischen Band Coldplay
Musik news
Lichtermeer und Sommerregen - Coldplay spielt in Düsseldorf
Weltweite IT-Ausfälle
Internet news & surftipps
Bundesamt: Nach IT-Panne normalisiert sich Lage
Weltweite IT-Ausfälle
Internet news & surftipps
Microsoft: IT-Panne betraf 8,5 Millionen Windows-Geräte
Weltweite IT-Ausfälle - Los Angeles International Airport
Internet news & surftipps
Wie ein Fehler weltweite Computerprobleme auslöste
Großer Preis von Ungarn
Formel 1
Internationale Pressestimmen zum Großen Preis von Ungarn
Der Saimaa-See
Reise
Finnland für Feinschmecker: Genuss am unendlichen See