Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Etwas Regen und Wind in Rheinland-Pfalz und dem Saarland

In Rheinland-Pfalz und dem Saarland müssen sich die Menschen in den kommenden Tagen auf Regen und Wind einstellen. Am Donnerstagvormittag gebe es zunächst noch etwas Regen, schrieb der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Morgen. Danach sei der Himmel wechselnd bis stark bewölkt, es bleibe aber meist trocken. Die Temperaturen liegen bei Höchstwerten von 8 bis 12 Grad. Es wehe ein mäßiger bis frischer Wind, der sich vor allem im Bergland zu starken bis stürmischen Böen steigere. Sowohl am Rhein als auch am Main waren die Pegelstände am Morgen nach Angaben der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes weiter gesunken.
Regenwetter
Eine Passantin geht bei Regen durch die Stadt. © Marijan Murat/dpa/Symbolbild

Am Freitag sei der Himmel über den beiden Ländern weiterhin wechselnd bis stark bewölkt, teilte der DWD weiter mit. Dazu gebe es zeitweise Regenschauer. Die Temperaturen betragen maximal 8 bis 12 Grad. Der Wind sei mäßig bis frisch mit starken - vor allem im Bergland und in Schauernähe auch stürmischen - Böen.

Am Samstag bleibe der Himmel wechselnd bis stark bewölkt, vereinzelt gebe es etwas Regen. Die Höchstwerte liegen bei 7 bis 12 Grad und in höheren Lagen bei 4 bis 7 Grad. Dazu gehe ein oft mäßiger Wind mit exponiert starken, in Hochlagen auch stürmischen Böen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
München
Musik news
Vertragsverlängerung für Münchner Opernchefs
Paris
Kultur
Petition gegen Schließung von Centre Pompidou ab 2025
Harlan Coben: Die Reihenfolge der Serien, Filme und Bücher
Tv & kino
Harlan Coben: Die Reihenfolge der Serien, Filme und Bücher
Samsung Galaxy S24 FE: Wird es besser als das Galaxy S24?
Handy ratgeber & tests
Samsung Galaxy S24 FE: Wird es besser als das Galaxy S24?
Widget-Ansicht auf dem Windows-Sperrbildschirm
Das beste netz deutschlands
So schalten Sie den neuen Sperrbildschirm in Windows ab
Funkmast
Internet news & surftipps
Netzagentur-Chef: Pflicht für flächendeckendes Handynetz
Manuel Neuer
Nationalmannschaft
Neuer und seine «krassen Aktionen» - EM als Schlusspunkt?
Badegast im Gegenlicht der Sonne
Gesundheit
Umfrage: Sonnenschutz? Nur im Urlaub